1 Erste Schritte – die Kontrollen und der Bauernhof, Ernten, Pflügen, Pflanzen

Jetzt wo Sie Ihren eigenen Farmville Bauernhof haben, werde ich genauer darauf eingehen, was man im Spiel machen kann. Wenn man sich das allererste Mal einloggt, kann man zwischen einer weiblichen oder männlichen Spielfigur wählen. Man kann selbst entscheiden, wie man aussehen möchte. Viele Spieler haben Spielfiguren, die ihnen sehr ähnlich sehen, aber man kann auch eine vollkommen andere Frisur oder unterschiedliches Makeup wählen, ganz wie man möchte. Man kann die Spielfigur immer noch später wieder verändern, indem man darauf klickt und etwas anderes auswählt.

Schauen wir doch jetzt mal, welche Spielkontrollen da sind. In der linken oberen Ecke des Bildschirms kann man ein Auge, einen Lautsprecher und eine Note sehen. Wenn man auf das Auge klickt, wird die Farm in höherer oder geringerer Auflösung gezeigt. Die gröbere Auflösung kann manchmal verwendet werden, um den Bauernhof schneller zu laden, wenn die Internetverbindung gerade nicht gut ist, aber ich empfehle normalerweise die höhere Auflösung zu verwenden, weil man damit den Bauernhof richtig sieht und es aus meiner Sicht dann mehr Spaß macht zu spielen. Das Lautsprecherzeichen kann man drücken um den Ton aus- und anzuschalten. Hier benutze ich persönlich die Einstellung „aus“, weil ich sehr viele Tiere halte und mir der Geräuschpegel von den blökenden Schafen und muhenden Kühen zu viel ist, aber stellen Sie dies für sich einfach so ein, wie es Ihnen gefällt, Sie können es jederzeit wieder ändern. Der letzte Schalter mit der Note lässt einen die Musik aus- und einschalten, wobei ich wieder die Einstellung „aus“ wähle, weil ich gerne meine eigene oder keine Musik höre während ich Farmville spiele, aber entscheiden Sie einfach selbst, was Ihnen am besten gefällt.

Neben den Grafik- und Toneinstellungen befinden sich die Anzeigen für Münzen und Scheine. Münzen sind sehr wichtig im Spiel, weil sie mit der Zeit mehr werden, wenn man Saatgut anbaut und wieder erntet und man davon Erweiterungen und zusätzliches Saatgut für den Bauernhof kaufen kann. Scheine sind schwerer zu bekommen, man bekommt nur einen pro Level bis 100 den man aufsteigt und manchmal gibt es Sonderaktionen durch die man kostenlos Scheine bekommt oder, noch seltener, gibt es Scheine in einem Geheimnisei oder Geheimnisgeschenk. Ich habe einen eigenen Teil dieser Anleitung zum Thema Scheine gemacht, schauen Sie dort rein, wenn Sie gleich mehr wissen wollen. Man hat auch ein Schild unter der Münzanzeige, das einem erklärt, wie man Münzen und Scheine bekommt, indem man echtes Geld dafür bezahlt. Ich habe das bisher noch nicht gemacht, aber wenn Sie das Spiel gerne mögen und etwas Geld übrig haben, können Sie sich das überlegen.

In der Mitte des Bildschirms oben befinden sich die aktuellen Erfahrungspunkte, kurz auch XP für experience im Englischen, und der Level im gelben Stern neben dem Balken. Wenn man im Spiel vorankommen möchte und mehr verschiedene Pflanzen anbauen und manche Dekorationen, Gebäude und auch Tiere kaufen will, muss man Erfahrungspunkte sammeln. Man erhält Erfahrungspunkte, wenn man den Grund pflügt und das Feld ansäht, aber auch wenn man Dekorationen für den Bauernhof kauft und indem man Auszeichnungen erhält, ein weiterer wichtiger Teil des Spiels, den ich in einem eigenen Teil dieser Anleitung genauer erkläre.

In der rechten oberen Ecke sieht man, dass man auf seinem eigenen Bauernhof ist und daneben gibt es ein kleines Sprechblasenzeichen, das es erlaubt, ein Schild mit einer Botschaft auf dem Hof zu platzieren. Unter dem Bauerhofbalken gibt es noch einen Knopf mit „Stats“. Damit lassen sich ein paar statistische Angaben anzeigen, welchen Level man hat, wie viele Auszeichnungen man hat, wie viele Erntemeisterschaften, Orden für Kooperativen, Sammlungen und gebaute Gebäude. Später wird hier angezeigt, wer einen besucht hat und Geschenke geschickt hat.

