1 Grundregeln – Gestaltung des Bauernhofs, Produktivität und Schönheit

Ich begrüße Sie zum zweiten Teil meiner Anleitung für Farmville. Dieser beschäftigt sich mit den Leveln 30 und darüber und bevor wir uns noch ein paar Neuheiten ansehen, möchte ich über die Gestaltung des Bauernhofs sprechen. Ich habe bereits im ersten Teil erwähnt, dass es sinnvoll ist, den Bauern einzusperren und einige funktionsfähige Gebäude für Tiere zu benutzen und Tiere zu halten, von denen man Sammlerstücke bekommt und auch Bäume, die Profit bringen zu verwenden. Sie sollten versuchen, Ihren Bauernhof so schnell wie möglich auf die größtmögliche Größe zu erweitern. Wenn Sie ihren Bauernhof auf die Größe mit 28×28 Feldern gebracht haben, werden Sie vielleicht darüber nachdenken, Gebäude, Tiere und Bäume herumzuschieben, um die meisten Felder bebauen zu können oder Tieren mehr Platz einzuräumen und Ackerfläche zu reduzieren.

Was man als schön empfindet, kommt natürlich sehr auf den persönlichen Geschmack an. Manche Spieler finden ihren Bauernhof nur schön, wenn sie die Felder so anordnen, dass es aussieht, als würde ihr Bauernhof in einer Hügellandschaft liegen aber diese lässt sich dann nicht mehr mit Fahrzeugen bearbeiten. Eine Möglichkeit, die Felder zu verschönern, ist, mehrer verschiedene Pflanzensorten gleichzeitig anzupflanzen (idealerweise so, dass sie zur gleichen Zeit fertig sind) und damit Muster zu erzeugen. Der Nachteil ist wieder, dass die komplizierteren Pflanzmuster länger zum Anpflanzen brauchen und nicht mit Fahrzeugen gesät werden können.

Eine einfache Art den Bauernhof besser aussehen zu lassen ist indem man entlang des rechten und oberen Randes Bäume anordnet, denn dadurch lassen sich dort die Kanten und die Schrift verdecken. Es ist auch sinnvoll, Gebäude nebeneinander an diesen Rändern entlang aufzustellen, damit sie keine Tiere oder Felder dahinter verstecken (es sei denn, dass Sie genau das möchten). Tiere wie Kälber, Hühner, Fohlen und Schafe können in verschiedenen Mustern angeordnet werden oder einfach durcheinander, damit der Bauernhof bunter aussieht. Ich mag meine Kälbchen durcheinander und nahe beisammen aber ein Freund von mir findet, dass ihm das zu vollgestopft aussieht. Wenn Sie Ihren Tieren mehr Platz geben, verlieren Sie etwas an Profit. Aber Sie sollten Ihren Bauernhof so mögen, wie er ist, also geben Sie darauf nicht zu viel und halten Sie sie so, wie es Ihnen am besten gefällt.

Eine andere Möglichkeit, Ihren Bauernhof anders aussehen zu lassen, die wenig kostet, ist, indem Sie einen der anderen Hintergründe benutzen, die Sie am Markt im Bereich „farm aides / other“ finden. Eine Schneedecke (snow blanket) kann eine angenehme Abwechslung im Winter sein, oder Sie können Ihren Bauernhof auch wie ein Stück Wüste oder Strand aussehen lassen. Meist experimentieren Spieler, die sich Gedanken über das Aussehen Ihres Bauernhofs machen auch mit Dekorationen zu Themen und Ereignissen. Sie müssen dafür nicht unbedingt Scheine ausgeben und alles kaufen, was zu einem Thema veröffentlicht wird. Sie können auch einfach ein paar Gebäude und Dekorationen für Münzen erwerben und sie mit der Ausstattung für andere ähnliche oder passende Themen kombinieren, oder nur ein kleines Eckchen Ihres Bauernhofs für ein bestimmtes Ereignis dekorieren.

Aus rein pragmatischen Gründen ist es sinnvoll, die Arbeit beim Ernten, Pflügen und Sähen auf ein Minimum zu reduzieren, wenn Sie weiterhin zügig vorankommen möchten und mehrmals am Tag neu anpflanzen. Also ist es sinnvoll, Ihre Felder in zu einem großen zusammenhängenden Bereich zusammenzulegen, statt einzelne kleine Bereiche zu bepflanzen. Es geht auch schneller und leichter diesen zu bepflanzen, wenn Sie diese so anordnen, dass Sie vorwiegend 4×4 Felder große Teile gleichzeitig mit Ihren aufgemotzten Fahrzeugen bearbeiten können. Ich habe momentan 27×12 Felder vorne und der Felderbereich erstreckt sich fast bis auf 28×12 Felder nach links. Um diese 511 Felder abzuernten, zu pflügen und neu anzupflanzen, muss ich mit dem Mähdrescher nur 33 mal klicken.

So lange wie 2/3 bis ¾ Ihres Bauernhofs noch mit Feldern belegt sind, sollten Sie einen ziemlich rentablen Bauernhof haben. Wenn Sie weiterhin bereit sind, mehrmals am Tag neu anzupflanzen, werden Sie wahrscheinlich all Ihre Nachbarn früher oder später überholen.

2 Alte Nachbarn und neue Grenzen – wann man sich von Nachbarn trennt und wie man trotz der neuen Begrenzungen alle Dinge bekommt, die man möchte

© Conny Streit, 2011

Advertisements
Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene, Farmville für Fortgeschrittene – Level 85 in weniger als 3 Monaten und Spaß dabei | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

10 Vehicles and decorations – what you need to have fun and what gets in the way

It makes sense to start farming with vehicles after you have reached about level 16 in farmville and your farm has expanded to the plantation with 20×20 plots. As I have already mentioned in the section on other functional buildings (9.3), you can get a free tractor from your storage cellar so there is no need to rush off to the market to buy one. Since you can also get a free seeder from one of the co-op missions the other vehicle that makes sense and that you have to buy if you can’t get it for free is the harvester. I got one from a mystery gift, but I guess the chances of that happening are really slim. There are also achievements connected to using the tractor to plow and the seeder to plant so you might want to start using those when you have them. If you go through the fuel you have too quickly plowing and planting more than 3 times a day, you can check out the fuel section of the guide to see whether you really do everything to get all the free fuel you can. Spending farmcash on fuel is a total waste of money in my opinion.

When you reach level 22 you can build the garage and upgrade your vehicles. Since you can upgrade all your vehicles, it doesn’t make sense to spend farmcash on hot rod vehicles, either. Check the buildings section for more info about this and the gearhead achievement.

The ultimate farming vehicle is the combine that will harvest, plow and seed the plots you select in one go. It costs a hefty 500,000 coins to buy a frame at the market that you have to put on your farm before you can move it into your garage. You can put 39 vehicle parts onto the frame (the first one of 40 is included) to finish the smallest version of you combine that will only work on 2×2 plots. Using 6, 15, 30 and 45 vehicle parts in addition to that in the garage will upgrade your combine to work on 4×4 plots at a time, speeding up farming considerably and also helping you with co-op jobs that you pre-seeded quite a bit. I recommend you get one after expanding your farm to 24×24 plots, since it costs the same as the mighty plantation expansion. Working with the combine the grand plantation will soon be yours.

The plane can’t be put into the garage, but since you need farmcash to fly it after the first free run, I can’t recommend using it. I have managed without it after the first and only flight. If you want to buy experience with real money, this is the way, but be warned, it doesn’t come cheap. Instantly growing 784 plots of electric lilies that get you the most experience costs 18 farmcash at the moment. This would get you an additional 3920 XP. The coin way to buy XP is more work and it makes no sense to me, but you could also “buy” XP at the rate of 10 coins per XP if you plant soybeans (which will cost you 15 coins for planting and 15 for plowing) and then delete the plots. I only did that with about 100 plots once when I wanted to re-arrange my farm and had pre-planted soybeans for a co-op that had already finished. So I definitely can’t recommend this as a regular way to get XP, but it is widely known as the “soybean delete method” of leveling up fast. I can’t imagine it’s fun and I’d recommend spending your coins rather on expansions, saddleback pigs or belted cows.

Decorations are also connected to an achievement. The pack rat ribbons are awarded for placing up to 250 decorations on your farm at the same time. There is no extra money in this but you can get 425 XP and 4 decorations as rewards for the ribbons. It makes sense to wait at least until you have a storage cellar at level 16 before you start cluttering your farm with decorations. Since the fenced in and baled out ribbons already need 250 decorations in the form of haybales and fences there is no reason to buy decorations just to get the pack rat ribbons. Of course you might like some of the decorations because they look nice and want to keep them on your farm. As long as you still have enough room for lots of plots I think that is perfectly fine, since you should like the game the way you play it. It doesn’t make much sense to have 784 plots and hate the way the farm looks and think it’s too much work to play anymore. This is my final advice at the end of the first part of the guide: if you feel that the game isn’t enough fun for you to play, change something about the way you play it. When I had reached level 30 and my farm was expanded to 22×22 plots I realized that farming all those plots by hand certainly wasn’t for me. So I turned almost half my farm into an animal and landscape farm with tons of haybales and fences. When I had reached level 40 I completely rearranged my farm again, moving buildings, animals and the haybales around until I had a small farmtown and space for some more plots. After rearranging another way I realized that I really wanted more plots for co-ops and to be able to master crops faster. So I changed it again. There is no reason to stick with the way your farm is laid out if you don’t like it. I have seen huge fields of plots abandoned by players who thought that playing was too much work and that they didn’t have enough time to play the game anymore. If you don’t have as much time, it perfectly ok to plant and harvest only once a day or only every other day and not visit your neighbors if you can’t make it. I only told you what you can do to get ahead faster if you have enough time. I hope you have a great time playing farmville, see you again in the second part of the guide!

