6 Erzeugergemeinschaften – gemeinsam erfolgreich

Sobald Sie in Farmville Level 20 erreichen, haben Sie die Möglichkeit, an Erzeugergemeinschaften teilzunehmen und Sie können den neuen Knopf für Erzeugergemeinschaften, „co-ops“ über Ihrem Geschenkkarton verwenden, um zu sehen, welche Erzeugergemeinschaften momentan in Ihrer Nachbarschaft laufen und welche Sie selbst starten können. Um eine besondere Belohnung zusätzlich zu EP und Münzen zu erhalten, muss die Gemeinschaft alle Feldfrüchte rechtzeitig für die Goldmedaille ernten. Wenn die Gemeinschaft die Zeit für die Goldmedaille überschreitet, kann für Scheine mehr Zeit gekauft werden, aber das halte ich für Geldverschwendung. Sie können die Erzeugergemeinschaft jederzeit wiederholen und mit etwas Planung im Voraus sollten Sie sie rechtzeitig für Gold beenden können. Es gibt einen Überblick über die Erzeugergemeinschaften und Belohnungen in Ihrem Farmville Planer oder auch im Wiki. Die ersten Erzeugergemeinschaften, die Sie vermutlich wegen der Belohnung für Gold machen werden sind die Bäckereibelieferung (bakery delivery), bei der Sie eine Sähmaschine erhalten, mit der Sie 3×3 Felder bearbeiten können und der „sehr beerige Schulausflug“ (Very berry field trip) bei dem Sie den Schulbuspflug bekommen, der 3×3 Felder pflügt und beide können in der Garage verbessert werden. Die Erzeugergemeinschaft „Erdnussbutter und Erdbeermarmelade“ (peanut butter and jelly) bringt Ihnen ein Flugzeug, mit dem Sie alle Ihre Feldfrüchte auf einmal reif werden lassen können. Sie können es einmal kostenlos verwenden, also lohnt es sich wirklich, es sich zu holen und es auf dem größtmöglichen Feld zu verwenden, auf dem Sie entweder wenig rentable 4-Tages-Pflanzen anbauen können, wenn Sie alle Erntemeisterschaftsschilder anstreben, oder die rentabelsten Sorten oder die, die Ihnen die meisten Erfahrungspunkte bringen, Whiskytorf oder Elektrische Lilien zum Beispiel.

Sie können Erzeugergemeinschaften angehen, indem Sie sich hocharbeiten:

Schritt 1. Helfen Sie Ihren Freunden: zuerst ist es wahrscheinlich besser, nicht gleich Ihre eigene Erzeugergemeinschaft zu beginnen, sondern sich einer anzuschließen, die ein Freund leitet. Sie können von vornherein sehen, wieviel noch angepflanzt werden muss, wenn Sie beitreten, aber nicht, was noch genau angebaut werden soll, wenn die Erzeugergemeinschaft unterschiedliche Produkte fordert. Wenn Sie einer beitreten und dann feststellen, dass Sie doch nicht helfen können, ist es höflich, sich wieder zu verabschieden und die Gemeinschaft zu verlassen, denn Freunde mögen es teilweise nicht, wenn Leute in der Erzeugergemeinschaft bleiben, aber nichts beitragen. Manche werden Sie vielleicht sogar als Freund und Nachbar löschen, wenn Sie das machen, also treten Sie keinen Erzeugergemeinschaften bei, wenn Sie bereits vorher wissen, dass Sie nicht mithelfen können. Wenn etwas schief geht, wird man Ihnen sonst vielleicht die Schuld daran geben, denn jede Erzeugergemeinschaft kann nur bis zu 10 Mitglieder umfassen. Nehmen Sie also nicht jemandem den Platz weg, der mitmachen möchte. Wenn Sie eine Erzeugergemeinschaft finden, bei der Sie helfen können und wo Ihnen der Zeitplan gut passt, können Sie dem Leiter nach Ihrem Beitritt mitteilen, was Sie pflanzen können. Es ist wichtig zu versuchen, die Erzeugergemeinschaft rechtzeitig für die Goldmedaille zu beenden, damit sie für die Auszeichnung „Angestellter des Monats“ (employee of the month) mitzählt. Um alle Schleifen, 425 EP und 18.500 Münzen zu erhalten, muss man in 100 Erzeugergemeinschaften helfen, die Goldmedaillen erhalten haben.