In der rechten unteren Ecke befindet sich eine Auswahl von Werkzeugen, mit denen man auf dem Bauernhof arbeiten kann. Das sind wahrscheinlich die Kontrollen, die Sie am meisten benutzen werden. Die Lupe auf der linken Seite vergrößert die Ansicht und lässt einen näher an den Bauernhof heranzoomen, die rechts daneben mit dem Minus-Zeichen verkleinert die Ansicht, wodurch man einen Überblick über den Bauernhof bekommt. Zum Bearbeiten des Bauernhofs kann man etwas herauszoomen. Rechts neben den Lupen befindet sich ein Rahmenzeichen. Wenn man es anklickt, kann man den Bauernhof auf dem gesamten Bildschirm anzeigen. Um diese Anzeige wieder zu verlassen, kann man wieder auf das Rahmenzeichen klicken oder den Escape-Knopf im linken oberen Eck der Tastatur drücken.

Der kleine Foto rechts lässt einen ein Bild vom Bauernhof machen. Bevor Sie das tun, lassen Sie uns mit dem Anpflanzen anfangen. Wenn man auf dem Bauernhof am Anfang ohne Fahrzeuge arbeitet, benutzt man meistens das Multi-Werkzeug. Es zeigt an, wie weit die Pflanzen schon gewachsen sind und lässt sie einen automatisch ernten, wenn sie fertig sind, indem es sich in eine Sense verwandelt. Danach kann man den brach liegenden Acker mit dem Multi-Werkzeug pflügen, oder dafür den Pflug neben dem Multi-Werkzeug auswählen, wenn man neue Ackerfläche pflügen möchte. Später wird es dort ein Menü geben, wo man verschiedene Maschinen auswählen kann, mit denen man den Bauernhof bearbeitet. Wenn die gepflügten Felder nicht direkt nebeneinander sind, kann man sie mit dem Recycling-Werkzeug löschen, aber dann verliert man die 15 Münzen, die das Pflügen gekostet hat. Oder man kann das Verschiebe-Werkzeug, move tool, benutzen, um Felder dorthin zu schieben, wo man sie haben möchte. Nachdem Sie Ihre Äcker gepflügt haben, wollen Sie auch noch etwas darauf anpflanzen, also verwenden sie nicht alle Ihre Münzen für das Pflügen. Sie können entweder mit dem Multi-Werkzeug auf das gepflügte Feld klicken oder den Markt-Knopf unten im Kontrollkästchen auswählen. Beides führt Sie zum Markt, wo Sie das Saatgut auswählen können, das Sie aussähen wollen. Sie müssen ganz am Anfang einmal Sojabohnen (soybeans) anbauen. Danach empfehle ich, dass Sie Erdbeeren anbauen (strawberries), die vier Stunden brauchen, bis sie reif sind. Denken Sie daran, Ihre Pflanzen immer bald nachdem sie reif geworden sind zu ernten, und sie nie verwelken zu lassen, dadurch verlieren Sie Geld und kommen im Spiel nicht so gut vorwärts. Um so schnell wie möglich voranzukommen, werden Sie Ihren Bauernhof so produktiv wie möglich machen wollen. Ein Weg das zu erreichen ist, allen verfügbaren Platz auf dem Hof zu pflügen und so oft Sie können zu bepflanzen. Zu Beginn des Spiels haben Sie noch nicht genügend Münzen um das sofort zu machen, aber Sie können zusätzliches Geld verdienen, indem Sie Ihren Nachbarn helfen und Belohnungen von Ihren Nachbarn einsammeln, wenn diese etwas erreicht haben und veröffentlichen. Wenn Sie Ihr Feld schrittweise ausweiten, können die einzelnen Ackerflächen einen Bereich von 12×12 Feldern belegen und es wird ein Rand um diese frei bleiben. Ich empfehle die Ackerfelder so zu platzieren, dass sie vorne und links direkt an die Bauernhöfe der Nachbarn angrenzen, denn sie werden in der Lage sein, ihren Bauernhof zu erweitern, wenn Sie mehr Münzen verdient haben und dort wird Ihr Bauernhof größer. Das wird Ihnen einen Rand, der ein halbes Feld breit ist oben und rechts freilassen. Sie können diesen benutzen, um Tiere oder Bäume dort aufzustellen, die sie von Ihren Nachbarn adoptieren oder die Sie geschickt bekommen.