Farmville Guide II: How to get to level 85 in less than 3 months and have fun playing

1 Ground rules – Farm layout, productivity and beauty

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments

10 Fahrzeuge und Dekorationen – was man braucht um Spaß zu haben und was im Weg ist

Es ist sinnvoll den Bauernhof mit Fahrzeugen zu bearbeiten, wenn man etwa Level 16 in Farmville erreicht hat und den Hof auf 20×20 Felder erweitert hat. Wie ich bereits im Teil zu weiteren funktionsfähigen Gebäuden (9.3) erwähnt habe, kann man einen kostenlosen Traktor bekommen, wenn man im Keller Belohnungen eintauscht, also gibt es keinen Grund, warum man einen am Markt kaufen sollte, außer einer der Traktoren dort gefällt einem besser. Da man eine kostenlose Sähmaschine auch von einer Erzeugergemeinschaft (co-op) bekommen kann, ist das andere Fahrzeug, das man kaufen muss, wenn man es nicht umsonst bekommt, die Erntemaschine (harvester). Ich habe einen aus einem Geheimnisgeschenk bekommen, aber ich schätze die Chance dafür ist sehr gering. Es gibt auch Auszeichnungen dafür, mit dem Traktor zu pflügen und mit der Sähmaschine zu sähen, also ist es sinnvoll, diese zu benutzen, sobald man sie hat. Wenn Sie öfter als 3 mal am Tag pflügen und pflanzen und dabei zu schnell all Ihr Benzin verbrauchen, schauen Sie im Teil zu Benzin, ob Sie wirklich alles tun, um so viel wie möglich kostenlos zu bekommen. Scheine dafür auszugeben ist meiner Ansicht nach vollkommene Geldverschwendung.

Wenn sie Level 22 erreichen können Sie eine Garage bauen und Ihre Fahrzeuge darin frisieren. Da Sie damit alle Ihre Fahrzeuge verbessern können, ist es auch nicht sinnvoll, Scheine für frisierte Fahrzeuge (hot rod vehicles) am Markt auszugeben. Schauen sie nochmal in den vorhergehenden Teil, wenn Sie mehr Informationen dazu und zu der Auszeichnung Fahrzeugfreak (gearhead) suchen.

Der Mähdrescher (combine), mit dem man mit einem Klick ernten, pflügen und anpflanzen kann, ist ab Level 31 verfügbar und ab Level 41 vollständig erweiterbar. Er kostet mit 500.000 Münzen allein für das Gerüst am Markt ganz schön viel, aber das ist er wert. Das Gerüst muss man zunächst auf dem Hof zusammenbauen, bevor man ihn in die Garage stellen kann. Man kann 39 Fahrzeugteile am Gerüst anbringen (das erste von 40 ist schon dabei). Dann ist die kleinste Version des Mähdreschers fertig, mit dem man 2×2 Felder gleichzeitig bearbeiten kann. Wenn man 6, 15, 30 und 45 Fahrzeugteile zusätzlich in der Garage einbaut, wird der Mähdrescher schließlich 4×4 Felder gleichzeitig bearbeiten können. Das beschleunigt nicht nur die Arbeit beim Ernten und Pflanzen ungemein sondern hilft auch ganz schön mit Erzeugergemeinschafts-Aufträgen, für die man schon vorgepflanzt hat. Ich empfehle ihn anzuschaffen, nachdem Sie Ihren Bauernhof auf 24×24 Felder erweitert haben, da er genausoviel kostet wie die Erweiterung zur mächtigen Plantage (mighty plantation). Wenn Sie mit dem Mähdrescher arbeiten, wird Ihnen bald auch die Großartige Plantage (grand plantation) gehören.

Das Flugzeug kann nicht in die Garage getan werden, aber da es nach der ersten kostenlosen Benutzung Scheine kostet, kann ich nicht empfehlen es danach weiter zu benutzen. Ich bin nach dem ersten kostenlosen Flug ohne es ausgekommen. Wenn Sie Erfahrungspunkte mit Echtgeld kaufen wollen, dann ist das Flugzeug ein wichtiges Hilfsmittel, aber seien sie gewarnt, das ist nicht billig. Wenn man 784 Felder mit Elektrischen Lilien (electric lilies) für die man die meisten Erfahrungspunkte bekommt, damit reifen lässt, kostet das im Moment 18 Scheine. Dafür würden Sie 3920 EP zusätzlich bekommen. Man kann auch mit Münzen Erfahrungspunkte kaufen, aber es ist mehr Arbeit und ergibt für mich keinen Sinn. Sie können auch Erfahrungspunkte für 10 Münzen pro Erfahrungspunkt „kaufen“, indem Sie Sojabohnen (soybeans) pflanzen (was 15 Münzen für das Anpflanzen und 15 fürs Pflügen kostet) und dann die Felder entfernen. Ich habe das nur einmal mit etwa 100 Feldern gemacht, als ich meinen Bauernhof umbauen wollte und Sojabohnen für einen Erzeugergemeinschafts-Auftrag im Voraus angepflanzt hatte, der schon fertig war. Also kann ich das nicht als normalen Weg um an mehr Erfahrungspunkte zu kommen empfehlen, aber nachdem die „soybean delete method“ (Sojabohnen-lösch-Methode) weitläufig als Methode um schnell aufzusteigen bekannt ist, wollte ich sie Ihnen nicht vorenthalten. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass es Spaß macht so zu spielen und empfehle, Münzen lieber für Erweiterungen, Sattelschweine und Belties auszugeben.

Dekorationsgegenstände sind auch an eine Auszeichnung geknüpft. Die Hamsterer-Schleifen (pack rat) werden dafür verliehen, dass man bis zu 250 Dekorationen gleichzeitig auf dem Bauernhof ausstellt. Es gibt dafür kein zusätzliches Geld, aber man kann 425 EP und 4 Dekorationen als Belohnung für die Schleifen bekommen. Es ist sinnvoll mindestens bis man den Keller in Level 16 bauen kann mit der Arbeit an dieser Auszeichnung zu warten und erst danach anzufangen, seinen Bauernhof mit Dekorationen zu pflastern. Da die Auszeichnungen Eingezäunt (fenced in) und Zusammengeballt (baled out) allein schon jeweils 250 Dekorationen in Form von Zäunen oder Heuballen benötigen, gibt es keinen Grund, extra für die Auszeichnung Hamsterer Dekorationsgegenstände zu kaufen. Aber es kann ja durchaus sein, dass Sie einige Dekorationen aufstellen möchten, da sie Ihnen gefallen und Sie diese sowieso auf ihrem Bauernhof ausstellen möchten. Solange Sie immer noch genug Platz für viele Felder haben, halte ich das für völlig in Ordnung, denn Sie sollten das Spiel ja mögen, so wie Sie es spielen. Es ist nicht sinnvoll 784 Felder zu haben und dabei das Aussehen des Bauernhofs unerträglich zu finden und die Arbeit damit als so anstrengend empfinden, dass Sie deswegen aufhören zu spielen. Das ist mein letzter Ratschlag am Ende des ersten Teils meiner Anleitung: Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihnen das Spiel nicht genug Spaß macht, so wie Sie es spielen, ändern Sie etwas daran, wie Sie das Spiel spielen. Als ich Level 30 erreicht hatte und meinen Bauernhof auf 22×22 Felder ausgedehnt hatte, stellte ich fest, dass ich überhaupt keine Lust mehr hatte, all diese Felder noch per Hand zu bearbeiten. Also habe ich die Hälfte des Platzes in einen Tier- und Landschaftsbauernhof umgewandelt, mit jeder Menge Heuballen und Zäunen. Als ich Level 40 erreicht hatte, habe ich meinen Bauernhof wieder komplett umgestaltet, Gebäude, Tiere und Heuballen herumgeschoben und ein kleines Bauerndorf mit ein paar Feldern mehr gebaut. Nachdem ich meinen Bauernhof nochmal umgebaut hatte, stellte ich fest, dass ich eigentlich dringend mehr Felder für Erzeugergemeinschafts-Aufträge wollte und damit ich schneller Saatgut meistern konnte. Also habe ich wieder umgebaut. Es gibt keinen Grund, den Bauernhof so zu lassen wie er ist, wenn Sie ihn so nicht mögen. Ich habe schon riesige Äcker von Nachbarn gesehen, die diese brach liegen ließen, weil ihnen das Spielen einfach zu viel Arbeit war und sie nicht mehr genug Zeit dafür hatten. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, ist es vollkommen in Ordnung, wenn Sie nur einmal pro Tag neu anpflanzen oder sogar nur jeden zweiten Tag und Nachbarn eben nicht besuchen, wenn Sie es nicht schaffen. Ich habe Ihnen hier nur gesagt, was Sie tun können um zügiger voranzukommen, wenn Sie genug Zeit dazu haben. Ich hoffe Sie haben viel Spaß an Farmville, auf Wiedersehen im zweiten Teil der Anleitung!

Farmville für Fortgeschrittene – Level 85 in weniger als 3 Monaten und Spaß dabei

1 Grundregeln – Gestaltung des Bauernhofs, Produktivität und Schönheit

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

9.3 Decorative and other functional buildings – some more that make sense and a few that look good

There are no achievements connected to the nursery barn, duck pond and pig pen yet, but they make sense to build and use in farmville nevertheless. The nursery barn takes the same space as the horse stable so you might not want to cram it full of calves since they would only take a third of the space to keep normally. But you can use the nursery barn to grow calves and foals into new breeds. All pony foals will grow up into light blue ponies, percheron, clydesdale and cream draft foals will grow into cream draft horses, mini foals will become cream mini horses and all the other foals grow up into black horses that can be harvested for 84 coins. Calves can grow up into Holstein cows or chocolate cows. Most calves grow up into Holstein cows that can be harvested for 12 coins, which isn’t a lot when you consider that you can also find brown, longhorn and groovy cows that can be harvested for that or pink cows that give you 18. Fan, kelly green, Neapolitan, Simmental, pink patch, green and pink calves will grow up into chocolate cows though that can be harvested for 80 coins and put in the dairy farm. I always use pink calves to grow up into chocolate cows since they are by far the most common of the rarer calves. The nursery barn needs 10 each of 5 building materials to build, bricks, wooden boards, nails, blankets and bottles. It can be expanded with the same building materials too, you need 10 of each of the materials again for the first and second expansions, which will each give you room for 10 additional baby animals, up to 40 in total.