Schritt 2. Planen Sie voraus: Es ist möglich Feldfrüchte für eine Erzeugergemeinschaft beim Ernten mitzählen zu lassen, wenn Sie sie während die Erzeugergemeinschaft läuft ernten und auch die gleiche Menge während der Erzeugergemeinschaft angepflanzt haben. Das ermöglicht es, Feldfrüchte im Voraus anzupflanzen, was die Chancen alles rechtzeitig für die Goldmedaille zu ernten stark verbessert. Bei dieser Option ist es für den Leiter besonders wichtig zu erfahren, was bereits im Voraus angepflanzt wurde, denn die in der Ansicht angezeigte Menge wird geringer aussehen, als die tatsächlich gepflanzte Menge. Ein Beispiel dazu: Sie treten einer Erzeugergemeinschaft zur Stadtbegrünung (town greening) bei und haben bereits ein Feld mit 460 Prunkwinden, die bereit zum Ernten sind. Nachdem Sie beigetreten sind, ernten Sie 96 Felder (6×16) mit Prunkwinden, die noch nicht für die Erzeugergemeinschaft mitzählen. Jetzt pflügen Sie diese Felder und pflanzen 96 neue Prunkwinden an. Diese werden in der Übersicht der Erzeugergemeinschaft jetzt als gepflanzt angezeigt. Dann können Sie wieder 96 Felder mit Prunkwinden ernten, welche als für die Erzeugergemeinschaft geerntet mitzählen. Wenn Sie so weitermachen, haben Sie 364 Felder geerntet und 460 Felder angepflanzt, wenn Sie fertig sind. 12 Stunden später können Sie wieder 96 Felder abernten, die bereits für die Erzeugergemeinschaft mitzählen, und danach die Felder pflügen und wieder damit bepflanzen, damit auch die weiteren Felder mitzählen. Auf diese Weise können Sie 824 Prunkwinden innerhalb von etwas mehr als 12 Stunden für die Erzeugergemeinschaft ernten, was normalerweise dazu führen sollte, dass Sie die Erzeugergemeinschaft rechtzeitig für die Goldmedaille beenden (wenn sich andere Teilnehmer keine groben Schnitzer erlauben) und Ihnen die Bezeichnung MVP (most valuable player, eine Auszeichnung für den wichtigsten besten Spieler bei einer Mannschaftssportart) verliehen wird. Wenn Sie bei 40 Erzeugergemeinschaften MVP werden, erhalten Sie die Auszeichnung „Bester vom Rest“ (best of the rest), für die Sie ebenfalls 425 EP und 18.500 Münzen erhalten. Wenn Sie Ihren Mähdrescher schon haben, wird das Vorauspflanzen für eine Erzeugergemeinschaft noch einfacher. Da Sie gleichzeitig ernten, pflügen und anpflanzen, müssen Sie nur noch einer Erzeugergemeinschaft beitreten, die diejenigen Feldfrüchte, die Sie auf dem Feld haben, braucht, Trauben zum Beispiel, und fangen einfach an Trauben neu zu pflanzen, während Sie welche ernten. Jedes Feld Trauben, das Sie nach der ersten Portion ernten, wird für die Erzeugergemeinschaft mitzählen, ohne dass Sie zwischen verschiedenen Fahrzeugen wechseln oder mitzählen brauchen, wieviel Sie gerade gepflanzt, geerntet oder gesäht haben.

Schritt 3. Fragen Sie Ihre Freunde im Voraus: Wenn Sie Ihre erste eigene Erzeugergemeinschaft leiten möchten, ist es ganz gut, wenn Sie zwei oder drei Freunde, denen Sie schon bei Erzeugergemeinschaften geholfen haben, fragen, ob sie Ihnen bei dieser oder jener Erzeugergemeinschaft morgen helfen könnten oder an Ihrer Pinnwand veröffentlichen, dass Sie diese Erzeugergemeinschaft leiten möchten und fragen, wer wann mitmachen kann. Das wird Ihnen dabei helfen, Leute die bereit und in der Lage sind bei der Erzeugergemeinschaft mitzuhelfen im Voraus zu finden und Absprachen dafür zu treffen. Der Erfolg ist damit fast garantiert. Und es ist auf jeden Fall besser Freunde zu fragen und vielleicht bei deren Erzeugergemeinschaft noch kurzfristig mitzuhelfen und die eigene zu verschieben, als frustriert zu werden, weil Ihrer Erzeugergemeinschaft niemand beitritt und keiner mithilft, weil das Timing für andere schlecht ist.

Es lohnt sich auch darüber nachzudenken, welche Erzeugergemeinschaften die besten Belohnungen einbringen und welche am einfachsten durchzuführen sind, wenn man bei Erzeugergemeinschaften erfolgreich sein möchte. Wenn Sie vorauspflanzen wollen, bieten sich Erzeugergemeinschaften an, die nur eine Sorte fordern, wie die Bäckereibelieferung (bakery delivery), Reispapier (rice paper), Stadtbegrünung (town greening), Tomatenwerfen (tossing tomatoes), Kürbiskuchen-Massen (Pumpkin-pie O’plenty), Verrückt nach Blumen (Frantic for flowers), Mode-Tick (fashion bug) und eine Ladung eingemachter Pattisons (a pack of pickled pattypan). Eintagespflanzen sind meist leichter für Spieler anzupflanzen, die tagsüber arbeiten müssen, also werden Sie wahrscheinlich mehr Nachbarn finden, die bei der Erzeugergemeinschaft Mode-Tick mitmachen, als bei Stadtbegrünung. Die Erfolgsprämie in Münzen und EP ist bei Mode-Tick auch verlockender, also werden Sie auch aus diesem Grund wahrscheinlich mehr Nachbarn dazu bewegen können mitzumachen. Die Aufträge mit noch besseren zusätzlichen Belohnungen verlangen, dass man weniger rentable Feldfrüchte anbaut.

