5 Tiere – welche man kaufen und sammeln sollte

Gehen Sie noch nicht gleich zum Markt, es gibt bei Farmville nicht viele Tiere, bei denen es sich lohnt, Münzen dafür auszugeben und am Anfang kann man diese sowieso noch nicht kaufen. Das erste Tier (animal), für das es sich lohnt Münzen auszugeben ist das Sattelschwein (saddleback pig), das man ab Level 35 kaufen kann. Die Arapawa Ziege, die man ab Level 55 kaufen kann, ist nicht so gut, sie kostet 200.000 Münzen mehr als das Sattelschwein und bringt nur 200 Münzen mehr ein. Im Gegensatz zum Schwein gibt es bisher auch noch kein Gebäude, in das man sie setzen kann. Aber diese beiden werden wahrscheinlich sowieso am Markt bleiben, weil es sinnvoller ist, die größte Erweiterung für den Bauernhof und das Gewerbegebäude zu kaufen, bevor man Geld für Tiere ausgibt, wenn man gut vorankommen möchte. Die sinnvollsten Tiere, die Sie am Markt kaufen können, sind Belties (belted cow), die pro Stück eine Million Münzen kosten. Dafür geben sie einem aber auch 3000 Münzen am Tag und können in den Kuhstall gestellt werden. Alle anderen Tiere, die man für Münzen kaufen kann, sind mehr oder weniger wie Dekorationen, sie sind das Geld nicht wert, das man für sie ausgibt und auch nicht den Platz, den sie einnehmen. Die einzige Ausnahme hiervon sind die goldenen Hühner (golden chicken), Cornische Hühner (Cornish chicken), Schottische graue Hühner (Scots grey chicken), Rhode Island rote Hühner (Rhode Island red chicken) und Regenbogenhühner (rainbow chicken), aber man kann sie nicht für Münzen kaufen und sie für Scheine zu kaufen lohnt sich nicht, weil man sie kostenlos durch Geheimniseier von den Nachbarn bekommen kann. Ich hab selbst nie ein Huhn gekauft, habe aber einen extragroßen Hühnerstall (super chicken coop) voll von Rhode Island roten Hühnern und Regenbogenhühnern und eine Menge Schottische graue, Cornische und goldene Freilandhühner auf meinem Bauernhof.

Die Haustiere (pets) sind im Grunde auch nur teure Dekorationen, Sie werden die Kunststücke (tricks) die diese lernen können wahrscheinlich nie verwenden wollen, um sich auf dem Bauernhof helfen zu lassen, denn das Einsammeln von den Tieren ist mit Landarbeitern (farmhands) wesentlich einfacher und diese findet man in Geheimniseiern und bei den Neuigkeiten von den Pferdeställen der Nachbarn die ganze Zeit. Aber wenn Sie Hunde lieben und unbedingt ein Haustier wollen, dann kaufen Sie sich eines und genießen es. Sie sollten sich immer wieder auch ein paar Dinge gönnen, die wirtschaftlich nicht sinnvoll sind, wenn Sie dadurch mehr Spaß am Spiel haben.

Am Beginn des Spiels lohnt es sich von jeder Sorte Tier mindestens eines bei den Neuigkeiten aufzusammeln und es auf dem Bauernhof aufzustellen, damit Sie davon einmal etwas einsammeln können, denn zusätzlich zu der Auszeichnung „Tierheim“ (animal shelter), die Ihnen 425 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen einbringt, können Sie auch noch die Auszeichnung „Noahs Arche“ (Noah’s ark) erhalten, für die Sie nochmal 180 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen dafür bekommen, dass Sie von 8 verschiedenen Tieren „geerntet“ haben. Auch unterschiedliche Kälbchen, Hühner, Fohlen und so weiter zählen dabei als einzelne Tiersorten. Die Auszeichnung „Zoologe“ (zoologist) bringt nochmal 425 Erfahrungspunke und 18.500 Münzen ein, aber um die zu bekommen, müssen Sie von 5000 Tieren ernten, also sollten Sie, bevor Sie diese anstreben, die weniger rentablen Tiere wieder entfernen. Tiere die dafür am sinnvollsten sind, sind Kälber (calves), Ferkel (piglets) und Mini-Fohlen (mini foals). Sie brauchen nur 1/16tel eines Ackerfeldes an Raum und geben 80 Münzen am Tag. Wenn Sie das mit den Münzen, die Sie durch Feldfruchtanbau auf einem Feld verdienen können vergleichen, werden Sie feststellen, dass Kälber, Ferkel und Mini-Fohlen erstaunliche 53,3 Münzen pro Feld pro Stunde einbringen, sechs Mal so viel wie die rentabelste Feldfrucht Vergissmeinnicht (forget-me-nots), die Sie mit Level 90 erhalten.