The duck pond is constructable as well and can hold 20 ducks or swans, 5 of which are put on display on it, looking like they swim. The pond takes as much space as 36 ducks but it can be harvested every day so it is a good source for collectibles (dapple plume from ducks and banded quill from swans), coins and ducklings. Constructing the duck pond requires 5,000 coins for the building site and 20 watering cans and 20 times 2 shovels. If you fill the pond with 10 swans and 10 ducks for example, you will make 23,1 coins per plot per hour, not counting in the money and XP for completing additional collections.

The pig pen takes the same space as 42 pigs and it can be expanded twice to hold up to 40 pigs. The pigs can be harvested every day instead of every other day outside the pen as well. Putting piglets into the pen is possible but doesn’t make much sense at first glance since they can be harvested every day outside anyway. But since they can find black truffles that are most likely to give you a strawberry pig as a reward that sells for 15,000 coins, I put them into mine. The pigs that really make sense in the pig pen in my opinion are saddleback pigs. As soon as you have saddleback pigs inside, the pig pen gets you twice the profit without spending more money since you can harvest them every day. The truffle hunt function can be used every other day and you need to feed your pigs slop to make them hunt. You can make the slop yourself from bushels at your market stall that you don’t need any more. You needn’t buy slop at the market for farmcash since you can also pick up bushels from friends to make slop if you don’t have any spare bushels yourself. You can also get extra slop from the feed if your friends publish it. To find better truffles than brown ones you need to use farmcash pigs from the market or piglets and saddleback pigs or pig pen reward pigs that are special such as strawberry pigs. White, hot pink and pot belly pigs find white or gold truffles that will get you more coins or fuel, but the most valuable reward, strawberry pigs, only come from brown and black truffles, so you needn’t put the pigs that find other truffles into you pig pen. You can only find truffles at your friends’ farms and publish the truffles for them on their wall, you can’t keep the truffles yourself. But you can pick up pigs as rewards when your friends use the truffles to get them and you can get truffles posted by your friends on your wall. Since you can get those from your neighbors’ truffle hunts as well, you don’t have to build your own pig pen in a hurry. But if you get one strawberry pig from each truffle hunt from the brown or black truffles your neighbors send back to you, you can sell it and make 119 coins an hour per plot your pig pen covers, just by selling that one pig, that is a rather good deal.

The storage cellar makes sense as well: It only takes the space of 4 chickens and can be placed along the edge of your farm, or next to your farmer to trap it, not taking away any space to grow crops. You have to be at least level 16 to buy it. It costs only 1 coin and can store up to 500 objects when it is fully expanded. The cellar becomes larger as you add shovels and you can redeem points for goodies. This is one of the ways to get a free tractor. The old tractor you can get from the cellar will plow 4 plots just like a regular tractor that you buy at the market. It won’t cost you money unless you buy shovels for farmcash. But that’s not necessary. You can ask your friends to send you shovels and they will get good rewards such as 1,000 coins, 20 XP, fuel or a mystery gift. Once you place the storage cellar, it can never be removed from your farm. You can of course move it around, but it is a permanent addition.

One more building that I will also mention in the next section on vehicles is the garage. It can be built using the regular building materials, bricks, boards and nails and it can hold your vehicles once it is completed. Its main purpose is upgrading your vehicles though, in my opinion. Before garages were introduced the only way to get vehicles to farm more than 4 plots at once was receiving better ones as rewards for co-ops or buying hot rod vehicles at the market for 55 farmcash each. Now you can upgrade all your tractors, seeders and harvesters in the garage to cover up to 16 plots at once. There even is an achievement connected to this. Upgrading vehicles 30 times will get you another 1,400 XP and 18,500 coins. The garage can hold up to 20 vehicles and can be bought at level 22. At level 26 your regular vehicles can be fully upgraded. The combine that lets you harvest, plow and plant with one click is available from level 31 and can be fully upgraded at level 41. You can ask your neighbors to send you vehicle parts for them and collect them on the feed.

All the other buildings except for the orchards, market stalls and crafting buildings that I will discuss separately are for decorative purposes only, in my opinion. Even the garden shed that comes with 10 perfect bunches of flowers and lets you collect 30 inside before you place them on your farm is not necessary to get the “Pretty Garden” achievement, you can get that easily by collecting bunches off the feed. Before saddleback pigs and belted cows were introduced, buying and selling villas was on of the “secrets” how to progress fast in the game without too much extra work. Now buildings have lost that function since there are much more expensive expansions that will also give you more space for plots and buildings and the pigs and cows will get you additional coins.

The architect achievement is awarded for placing 30 buildings on your farm and gets you another 1,400 XP and 18,500 coins. After you get the blue ribbon, you are free to remove the ones you don’t really need, of course. So it makes sense to wait until you get the storage cellar at level 16 to be able to store the buildings you might want to keep for later. But functional buildings can’t be stored, neither can villas, tool sheds or barns. Lots of the farms in my neighborhood have several “useless” buildings, just so they look nice. You should go with what you think is right for you there.

10 Vehicles and decorations – what you need to have fun and what gets in the way

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

9.3 Dekorative und weitere funktionsfähige Gebäude – solche die praktisch sind und ein paar die gut aussehen

Es gibt bisher keine Auszeichnungen in Farmville, die mit dem Tierkindergarten (nursery barn), dem Ententeich (duck pond) oder dem Schweinestall (pig pen) zusammenhängen, aber es ist trotzdem sinnvoll, sie zu bauen und zu benutzen. Der Tierkindergarten nimmt genausoviel Platz ein wie der Pferdestall also sollten Sie ihn nicht voller Kälber stopfen, denn die würden normalerweise nur ein Drittel der Fläche verbrauchen. Aber man kann den Tierkindergarten benutzen, um Kälber und Fohlen zu neuen Sorten heranzuziehen. Alle Ponyfohlen werden zu hellblauen Ponys (light blue pony), Percheron, Clydesdale und Cream Draft Fohlen werden zu Cream Draft Pferden, Minifohlen werden zu Cream Mini Pferden und alle anderen Fohlen werden zu schwarzen Pferden, von denen man 84 Münzen einsammeln kann. Kälber können zu Holsteinkühen oder Schokoladenkühen heranwachsen. Die meisten Kälber werden zu Holsteinkühen, von denen man 12 Münzen einsammeln kann, was nicht sehr viel ist, wenn man bedenkt, dass braune, Longhorn oder Groovy Kühe das gleiche einbringen und rosa Kühe (pink cows) 18 Münzen geben. Fan- (fan), Kellygrüne (kelly-green), Rosa-weiße (pink patch), Neapolitanische (Neapolitan), Simmental (simmental), Grüne (green) und Rosa Kälbchen wachsen zu Schokoladenkühen heran, von denen man 80 Münzen einsammeln und die man in den Kuhstall stellen kann. Ich benutze immer Rosa Kälber um sie zu Schokoladenkühen aufzuziehen, weil sie die bei weitem häufigsten der selteneren Kälbchen sind. Um den Tierkindergarten zu bauen, braucht man je 10 der 5 Baumaterialien Steine, Bretter, Nägel, Flaschen (bottles) und Decken (blankets). Er kann auch mit Baumaterial erweitert werden, man benötigt nochmal je 10 von jeder Sorte der 5 Baumaterialien für die erste und zweite Erweiterung, was jeweils zusätzlichen Raum für je 10 Jungtiere schafft, bis zu 40 insgesamt.

Der Ententeich (duck pond) ist auch aufbaubar und kann 20 Enten oder Schwäne aufnehmen, von denen 5 darauf dargestellt werden (feature), als ob sie schwimmen. Man kann auch jeden Tag davon einsammeln, dadurch ist er eine gute Quelle für Sammelgegenstände (Tupfenfedern (dapple plume) von den Enten und Zebrafedern (banded quill) von Schwänen), Münzen und Entlein. Den Ententeich zu bauen kostet 5000 Münzen für den Bauplatz, 20 Gießkannen (watering cans) und 20 mal 2 Schaufeln (2 shovels). Wenn man den Teich beispielsweise mit je 10 Enten und Schwänen bestückt, verdient man 23,1 Münzen pro Feld pro Stunde, wobei das zusätzliche Geld und die Erfahrungspunkte für mehr komplette Sammlungen noch nicht mitgezählt sind.