Jetzt werfen wir noch schnell einen Blick auf den Rest des Kontrollkästchens. Neben dem Markt kann man einen Orden sehen und wenn man mit der Maus darüber fährt, kann man zu Sternen für die Erntemeisterschaft wechseln, später noch zu einer Lupe und Schmetterling, wodurch man die Sammlungen öffnen kann. Wenn man auf den Orden klickt, kommt man zur Auszeichnungsseite, wo steht welche Sachen im Spiel einem zusätzliche Münzen, Erfahrungspunkte bringen und manchmal auch kleine zusätzliche Belohnungen wie Dekorationen, Tiere und Bäume. Die Erntemeisterschaft ist zunächst weniger wichtig, da die Belohnungen schwerer zu erreichen und geringer sind als für Auszeichnungen. Die Sammlungen sind ein sehr wichtiger Teil des Spiels, man kann ab Level 10 Sammlerstücke finden, wenn man auf dem eigenen Hof arbeitet, aber man kann sie auch von Nachbarn bekommen. Es gibt eigene Teile dieser Anleitung, die sich mit Sammlungen, Erntemeisterschaft und Auszeichnungen befassen, dort finden Sie näheres dazu.

Schließlich hat man auch noch einen Geschenk-Karton in der rechten unteren Ecke des Kontrollkästchens. Dort wird bereits ein Willkommensgeschenk auf Sie warten wenn Sie sich für Email angemeldet haben oder wenn Sie den Farmville Spielebalken heruntergeladen haben und darin werden auch die Geschenke gesammelt, die Sie von Freunden bekommen oder auf der Neuigkeiten-Seite von Ihren Nachbarn einsammeln. Der Geschenk-Karton kann momentan nur 500 Geschenke aufnehmen, also sollte man die Geschenke auch herausnehmen. Nachdem man über 500 Geschenke gesammelt hat, verliert man eventuell etwas, weil es nicht mehr hineinpasst, und man kann dann keine Geheimniskisten oder Geheimniseier mehr öffnen, bis man nicht wieder Geschenke herausgenommen hat, sodass es nur noch unter 500 sind. Von hier aus kann man sich auch Geschenke von seinen Nachbarn wünschen (make a wish) oder alle Geschenke verkaufen (sell all).

Noch eine Sache zur Spielfigur die pflanzt und erntet: Sie werden schon bemerkt haben, dass der Bauer zu Feldern läuft um darauf zu ernten, zu jedem Feld geht, auf das sie klicken um es zu pflügen oder zu sähen. Wenn der Bauernhof größer wird und die Neuheit etwas nachlässt, kann es ganz schon langweilig werden, dem Bauern beim Herumlaufen zuzusehen, weil er auch immer zusätzliche Zeit benötigt, um die Arbeiten zu erledigen. Eine Möglichkeit den Bauernhof deutlich schneller zu machen ist es, den Bauern an der Stelle einzusperren, an der er neu geladen wird. Man kann Dekorationen wie Heuballen, Bäume oder Tiere dafür verwenden, oder Blumensträuße. Es gibt sogar einen eigenen Thread im Dekorations-Teil des offiziellen Farmville Forums, der sich nur mit der Zone, in der der Bauer eingesperrt wird, beschäftigt (die sogenannte „farmer trap area“). Sie können da vielleicht mal reinschauen, um ein paar Ideen anzusehen. Selbst wenn Sie denken, dass es schön ist, wenn der Bauer herumläuft, nicht alle Nachbarn die vorbeikommen um den Bauernhof zu düngen werden das so sehen. Düngen geht auch viel schneller, wenn der Bauer eingesperrt ist, deshalb ist es höflich, ihn einzusperren bevor man sich abmeldet. Sie können immer noch eines der Hindernisse entfernen, während Sie selbst den Bauernhof bearbeiten, sodass der Bauer währenddessen herumlaufen kann. Es ist wahrscheinlicher, dass Nachbarn Ihren Bauerhof regelmäßig besuchen und düngen, wenn Sie den Bauern einsperren, deswegen kann ich es nur empfehlen.

Sie haben wahrscheinlich schon bemerkt, dass es noch einen Balken unten im Bildschirm gibt, wo „add neighbor“ – Nachbar hinzufügen – steht und dass es um Ihren Bauernhof herum „vacant lots“ – unbebaute Grundstücke – gibt. Darum wird wird es im nächsten Teil dieser Anleitung gehen. Wenn Sie noch keine Nachbarn haben, sollten Sie ihn sich gleich ansehen, denn Nachbarn sind ein sehr wichtiger Teil des Spiels und lassen Sie viel schneller vorankommen. Außerdem werden Sie dann jemanden haben, mit dem Sie Ihr schnelles Vorankommen vergleichen können, also versuchen sie welche zu finden, sobald Sie Ihre ersten Erdbeeren gepflanzt haben.

© Conny Streit, 2011

2 Nachbarn – wie man sie findet, behandelt und beschenkt

About lcr1tter

I have created this site to share my thoughts and insights about fun activities like browser games. I was not sponsored or influenced by companies who created the games but stated my honest opinions and created my own texts and videos here. I'm going to publish a few graphic short stories that have been in my head for a few months now. I hope I can get them to come out and show themselves. ;-)
This entry was posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s