Das soll jetzt nicht heißen, dass Sie auf den Anbau von Feldfrüchten komplett verzichten sollten. Es wäre auch garnicht möglich, den ganzen Bauernhof mit kleinen Tieren zu besetzen, denn es gibt eine Höchstzahl von 4000 Dingen, die Sie auf ihrem Bauernhof aufstellen können, egal wie groß er ist. Wenn Sie nur kleine Tiere auf dem Bauernhof halten, werden Sie diese Menge schnell überschreiten, wenn Sie die größte Erweiterung haben. Das heißt aber, dass Sie versuchen sollten jedes Kälbchen von Ihren Nachbarn einzusammeln und zu behalten. Denken Sie daran, dass Ihnen Tiere nicht direkt Erfahrungspunkte geben. Aber Sie werden sie indirekt bekommen. Wenn Sie das Geld, das Sie an ihnen verdienen, für Erweiterungen ausgeben, durch die Sie mehr Platz für Felder erhalten, werden Sie trotzdem schneller zu Erfahrungspunkten kommen, wenn Sie rentable Tiere halten. Ich sage auch nicht, dass Sie alle weniger rentablen Tiere sofort verkaufen sollten. Eine Menge Tiere können in zugehörige Gebäude gesetzt werden. Also verkaufen Sie nicht vorschnell normale Fohlen und Pferde, Kühe und Hühner, denn sobald Sie die passenden Gebäude dafür errichten, werden diese auch rentabler und lassen Sie im Spiel schneller vorankommen. Das gleiche gilt für alle Tiere, die Sammlerstücke abwerfen können, wie Hühner und Kühe, aber auch Schafe (sheep), Truthähne (turkeys), Enten (ducks), braune Gänse (brown geese) und Schwäne (swans), die Sie aus hässlichen Entlein (ugly ducklings) aufziehen können, indem Sie sobald diese bereit sind, „transform“(verwandeln) klicken. Sie sollten immer genug Enten und Gänse halten, um ein paar Tupfenfedern (dapple plume) und Zebrafedern (banded quill) für Ihre Federsammlung zu bekommen. Katzen (cats) sind notwenig, um die Auszeichnung Katzen-Oma (cat lady) zu erhalten und je mehr Sie adoptieren können oder in Geheimnisgeschenken finden, desto schneller bekommen Sie nochmal 1.400 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen für das Streicheln (Ernten) von 250 Katzen.

Das Tier, das sich momentan am besten verkauft, ist das Erdbeereschwein (strawberry pig), das erstaunliche 15.000 Münzen einbringt. Um es zu erhalten, muss man entweder Freunde haben, die einen braunen oder schwarzen Trüffel gefunden und mit einem geteilt haben oder als erster auf einen Post, dass jemand für einen solchen ein Erdbeereschwein bekommen hat, klicken. Tiere die sich gut verkaufen lassen sind der Weißwedelhirsch (white-tailed buck) und das schwarze Pony (black pony), wobei Sie erst damit anfangen sollten Ponys zu verkaufen, wenn Sie schon einen voll ausgebauten Pferdestall voll haben. Burenziegen (boer goat), Lamas (lamas), Mufflons (mouflon sheep) und Schildkröten (turtles) geben 95 Münzen, wenn man sie sofort verkauft. Fohlen sind sogar noch besser mit 120 Münzen Verkaufswert, aber Sie sollten nicht seltene Fohlen sammeln, nur um sie zu verkaufen. Nachbarn die Haflinger, Außerirdische (alien) oder Clydesdale Fohlen züchten, haben für die Pferde eine Menge Scheine bezahlt, die sie wahrscheinlich mit echtem Geld finanziert haben und erwarten, dass Sie ihre seltenen Fohlen mit der Sorgfalt, die ihnen gebührt, behandeln und verdienen Dank, wenn Sie es schaffen, eines zu bekommen. Sie sind nicht allzu rentabel, weil normale Fohlen ein Viertel Feld einnehmen, wobei der Profit bei 13,3 Münzen pro Stunde pro Feld liegt. Das ist immer noch eineinhalb mal soviel wie Sie bekommen, wenn Sie das Feld bepflanzen würden, aber dann würden Sie auch Erfahrungspunkte bekommen, also lohnen sich normale Fohlen außerhalb von Gebäuden im Schnitt nicht.

Aber Sie werden vielleicht in Erwägung ziehen, seltene Fohlen oder ein paar andere Tiere, einfach nur, weil Sie Ihnen gefallen, zu halten. Denken Sie immer daran, dass nicht alles so rentabel wie möglich sein muss, bis Sie es dann irgendwann nicht mehr mögen. Vielleicht sind ein paar Chinchillas oder Eichhörnchen putzig?

6 Sammlungen – wie man sie bekommt um sie für Belohnungen einzutauschen

© Conny Streit, 2011

About lcr1tter

I have created this site to share my thoughts and insights about fun activities like browser games. I was not sponsored or influenced by companies who created the games but stated my honest opinions and created my own texts and videos here. I'm going to publish a few graphic short stories that have been in my head for a few months now. I hope I can get them to come out and show themselves. ;-)
This entry was posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to 5 Tiere – welche man kaufen und sammeln sollte

  1. Pharmd38 says:

    Hello! eakacee interesting eakacee site!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s