Der Schweinestall nimmt genausoviel Platz ein wie 42 Schweine und kann nach 2 Erweiterungen bis zu 40 Schweine aufnehmen. Man kann von den Schweinen darin jeden Tag einsammeln, statt jeden zweiten Tag außerhalb des Stalls. Ferkel können in den Stall gegeben werden, das ist auf den ersten Blick aber nicht sinnvoll, denn man kann von ihnen sowieso auch außerhalb des Stalls jeden Tag einsammeln. Aber da sie schwarze Trüffel finden können, die einem am ehesten ein Erdbeerschwein (strawberry pig) als Belohnung bringen, das man für 15.000 Münzen verkaufen kann, habe ich sie in meinen hineingetan. Die Schweine, die im Schweinestall viel bringen, sind meiner Ansicht nach die Sattelschweine (saddleback pigs). Sobald man Sattelschweine im Schweinestall hat, kann man an ihnen das doppelte verdienen, ohne mehr Geld dafür auszugeben, weil man dann jeden Tag von ihnen einsammeln kann. Die Trüffeljagd (truffle hunt) kann jeden zweiten Tag gemacht werden und man muss die Schweine dazu mit Schweinefutter (pig slop) füttern. Man kann das Schweinefutter selbst herstellen, indem man Büschel aus dem Marktstand dafür verwendet, die man nicht mehr braucht. Man muss auf keinen Fall das Schweinefutter für Scheine kaufen, sondern kann auch Büschel bei Freunden dafür holen und zu Futter verarbeiten, wenn man selbst keine übrigen Büschel hat. Man kann auch bei den Neuigkeiten Schweinefutter bekommen, das Freunde veröffentlichen. Um bessere Trüffel als braune zu finden, muss man entweder Schweine für Scheine am Markt kaufen, oder Ferkel (piglets), Sattelschweine (saddleback pigs) oder spezielle Trüffeljagd-Belohnungsschweine wie Erdbeerschweine (strawberry pigs) verwenden. Weiße, Knallrosa (hot pink) und Hängebauchschweine die weiße oder goldene Trüffel finden, verschaffen einem mehr Münzen und Benzin, aber die wertvollste Belohnung, Erdbeerschweine, kommt nur von braunen und schwarzen Trüffeln, also brauchen Sie die Schweine, die andere Trüffel finden, nicht in ihren Schweinestall zu tun. Man kann die Trüffel nur auf Bauernhöfen der Nachbarn finden und dann die Trüffel an deren Pinnwand veröffentlichen, man kann die Trüffel nicht einfach für sich behalten. Aber man kann Schweine von den Freunden bekommen, wenn diese Trüffel in Belohnungen umtauschen und man kann auch Trüffel von Freunden an die eigene Pinnwand zurückbekommen. Da man Trüffel auch von den Nachbarn bekommen kann, muss man sich mit dem Schweinestall nicht beeilen. Wenn man aber pro Trüffeljagd ein Erdbeerschwein von den zurückgeschickten braunen oder schwarzen Trüffeln eintauschen kann und verkauft, bringt der Schweinestall pro belegtem Ackerfeld 119 Münzen pro Stunde nur durch das eine Schwein, das ist dann schon eine gute Einnahmequelle.

Der Keller (storage cellar) ist auch sinnvoll: er nimmt den gleichen Platz ein wie 4 Hühner und kann am Rand des Bauernhofs oder neben dem Bauern zum Einsperren platziert werden, sodass er keinen Platz für Feldfrüchte wegnimmt. Man muss mindestens in Level 16 sein, um ihn kaufen zu können. Er kostet nur eine Münze und kann bis zu 500 Gegenstände aufnehmen, wenn er komplett erweitert ist. Der Keller wird größer, indem man Schaufeln dafür verwendet und man kann dafür auch Punkte in Belohnungen eintauschen. Das ist eine Möglichkeit, einen kostenlosen Traktor zu bekommen. Der antike Traktor, den man durch den Keller bekommt, pflügt 4 Felder, genau wie ein normaler Traktor, den man am Markt kauft. Er kostet einen aber nichts, wenn man nicht Schaufeln für Scheine kauft. Das ist aber nicht nötig, da man Freunde um Schaufeln bitten kann und diese dafür gute Belohnungen wie 1000 Münzen, 20 Erfahrungspunkte, Benzin oder ein Geheimnisgeschenk bekommen. Wenn man den Keller einmal gebaut hat, kann er nie mehr vom Bauernhof entfernt werden. Man kann ihn natürlich herumschieben, aber er ist für immer da.

Ein Gebäude, das ich auch im nächsten Teil zu Fahrzeugen nochmal erwähnen werde, ist die Garage. Es kann mit den normalen Baumaterialien, Steinen, Brettern und Nägeln, gebaut werden und kann nach der Fertigstellung Fahrzeuge aufnehmen. Der Hauptzweck aus meiner Sicht ist allerdings, damit Fahrzeuge zu verbessern. Bevor die Garage eingeführt wurde, waren die einzigen Möglichkeiten, Fahrzeuge zu bekommen, die mehr als 4 Felder gleichzeitig bearbeiten können, sie als Belohnungen für Co-ops zu erhalten oder frisierte Fahrzeuge (hot rod vehicles) für je 55 Scheine am Markt zu kaufen. Jetzt kann man alle Traktoren, Sähmaschinen und Erntemaschinen in der Garage selbst frisieren, sodass sie bis zu 16 Felder gleichzeitig bearbeiten können. Es gibt sogar eine Auszeichnung dafür. Wenn man 30 mal Fahrzeuge verbessert, bekommt man als Fahrzeugfreak (gearhead) 1.400 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen. Die Garage kann bis zu 20 Fahrzeuge aufnehmen und kann ab Level 22 gekauft werden. Ab Level 26 kann man normale Fahrzeuge komplett erweitern. Der Mähdrescher (combine), mit dem man mit einem Klick ernten, pflügen und anpflanzen kann, ist ab Level 31 verfügbar und ab Level 41 vollständig erweiterbar. Man kann die Nachbarn dafür um Fahrzeugteile (vehicle parts) bitten, oder diese bei den Neuigkeiten einsammeln.

Alle anderen Gebäude außer den Obstgärten (orchards), den Marktständen (market stalls) und den Gewerbegebäuden (crafting buildings), die ich noch anderswo erklären werde, sind meiner Ansicht nach nur für Dekorationszwecke da. Selbst der Gartenschuppen (garden shed) in dem 10 Blumensträuße sind und der 30 Stück aufnehmen kann, damit man sie auf dem Bauernhof aufstellen kann, ist nicht notwendig, um die Auszeichnung „Mein schöner Garten“ (Pretty Garden) zu bekommen. Man kann diese locker erhalten, indem man bei den Neuigkeiten gesammelte Sträuße aufstellt. Bevor Sattelschweine und Belties eingeführt wurden, war das Kaufen und Verkaufen von Villen eines der „Geheimnisse“, wie man ohne viel Arbeit damit im Spiel schnell vorankommt. Jetzt haben Gebäude diese Funktion verloren, da es viel teurere Erweiterungen gibt, die einem noch mehr Platz für Felder und Gebäude geben und Schweine und Kühe, die zusätzliche Münzen einbringen.

Die Auszeichnung Architekt wird verliehen, wenn man 30 Gebäude auf dem Bauernhof aufgestellt hat und bringt 1.400 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen insgesamt. Nachdem man die blaue Schleife erhalten hat, kann man natürlich alle Gebäude, die man nicht braucht, wieder entfernen. Also ist es sinnvoll damit zu warten bis man den Keller in Level 16 bauen kann, damit man die Gebäude, die man für später aufheben möchte, darin einlagern kann. Funktionale Gebäude können aber nicht eingelagert werden, ebensowenig Villen, Geräteschuppen und Scheunen. Viele Bauernhöfe in meiner Nachbarschaft haben eine Menge „unnützer“ Gebäude, nur damit sie hübsch aussehen. Sie sollten das so machen, wie es Ihnen am besten gefällt.

10 Fahrzeuge und Dekorationen – was man braucht um Spaß zu haben und was im Weg ist

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

9.2 Functional buildings – what to get next: animal trough, chicken coop, dairy barn, horse stable and beehive

The next building you will probably want to buy in farmville is the animal trough. It takes the same space as 36 calves, costs only one coin, can be bought at the market from level 1 and has the function to attract wandering animals to your farm so you can adopt them. You have to fill your animal trough with 20 scoops of animal feed to make it ready to attract animals. You can receive feed from your neighbors when they visit, when you fill their troughs visiting them, collect it off the feed or ask for more on the feed. A new animal appears within 24 hours of filling your trough. If you don’t come back to your farm in time to collect it, it will leave the trough again. This loses you the chance to adopt it and 2 scoops of feed. Once you have found a wandering animal, the building shows the pink “ready” cone and all the feed is consumed. You can then take the animal out of the trough by clicking on it and publish the event so your neighbors can collect animals, too. To attract another animal you need to re-fill your trough.

The second functional building in farmville was the chicken coop, allowing you to store 20 of your chickens inside and harvest them with one click. Since the coop takes the same space as 15 chickens, it makes sense to buy one once you have 15 or more chickens and can spare the 5,000 coins it costs. Since you should try to expand your farm at first, you will probably buy the coop and other buildings about after you have expanded your farm to the Plantation with 20×20 plots. After that expanding becomes harder and takes longer because the coins required to expand increase considerably. After you have placed your chickens in the coop you will notice that it has the option to expand the coop inside. You can ask 10 friends to help with this by publishing it and they will receive coins for clicking on the link, helping you expand your coop to the size “big” that holds 40 chickens, and three times more up to the size “super” that holds 100 chickens. Only when you have a full super coop does it make sense to sell chickens you find in eggs. The more chickens there are in your coop, the higher the chance to find mystery eggs inside. So always keep your coop full when you leave your farm. Don’t take out chickens with a lower level unless you replace them by chickens of a higher level. Some neighbors of mine have taken out more than half of their chickens, because they think they aren’t special enough to get the really good mystery eggs. This is not sensible. If you take out chickens, the chance to find mystery eggs at all decreases for you and your neighbors. It’s always better to find a regular white mystery egg that might contain XP or a collectible than no egg at all. For the “Egg-cellent discovery” achievement you have to find 100 eggs in your own chicken coop. This will give you 1,400 XP and 18,500 coins, so using a chicken coop also makes lots of sense if you want to gain XP fast.