Wenn Sie es schaffen, 20 Erzeugergemeinschaften unter Ihrer Leitung rechtzeitig für die Goldmedaille abzuschließen, erhalten Sie die Auszeichnung „fabelhafter Vorarbeiter“ (fabulous foreman), die wiederum 425 EP und 18.500 Münzen einbringt.

Erzeugergemeinschaften geben also zusätzliche Belohnungen dafür, dass man bestimmte Feldfrüchte anbaut und man kann durch sie auch drei Auszeichnungen erhalten. Also sind sie es auf jeden Fall wert, dass man versucht, Goldmedaillen zu sammeln. Wenn Sie zuvor von den Erzeugergemeinschaften eher frustriert wurden, weil Sie nicht genügend Mitstreiter gefunden haben, können Sie die drei genannten Schritte nochmal probieren, ich hoffe Sie finden dadurch diesmal mehr Helfer.

Es gibt auch Gewerbe-Erzeugergemeinschaften für Rezepte, welche Sie davon leiten können, hängt von Ihrem Gewerbegebäude ab und auf welche Stufe Sie es bereits ausgebaut haben. Der Leiter bekommt immer die Rezeptzutaten als automatische Belohnung bei Erfolg, während sich Teilnehmer selbst entscheiden dürfen, welche Rezeptzutaten sie möchten. Wenn die Erzeugergemeinschaft eine Goldmedaille holt, kann man 3 Rezepte auswählen, 2 bei Silber und eines bei Bronze. Sie können auch jedes mal das gleiche Rezept auswählen und werden die dementsprechenden Büschel bekommen, wenn Sie auf das Rezept klicken. Vergessen Sie aber nicht, sich eine Belohnung auszuwählen, sonst werden Sie einfach die selben Zutaten bekommen wie der Leiter und die werden Sie eventuell nicht verwenden können, wenn Sie einer Erzeugergemeinschaft für ein anderes Gewerbe oder für ein hochstufiges Rezept beigetreten sind, das Sie in Ihrem Gewerbegebäude noch nicht benutzen können. Das heißt aber auch, dass Sie beispielsweise einer Erzeugergemeinschaft für das Heilbad beitreten können und dazu beitragen, selbst wenn Sie eine Bäckerei oder Weinkellerei haben. Dadurch können Sie Pflanzensorten meistern, die Sie für Ihr eigenes Gewerbe nicht benötigen und dabei Büschel, EP und Münzen erhalten, die Sie verwenden können.

Es gibt auch ein paar normale Erzeugergemeinschaften für den Englischen Bauernhof, zwei davon muss man erledigen, um eine Quest zu schaffen und es erscheint naheliegend, dass das auch für die andere Erzeugergemeinschaft gelten wird, wenn die passende Quest dazu veröffentlicht wird. Da die Blumen, die man für die verpflichtenden Erzeugergemeinschaften anpflanzen muss, nicht wert sind, gepflanzt zu werden, da der Gewinn damit unter 3 Münzen pro Stunde liegt, empfehle ich hier besonders sorgfältig vorauszuplanen und zuvor schon Freunde zu bitten mitzuhelfen, denn diese Erzeugergemeinschaften zu wiederholen bedeutet, dass man noch mehr möglichen Gewinn in der Zeit verschenkt. Aber es genügt, die Erzeugergemeinschaften überhaupt zu beenden. Die Belohnungen bei Gold dafür sind nicht spektakulär, also muss man sie meiner Meinung nach auch nicht wiederholen, nachdem man die Blumen gemeistert und die Quest bestanden hat.

7 Obstgärten und Ernte-Meisterschaft – Schilder und noch mehr Erfahrungspunkte

© Conny Streit, 2011

About lcr1tter

I have created this site to share my thoughts and insights about fun activities like browser games. I was not sponsored or influenced by companies who created the games but stated my honest opinions and created my own texts and videos here. I'm going to publish a few graphic short stories that have been in my head for a few months now. I hope I can get them to come out and show themselves. ;-)
This entry was posted in FarmVille, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene, Farmville für Fortgeschrittene – Level 85 in weniger als 3 Monaten und Spaß dabei and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s