The first functional building in the game was the dairy farm that you can use to store and harvest cows. A regular dairy farm costs 10,000 and can hold up to 20 cows or 19 cows and one bull. Since the bull will give you a lot more coins than the cows at first it makes sense to put it into the dairy farm as soon as you can. The dairy farm takes the same space as 7,5 cows so as soon as you have a bull and 7 cows and can spare the 10,000 coins it costs it makes sense to buy one. You will also notice that the diary farm can be expanded to hold 30 cows when it is “big” and 40 when it is “huge”. The expansion works the same way as expanding your chicken coop. Just publish the message that you need the help of 10 neighbors and the first 10 people to click on it will receive coins for helping with your barn raising. The dairy farm can also be used for breeding calves if a bull is inside.

Another building for animals that is also constructable is the horse stable. It takes the same space as 15,75 horses or ponies and can also be used for breeding foals if a stallion is in the stable. Since you have to build the stable before your horses can move in, you might want to collect building materials for it beforehand. You need 10 each of nails, bricks, wooden boards, horseshoes and harnesses to finish the basic version. Once your stable is finished your friends can pick up a foal. You can harvest horses in the stable every day instead of every three days when they are outside. It is also possible that you find a foal, XP, arborists or farmhands in the stable when you harvest it and a stallion is inside. There are sometimes stallions in the mystery boxes at the market, but the regular and free way to get a stallion is by picking up a wandering stallion from your neighbors’ feed and putting it into your stable for the night. This will also give you an additional 80 coins for harvesting the stallion when you collect from the stable.

When you have moved your horses into the stable you will see the option to expand the stable. In order to increase the storage by 5 horses you will need 10 of each of the building materials again to expand. There are 4 expansions until the horse stable can hold up to 40 horses. It becomes more likely to find things in your stable as it gets bigger. So expanding your horse stable makes lots of economic sense and increases your chance to find things in your stable, getting you closer to the “Horse power” achievement. For 100 items you find in your horse stable you will get 1,400 XP and 18,500 coins.

The beehive is also constructable and requires a queen bee before you can put any bees into it. To complete the building you need 5 times 10 each of the building materials, nails, bricks, wooden boards, beeswax and smokers. Since it takes the space of one plot and can be harvested for 600 coins when there are 200 bees inside, the beehive is quite profitable and you can get a free “fertilize all” about once every three days which gets you additional XP for each one of your plots that hasn’t been fertilized before. In addition to that bees can pollinate seeds which gets you 100 XP and the seeds are marked as pollinated in the market for 2 days. They are more likely to produce bushels when you harvest them and are more resistant, taking a little bit longer before they wither. The queen bee can take some time to find, but I still recommend you try to get it for free instead of paying farmcash for it. The queen bee will be more likely to be found on your own flowers when you harvest them or in neighbors’ flowers when you fertilize them. Sometimes you will also see queen bees on the feed that friends have found and share. Once you have found your queen bee you can share it too, you can even find more than one to help your friends. Some players have reported that their game has slowed down while they still needed their queen bee, because of the extra calculations that the server runs while you harvest and fertilize. This has put some people off beehives altogether. I still think they are worth a little trouble and have been spared big issues because of the beehive myself. I recommend you try it for yourself. There is even an achievement connected to the beehive now, the “bountiful beekeeper”. Finding the first 100 fertilizer bags in your beehive gets you 425 XP and 18,500 coins altogether.

9.3 Decorative and other functional buildings – some more that make sense and a few that look good

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

9.2 Funktionsfähige Gebäude – was man sich als nächstes anschaffen sollte: Tierfutterstelle, Hühnerstall, Kuhstall, Pferdestall und Bienenstock

Das nächste Gebäude, dass Sie sich in Farmville zulegen sollten, ist die Tierfutterstelle (animal trough). Sie kostet nur eine Münze, kann ab Level 1 am Markt gekauft werden, nimmt genausoviel Platz ein wie 36 Kälbchen und hat die Funktion, herumirrende Tiere zu ihrem Bauernhof zu locken, damit Sie sie adoptieren können. Man muss die Tierfutterstelle mit 20 Schaufeln Tierfutter (animal feed) füllen, die man von Nachbarn erhält, wenn diese einen besuchen, wenn man deren Bauernhöfe besucht und die Tierfutterstellen auffüllt, bei den Neuigkeiten aufsammeln kann oder auf eine veröffentlichte Anfrage hin geschickt bekommt. Ein neues Tier erscheint innerhalb eines Tages nach dem Füllen der Futterstelle. Wenn Sie nicht rechtzeitig zu ihrem Bauernhof zurückkehren, um es herauszulassen, geht es wieder weg und Sie verlieren neben der Chance es zu adoptieren 2 Schaufeln Tierfutter. Wenn man ein herumirrendes Tier gefunden hat, hat das Gebäude einen rosa Diamant darüber, der anzeigt, dass man von einem Tier oder Gebäude einsammeln kann und das Futter ist leer. Man kann das Tier aus dem Gebäude holen, indem man auf die Tierfutterstelle klickt und kann das Ereignis veröffentlichen, damit auch die Nachbarn ein Tier adoptieren können. Um weitere Tiere anzulocken muss man die Futterstelle wieder auffüllen.

Das zweite funktionsfähige Gebäude in Farmville war der Hühnerstall (chicken coop), der es einem erlaubt, darin 20 Hühner zu halten und mit einem Klick von ihnen einzusammeln. Da der Stall den gleichen Platz braucht wie 15 Hühner, ist es sinnvoll ihn zu kaufen, sobald man 15 oder mehr Hühner hat und man sich leisten kann, die 5.000 Münzen auszugeben, die er kostet. Da man zuerst versuchen sollte, seinen Bauernhof zu erweitern, wird man den Hühnerstall und weitere Gebäude ungefähr dann erwerben, wenn man seinen Hof auf die Größe einer Plantage (plantation) mit 20×20 Feldern gebracht hat. Danach wird das Erweitern schwieriger und dauert länger, denn die Anzahl der Münzen, die man für weitere Erweiterungen braucht, steigt dann deutlich an. Wenn man den Hühnerstall aufgestellt hat, kann man innen auch die Möglichkeit sehen, ihn zu erweitern (expand storage – Lagerkapazität erhöhen). Man kann 10 Freunde darum bitten, einem bei der Erweiterung zu helfen und diese bekommen Münzen dafür, dass sie auf den Link klicken. Dadurch wird der Hühnerstall auf die Größe „groß“ (big) gebracht, sodass er 40 Hühner aufnehmen kann. Das geht insgesamt 4 Mal, wobei die Chance, Geheimniseier zu finden, mit jeder Größe um 10% steigen soll. Die bisher letzte Größe „riesig“ (super) kann 100 Hühner aufnehmen.

Erst wenn man einen voll erweiterten, riesigen Hühnerstall hat, ist es sinnvoll, Hühner die man in Eiern findet zu verkaufen oder verschenken. Je mehr Hühner im Stall sind, desto höher ist auch die Chance, Geheimniseier darin zu finden. Also lassen Sie Ihren Hühnerstall immer ganz voll, wenn Sie Ihren Bauernhof verlassen. Nehmen Sie keine Hühner eines niedrigeren Niveaus heraus, wenn Sie sie nicht durch Hühner höheren Niveaus ersetzen. Manche meiner Nachbarn haben mehr als die Hälfte Ihrer Hühner aus dem Stall genommen, weil sie glauben, sie seien nicht toll genug, um wirklich gute Geheimniseier zu finden. Das ist aber nicht sinnvoll. Wenn man Hühner aus dem Stall nimmt, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass man selbst oder Nachbarn darin überhaupt Geheimniseier finden. Es ist immer besser ein normales weißes Geheimnisei zu finden, das vielleicht Erfahrungspunkte oder einen normalen Sammelgegenstand enthält, als überhaupt kein Ei. Für die Auszeichnung Ei-Verbibsch (egg-cellent discovery) muss man 100 Eier im eigenen Hühnerstall finden. Dafür bekommt man 1.400 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen. Also ist die Verwendung eines Hühnerstalls sinnvoll, wenn man schnell vorwärtskommen möchte.

Das erste funktionsfähige Gebäude im Spiel war der Kuhstall (dairy farm), den man dazu benutzen kann, um Kühe darin zu halten und von ihnen einzusammeln. Ein normaler Kuhstall kostet 10.000 Münzen und kann 20 Kühe oder 19 Kühe und einen Bullen aufnehmen. Da der Bulle zunächst mehr Münzen gibt als die Kuh, ist es sinnvoll in jeden Kuhstall einen Bullen zu stellen, sobald man einen hat. Der Kuhstall nimmt genausoviel Platz ein wie 7,5 Kühe, also ist es sinnvoll sich einen Kuhstall zuzulegen, sobald man 7 Kühe und einen Bullen hat und man es sich leisten kann, die 10.000 Münzen dafür zu opfern. Sie werden auch feststellen, dass der Kuhstall Raum für 30 Kühe bietet, sobald er groß ist (big) und 40 Kühe aufnehmen kann, wenn er riesig (huge) ist. Die Erweiterung funktioniert auf die gleiche Weise wie die beim Hühnerstall. Man veröffentlicht einfach, dass man die Hilfe von 10 Nachbarn braucht und die ersten 10 Leute, die auf den Link klicken, bekommen Geld dafür, dass sie beim Scheunenbau (barn-raising) helfen. Im Kuhstall können auch Kälbchen gezüchtet werden, sobald ein Bulle im Stall ist.

Ein weiteres Gebäude für Tiere, das mit Baumaterialien gebaut werden kann, ist der Pferdestall. Er nimmt den gleichen Platz ein wie 15,75 Pferde oder Ponys und kann zur Pferdezucht genutzt werden, wenn man einen Hengst im Stall hat. Da man den Stall bauen muss, bevor die Pferde einziehen können, sollte man schon vorher Baumaterialien dafür sammeln, für die erste Größe, die 20 Pferde aufnehmen kann, braucht man je 10 Nägel, Steine, Bretter, Hufeisen (horseshoes) und Geschirre (harnesses). Sobald der Stall ganz fertig ist, können Freunde ein Fohlen abholen. Man kann von den Pferden im Stall jeden Tag einsammeln statt alle 3 Tage, wenn sie außen stehen. Es ist auch möglich, dass man dabei ein Fohlen, Erfahrungspunkte, Baumpfleger (arborists) oder Landarbeiter (farmhands) findet, wenn ein Hengst im Stall ist. Es gibt manchmal Hengste in den Geheimniskisten (mystery boxes) am Markt, aber die normale, kostenlose Methode einen Hengst zu bekommen ist, indem man einen wandernden Hengst bei den Neuigkeiten der Nachbarn aufsammelt und ihn über Nacht in den eigenen Stall aufnimmt. Dadurch bekommt man nochmal zusätzlich 80 Münzen beim Einsammeln für den Hengst.

Wenn Sie Ihre Pferde in den Stall gestellt haben, können Sie sehen, dass es auch wieder eine Möglichkeit gibt, diesen zu erweitern. Um die Lagerkapazität um 5 Pferde zu erhöhen, brauchen Sie nochmal je 10 der Baumaterialien für die Erweiterung. Es gibt 4 davon, sodass der Pferdestall insgesamt bis zu 40 Pferde enthalten kann. Es wird auch wahrscheinlicher, dass man darin etwas findet, je größer er ist. Also ist die Erweiterung des Pferdestalls rentabel und bringt Sie auch näher an die Auszeichnung „Pferdestärke“ (horse power). Für 100 Gegenstände, die Sie in Ihrem Pferdestall finden, erhalten Sie 1.400 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen.

Der Bienenstock lässt sich auch mit Baumaterialien bauen und man braucht eine Bienenkönigin (queen bee), bevor man Bienen hineingeben kann. Zur Fertigstellung werden 5 mal je 10 Baumaterialien gebraucht, Nägel, Steine, Bretter, Bienenwachs (beeswax) und Räuchergerät (smoker). Da er den Platz eines Ackerfeldes einnimmt und täglich 600 Münzen beim Einsammeln einbringt, wenn man 200 Bienen hineingetan hat, ist er ziemlich rentabel und man kann etwa alle 3 Tage ein kostenloses „alles Düngen“ (fertilize all) bekommen, wodurch man für jede Ackerfläche, die vorher noch nicht gedüngt wurde, zusätzliche Erfahrungspunkte bekommt. Zusätzlich dazu können Bienen Samen bestäuben, wofür man bis zu 100 Erfahrungspunkte erhält und die Samen werden im Markt für die nächsten 2 Tage mit einer Biene markiert. Diese haben eine höhere Wahrscheinlichkeit Büschel beim Ernten zu erzeugen und sie sind widerstandsfähiger, es dauert ein bisschen länger, bis sie verdorren. Es kann ein wenig dauern, bis man eine Königin findet, aber ich empfehle trotzdem, zu versuchen sie umsonst zu bekommen, statt sie mit Scheinen zu kaufen. Die Königin wird häufig auf eigenen Blumen beim Ernten gefunden oder wenn man die Blumen von Nachbarn düngt. Manchmal kann man auch Königinnen bei den Neuigkeiten finden, die Nachbarn gefunden haben und mit einem teilen. Sobald Sie Ihre Königin gefunden haben, können Sie sie ebenfalls mit anderen teilen und man kann sogar mehr als eine finden und damit dann Freunden helfen. Manche Spieler haben berichtet, dass das Spiel bei ihnen langsamer gelaufen ist, wenn sie noch eine Bienenkönigin brauchten, weil der Server zusätzliche Rechnungen macht, wenn man erntet oder düngt. Das hat manche Spieler ganz von den Bienen abgebracht. Ich denke dass sie ein bisschen Aufwand wert sind und bin bislang von großen Problemen durch den Bienenstock verschont geblieben. Ich empfehle Ihnen, ihn auszuprobieren. Es gibt inzwischen sogar eine Auszeichnung für Bienenhaltung, den Emsigen Imker (bountiful beekeeper). Für die ersten 100 Düngertüten, die man vom Bienenstock beim Einsammeln erhält, bekommt man dadurch insgesamt noch 425 EP und 18.500 Münzen zusätzlich.

9.3 Dekorative und weitere funktionsfähige Gebäude – solche die praktisch sind und ein paar die gut aussehen

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

9.1 The greenhouse and hybrid crops – your ticket to the top

The greenhouse frame only costs 5 coins, so it is worth getting it as soon as possible in farmville because the completed greenhouse will allow you to mix seeds into hybrid crops that will give you up to 3 times as many coins and twice the XP of regular crops. It will take the space of 35 calves, a little more than 2 plots, but the seeds you can create there are worth the small loss in space. Since the greenhouse is a constructable building, 5 coins only get you the frame. To finish the first version of the greenhouse that allows you the space of one tray to mix 50 seeds you need to put 4 bricks, 4 wooden boards and 4 nails inside. So you might want to collect building materials for it on the feed and also ask your friends for additional materials right from the greenhouse building site. As soon as you have bought the greenhouse frame, you can publish that you are building a greenhouse. The first 10 neighbors to click onto the link can get 100 coins each for sending materials to you. You can drop the building materials from your gift-box onto the building site by clicking “use” on the building material in your gift-box. When you finish one type of building material (you have dropped all 4 on the building site) you get a message that you can share with your friends and publishing this will give the building material you have finished to them. Next you can expand your greenhouse to medium size which costs 15 each of the basic building materials bricks, wooden boards and nails and will give you another 3 trays to mix seeds in. The largest size costs another 20 of each of the building materials and gives you 4 more seed mixing trays, so the maximum number of trays you can have is 8. Once you mix seeds in them, the pop-up will tell you whether they make sense. You only pay for mixtures that will give you a hybrid crop, if you make a mistake such as mixing the wrong plants, the seeds are taken out and you don’t have to pay but you can try again with something else. Once a mixture is completed, it takes 3 days for the seeds to mature. You can speed up the process by paying farmcash, which I don’t recommend, or by asking friends for help. You can ask more than the three friends you need to speed up the process to instant maturity of the seeds, though. Friends who click on your greenhouse when they visit your farm get 5 random seeds they can publish and allow friends to collect 20 seeds of the kind and they count as neighbors helping to speed up the growth of your seeds as well.

Which hybrid seeds are best? If you want to get ahead fast, gain lots of XP and make lots of money, straspberry (a hybrid of raspberry and strawberry seeds) and purple tomatoes (mixing blueberries and tomatoes) are the way to go. Straspberries look a shade darker than raspberries, grow on plants that look like strawberry plants and they harvest in 2 hours like raspberries. They give you 2 XP when you plant them and 23 coins per hour if you make the seeds in the greenhouse. If you pick up free seeds from your neighbors on the feed or at their greenhouses when you visit, you even get a profit of 38 coins per hour! Purple tomatoes are even better if you mainly need more money and they grow for 4 hours. You also get 2 XP when you plant them and they hourly profit is 32,25 coins from seeds you payed for and mixed yourself and 64,75 coins per hour from free seeds from friends, the first crop that gives you more profit per hour than calves. But you have to come back every 4 hours and have enough seeds to plant, so on the whole calves are still a little better to make more money in the long run (unless you want to spend lots and lots of real cash).

But it’s definitely worth mixing and growing straspberries and purple tomatoes as often as you can to master them. Once you have mastered them, the seeds will become available in the market and the cost is 10 coins lower than for seeds you mix yourself, so those will become the most important crops to get ahead fast.

The other hybrid crops are better than the crops they come from, but since they come from crops with low profit to begin with, that doesn’t say much. Most of them get you more coins and XP than regular crops that grow for the same period of time though and if you can pick them up for free, they will always give you more profit than ordinary crops.

By far the best hybrid crop for 12 hours are long onions (a hybrid of onions and leek that looks similar to leek with purple stems), they give you 3 XP when you plant them and the profit is 19,5 coins an hour if you make them yourself or even 40,8 coins if you can get them for free. Fire pepper (a hybrid of peppers and jalapenos) also grows for 12 hours and gives you 3 XP when you plant it, but the profit is only 12,25 when you mix it yourself or 23,9 when you can get the seeds for free. Double grain (a hybrid of wheat and rice) only gives you 2 XP when you plant it and a mere 8,7 coins an hour if you mix it yourself. Free double grain seeds give you 12,7 coins an hour, so collecting them makes sense.

Red spinach grows for 14 hours like spinach and rhubarb gives it the red color. Mixing it yourself doesn’t make much sense, you get 3 XP when you plant it and merely 10,7 coins per hour, so even fire pepper would be more profitable, but if you want to master all the crops and pick up free seeds you make 17,1 coins an hour.

Squmpkins, a mixture of squash and pumpkins that grow for 16 hours, give you 3 XP when you plant them but only 7,75 coins per hour if you mix them yourself. If you pick them up from neighbors for free you’ll get 11,5 coins per hour. Lilac daffy (which consist of lilac and daffodils) that also grows for 16 hours gives you 3 XP as well, if you make the seeds yourself they are worse than squmpkins though and only pay 7,5 coins an hour, less than regular aspargus. But if you get the seeds for free they become better than squmpkins, you can make 12,8 coins per hour planting them.

Whisky peat is a mixture of rye and corn and grows for a day. You get 3 XP when you plant it and you make 16 coins an hour if it is your own mixture. If you get the seeds for free, whisky peat becomes even better at 27,7 coins per hour. Sun poppies, a hybrid of sunflowers and golden poppies grows for a day and gives you the same XP as whisky peat, but the profit is lower. Mixing them yourself makes no sense, you only earn 11 coins an hour and keep your seed tray busy with a bad alternative, but if you pick them up for free they will at least give you 18,3 coins an hour.

Once you have mixed or planted the first batch of one kind of hybrid crop, you can also create more of the same by clicking on seed genealogy at the top of the greenhouse. When you click on the hybrid you can see which crops combine to which hybrid crops and how much they cost. You can then make more of the same by clicking on the green bar under the crops.

On the right there is a new ranking that will show you how many hybrid crops your neighbors and you have harvested already. If you want to get ahead fast, try to get to the top there.

So is the greenhouse worth building? Definitely if you want to progress fast. Is it worth expanding? Definitely if you want to make the most of your space and use the trays to make seeds that you use regularly. Right now it looks like you can use the seeds after you’ve mastered the hybrids from the market without having a greenhouse. But indirectly the greenhouse will even then provide you with free additional seeds – the ones your neighbors find at your greenhouse and publish for you to collect. And who knows, maybe there will be even more hybrid seeds in the future? At the moment they are a sweet deal.

9.2 Functional buildings – what to get next: animal trough, chicken coop, dairy barn, horse stable and beehive

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

9.1 Das Gewächshaus und hybrides Saatgut – Ihre einfache Fahrt an die Spitze

Das Gewächshausgerüst kostet nur 5 Münzen in Farmville, also lohnt es sich schon es sich sobald wie möglich anzuschaffen, denn das fertige Gewächshaus (greenhouse) eröffnet die Möglichkeit Saatgut so zu mischen, dass hybride Pflanzensorten entstehen, die einem bis zu dreimal so viele Münzen und doppelt so viele Erfahrungspunkte wie normales Saatgut geben. Es nimmt den Raum von 35 Kälbchen ein, ein wenig über 2 Ackerfelder, aber das Saatgut, dass sich darin herstellen lässt, macht diesen kleinen Platzverlust schnell wett. Da das Gewächshaus erst gebaut werden muss bevor man es benutzen kann, bekommt man für 5 Münzen nur ein Gerüst. Um die erste Form des Gewächshauses fertigzustellen, in dem man ein Tablett (tray) hat, das einem erlaubt 50 Samenkörner zu mischen, muss man 4 Steine (bricks), 4 Bretter (wooden boards) und 4 Nägel (nails) hineintun. Also sollte man schon vorher Baumaterialien dafür sammeln, zum einen bei den Neuigkeiten, aber man kann auch Nachbarn um zusätzliche Baumaterialien direkt von der Baustelle aus bitten. Sobald man das Gewächshausgerüst gekauft hat, kann man veröffentlichen, dass man ein Gewächshaus baut. Die ersten 10 Nachbarn, die auf den Link klicken, können je 100 Münzen dafür bekommen, dass sie Baumaterial schicken. Man kann Baumaterial vom Geschenkkarton aus auf die Baustelle schicken, indem man bei den Dingen im Geschenkkarton auf „benutzen“ (use) klickt. Wenn man eine Sorte Baumaterial komplett hat (alle 4 von einer Sorte zur Baustelle gebracht hat), bekommt man eine Nachricht, dass man das Material mit Freunden teilen kann und von dieser Nachricht können Freunde diese Sorte Baumaterial bekommen (ohne dass sie einem selbst abgezogen wird).

Als nächstes lässt sich das Gewächshaus auf mittlere Größe erweitern (expand), was je 15 der einfachen Baumaterialien Steine, Bretter und Nägel verbraucht und 3 weitere Tabletts freischaltet, in denen man Saatgut mischen kann. Für die größte Größe benötigt man nochmal je 20 der Baumaterialien und erhält 4 weitere Mischtabletts, somit lassen sich insgesamt 8 Tabletts benutzen. Wenn man Saatgut darin mischt, erhält man ein Pop-up mit einer Nachricht, ob die Mischung etwas taugt, oder nicht. Man muss nur Mischungen bezahlen, die eine neue hybride Pflanze hervorbringen, wenn man einen Fehler macht, indem man die falschen Pflanzen gemischt hat, werden die Zutaten wieder herausgenommen und man muss sie nicht bezahlen, sondern kann es nochmal mit etwas anderem probieren. Wenn eine Mischung fertig ist, dauert es 3 Tage, bis das Saatgut reif ist. Der Prozess kann verkürzt werden, indem man Scheine bezahlt, was ich nicht empfehle, oder indem man Freunde um Hilfe bittet. Man kann jedoch mehr als die 3 Freunde, die notwendig sind, um eine Mischung sofort reif werden zu lassen, anschreiben. Freunde die beim Besuch Ihres Bauernhofs auf das Gewächshaus klicken bekommen 5 zufällig ausgewählte hybride Samenkörner, die sie veröffentlichen können, sodass Nachbarn 20 Samen dieser Sorte einsammeln können und sie zählen mit als Freunde, die einem beim Beschleunigen der Reifung des Saatguts helfen.

Welche hybriden Saaten sind die besten? Wenn Sie schnell vorwärts kommen möchten, viele EP (Erfahrungspunkte) und Geld bekommen wollen, sind straspberry (Erhimbeeren, eine Mischung aus Erdbeeren – strawberry – und Himbeeren – raspberry) und purple tomatoes (violette Tomaten, gemischt aus Blaubeeren und Tomaten) am besten. Erhimbeeren sehen eine Spur dunkler aus als Himbeeren, wachsen an Pflanzen die wie Erdbeerpflanzen aussehen und lassen sich nach 2 Stunden ernten. Sie geben 2 EP beim Pflanzen und 23 Münzen pro Stunde, wenn man das Saatgut selbst herstellt. Wenn man kostenlose Samen von Nachbarn bei den Neuigkeiten oder an deren Gewächshäusern beim Besuch auf deren Bauernhof einsammelt, bekommt man sogar 38 Münzen pro Stunde! Violette Tomaten sind sogar noch besser, wenn man hauptsächlich an mehr Geld interessiert ist und sie brauchen 4 Stunden um reif zu werden. Man bekommt ebenfalls 2 EP beim Pflanzen und der Profit pro Stunde liegt bei 32,25 Münzen für Saatgut, das man bezahlt und selbst gemischt hat und 64,75 Münzen pro Stunde, wenn man kostenlose Samen von Freunden bekommen hat. Damit ist es das erste Saatgut, das noch profitabler ist als Kälberhaltung. Aber man muss dafür auch alle 4 Stunden neu anpflanzen und genug Saatgut dafür haben, also sind Kälbchen langfristig gesehen trotzdem besser zum Geldverdienen (es sei denn man setzt sehr viel Echtgeld ein).

Aber es lohnt sich auf jeden Fall, Erhimbeeren und violette Tomaten so oft wie möglich zu mischen und anzupflanzen, um darin die Erntemeisterschaft zu erreichen. Dann werden die Samen im Markt erhältlich und die Kosten sinken nochmal um 10 Münzen im Vergleich zu den eigenen Mischungen, sodass sie die wichtigsten Saaten werden, wenn man an schnellem Vorwärtskommen interessiert ist.

Die anderen hybriden Pflanzensorten sind besser als die Pflanzen aus denen sie gemischt sind, aber nachdem sie von Pflanzen mit geringem Profit abstammen, sagt das noch nicht allzu viel. Die meisten davon bringen einem mehr Münzen und EP als normales Saatgut, das die gleiche Wachstumszeit hat und wenn man sie kostenlos aufsammeln kann, lässt sich mit hybriden Sorten immer mehr Profit machen als mit einfachen Sorten.

Die bei weitem beste hybride Pflanzensorte für 12 Stunden ist lange Zwiebeln (long onions), eine Kreuzung aus Zwiebeln und Lauch (leek), die aussieht wie Lauch mit braunen Stängeln. Man bekommt 3 EP beim Pflanzen und der Profit liegt bei 19,5 Münzen pro Stunde, wenn man sie selbst macht, oder sogar 40,8 Münzen, wenn man sie umsonst erhält. Feuerchili (fire pepper), eine Mischung aus Chili und Jalapenos wächst auch 12 Stunden lang und gibt 3 EP beim Pflanzen, aber der stündliche Verdienst ist nur 12,25 wenn man sie selbst züchtet oder 23,9, wenn man das Saatgut bekommt, ohne dafür zu bezahlen. Doppelgetreide (double grain), eine Kreuzung von Reis und Weizen, gibt nur 2 EP beim Pflanzen und mickrige 8,7 Münzen pro Stunde, wenn man sie selbst herstellt, was nicht zu empfehlen ist. Kostenloses Doppelgetreide bringt 12,7 Münzen pro Stunde, also ist es schon sinnvoll, sie einzusammeln.

Roter Spinat (red spinach) wächst 14 Stunden lang wie Spinat und Rhabarber gibt ihm die rote Farbe. Ihn selbst zu kreuzen ist nicht sinnvoll, man erhält 3 EP beim Pflanzen und verdient nur 10,7 Münzen pro Stunde, sodass selbst Feuerchili rentabler wäre, aber wenn man alle Pflanzensorten meistern möchte und kostenloses Saatgut erhält, verdient man 17,1 Münzen pro Stunde.

Flürbis (Squmkins), eine Mischung aus Flaschenkürbis und Kürbis, die 16 Stunden lang wächst, gibt 3 EP beim Pflanzen aber nur 7,75 Münzen pro Stunde bei eigener Herstellung. Wenn man sie von Nachbarn umsonst bekommen kann, erhält man stündlich 11,5 Münzen. Osterflieder (Lilac daffy), der aus Osterglocken und Flieder besteht, gibt auch 3 EP beim Pflanzen aber er ist noch schlechter als Flürbis, man erhält nur 7,5 Münzen pro Stunde, sogar weniger als für den normalen Spargel. Aber wenn man die Samen kostenlos bekommt, verdient man daran mehr als an Flürbis, 12,8 Münzen.

Whiskytorf (Whisky peat) ist eine Kreuzung von Mais und Roggen und wächst einen Tag lang. Man erhält 3 EP wenn man ihn pflanzt und verdient 16 Münzen pro Stunde daran, wenn man ihn selbst hergestellt hat. Wenn man das Saatgut umsonst bekommt, ist er sogar noch besser mit 27,7 Münzen die Stunde. Sonnenmohn (sun poppies), eine Mischung aus Sonnenblumen und Goldmohn (golden poppies), braucht ebenfalls einen Tag zum Wachsen und gibt die gleichen Erfahrungspunkte wie Whiskytorf, aber der Verdienst fällt geringer aus. Selbst mischen ist nicht sinnvoll, Sie verdienen damit nur 11 Münzen pro Stunde und blockieren ein Saattablett mit dieser schlechten Sorte, aber wenn man sie umsonst bekommen kann, erhält man zumindest 18,3 Münzen pro Stunde.

Nachdem man eine hybride Sorte einmal gekreuzt oder gepflanzt hat, kann man auch mehr davon machen indem man sie beim Samenstammbaum (seed genealogy) auswählt. Wenn man dort auf eine Sorte klickt, sieht man welche dafür Samen kombiniert werden und wieviel sie kosten. Man kann dann mehr davon herstellen, indem man auf den grünen Balken unten klickt.

Rechts oben gibt es eine neue Rangliste, die zeigt wieviele hybride Pflanzen Ihre Nachbarn und Sie schon geerntet haben. Wenn Sie schnell vorwärtskommen möchten, versuchen Sie dort an die Spitze zu kommen.

Lohnt es sich also das Gewächshaus zu bauen? Auf jeden Fall, wenn man im Spiel zügig vorankommen möchte. Lohnt es sich, es zu erweitern? Unbedingt, wenn man den Platz gut nutzen möchte und damit Saatgut herstellt, das man regelmäßig benutzt. Im Moment sieht es so aus, als könne man das Saatgut, nachdem man eine hybride Sorte gemeistert hat, am Markt kaufen, ohne weiterhin zur Herstellung das Gewächshaus zu benutzen. Aber indirekt wird das Gewächshaus auch dann noch weitere kostenlose Samen produzieren – diejenigen, die Ihre Nachbarn in ihrem Gewächshaus finden und für Sie zum Einsammeln veröffentlichen. Und wer weiß, vielleicht gibt es in Zukunft noch weitere hybride Pflanzensorten? Momentan sind sie für alle von Vorteil.

9.2 Funktionsfähige Gebäude – was man sich als nächstes anschaffen sollte: Tierfutterstelle, Hühnerstall, Kuhstall, Pferdestall und Bienenstock

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

8 Expansions – ways to gain even more XP fast AND Problems – what to do if something doesn’t work

Expansions are your ticket to success in farmville at first. When you start playing the game, the space on your farm will hold up to 12*12 plots. You should try to upgrade your farm as soon as you have enough spare coins. For only 10,000 you can get the homestead that can take up to 14*14 plots. You have to get the upgrades in order. You can’t jump ahead to an even larger upgrade, you have to buy the next size first. The neighbor requirements shouldn’t be a problem since you already have enough neighbors for up to 28*28 plots if you got the 50 I recommended right at the start. You can also pay for upgrades with farmcash if you want to spend real money on the game or have enough from leveling up and using promotions. The cheapest largest expansion you can buy with farmcash is the Plantation that will give you 20*20 plots but still only costs 20 farmcash like the smaller expansions before, the ones after that cost more farmcash the larger the size.

You should also keep in mind to keep some money back to pay for the extra plots that have to be plowed and seeded too. Always plow and seed the available plots before you expand, otherwise you might spend the money on an upgrade by mistake and not have enough left to pay for planting (I speak from bad experience 😉 ).

If you have trapped your farmer in the middle, you will have to change the place where you trap him after you have upgraded because he will move one plot to the front and one to the left every time your farm becomes bigger.

As your farm grows, you can start thinking about using machines to farm. Older guides might tell you that you should always farm by hand, but they were written when you could only have up to 400 plots. With the latest expansions you can have up to 784 plots, even if you trap your farmer they will take about an hour to work on without vehicles. And I can’t imagine that it’s fun to click 2352 times to harvest, plow and plant them every time. Check out the part on vehicles if you want to learn more about that.

You can also afford to lose a few plots to functional buildings as your farm grows. And of course you get more space for some decorations that you want to display as well.

Since the topic “expansions” didn’t take too long, I’d like to give you a quick look at a less fun topic, problems in the game. Pretending farmville is perfect will only work until you try it yourself, there are always errors and it is only natural the the problems occur especially with new releases. So I think it’s worth taking a quick look at, I hope to give you some advice that will make playing more enjoyable, if only because you will be prepared for problems and not get too frustrated by them or I can give you a few hints what to do and what to avoid if problems occur.

One very common error and one that I have to deal with frequently is the “out of sync” error, OOS for short, if you read discussions about it. That means that what you’re doing now probably won’t be saved but you still have to reload the page and load the game again. It gets frustrating if it happens several times in a row, so here are some hints what you can do to avoid causing them yourself: if you tend to get out of sync errors, turn off the snag bar while you work on your farm and don’t pick up goodies from the feed manually either, because the server will get different information from your open farm than from the newly-collected stuff. Sometimes the out of sync errors happen a lot during planting or harvesting new or limited edition crops, so you can avoid growing those for a day, for example, until the problems get fixed.

Actually most problems get dealt with by zynga quite fast, but for some of the problems there just isn’t an easy solution, so some of them also take some time to fix. If you run into a problem and become annoyed, it is always a good idea to check in the bug section of the forum whether other players experience the same problem, often you can find workarounds there. That means that you can still play but might have to do something differently than you normally would in order to be able to do what you want to do. If your problem can’t be found in the bug section, it is always good to look in the user support section, too, because sometimes things you might think are a bug are just different from what you expect. If something goes wrong it is always a good idea to publish your problem and comment in the user support or bug section. Of course you can also ask your neighbors for help on your status or by message or chat. What does not help to fix a problem, though, is venting your anger and frustration on your status, since zynga will never know about it. You might come to think of farmville as one of your favorite games and since you gave the game all sorts of permissions to post to your wall and so on you might think that the makers of farmville can read your status just like your friends can. That is not the case. So it may help you to vent your frustration if you put problems on your status and call for zynga to fix them, but they will never know about it. It’s just the same as posting negative comments about new items on fan pages. Many users seem to believe that they will be read by someone in charge of farmville. Don’t count on that. If you want something changed, write on the forum, there you can also get feedback from other users who might be able to tell you what they do to deal with the problem. You can also write to farmville’s customer support if you have a problem with missing items that only concerns your account.

Six easy ways to solve problems yourself are changing from facebook to farmville.com or vice vera, closing and re-opening your browser, shutting down and restarting your computer, changing your web browser, updating your flash player and clearing your browser cache. Sometimes there are problems that only hit facebook or farmville.com, so changing from one to the other if you have a problem might already fix it. Since some problems may only occur once because something has gone wrong during that browsing session, an easy quick fix is always to close and re-open your browser. If the problem persists, you can also re-start your computer, maybe the computer will also try to make updates at re-start that will fix the problem. Sometimes problems occur because your browser isn’t up to date or too new, so switching to a different browser may solve a problem that has arisen after a browser or farmville upgrade. Flash player upgrades sometimes cause problems with farmville but sometimes your flash player is too old for new features to work so getting an upgrade about a week after the release when nothing has gone wrong for other users who use it is a smart move. Sometimes problems are connected to what your browser has downloaded from farmville earlier and new things that have just been introduced, so deleting things your browser has stored helps to solve those problems. You can just go to “clear recent history” in firefox in the tools section and then choose “time range” everything and if you click on details you should uncheck the site preferences, everything else should be cleared by clicking on “clear now”.

I hope you won’t run into too many problems in farmville. If you do, it’s always good if you can just wait for a day for things to be fixed if there is a general problem. If that is the case, wither is usually turned off until the problem is fixed.

9.1 The greenhouse and hybrid crops – your ticket to the top

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

8 Erweiterungen – wie man schneller noch mehr Erfahrung sammelt UND Probleme – was man tun kann, wenn etwas nicht funktioniert

Erweiterungen (expansions) sind in Farmville anfangs der Schlüssel zum Erfolg. Wenn Sie mit dem Spiel beginnen, wird Ihr Bauernhof bis zu 12*12 Felder Platz haben. Sie sollten versuchen, Ihren Bauernhof so bald wie möglich zu vergrößern, wenn Sie genügend Münzen übrig haben. Für nur 10.000 Münzen können Sie das Gehöft (homestead) erwerben, das 14*14 Felder aufnehmen kann. Sie müssen die Erweiterungen nacheinander kaufen. Sie können nicht eine noch größere Erweiterung erwerben, bevor Sie die nächstgrößere Größe gekauft haben. Die Nachbarn, die sie brauchen, um die Erweiterungen mit Münzen zu kaufen, sollten kein Problem sein, wenn Sie meinem Rat gefolgt sind, und am Anfang 50 gesucht haben, denn damit können Sie bereits auf die 26*26 Felder erweitern. Sie können die Erweiterungen auch mit Scheinen bezahlen, wenn Sie echtes Geld für das Spiel ausgeben möchten oder genug vom Aufleveln und vielleicht von Werbeaktionen haben. Die größte billigste Erweiterung, die man mit Farmcash kaufen kann, ist die Plantage (plantation), die einem 20*20 Felder Platz verschafft und die immer noch die 20 Scheine kostet, wie die kleineren vorher, die danach kosten mehr Scheine, je größer die Größe ist.

Sie sollten auch im Kopf behalten, etwas Geld zurückzubehalten, um für die zusätzlichen Felder pflügen und bepflanzen zu können. Sie sollten immer die bereits vorhandenen Felder pflügen und bepflanzen, bevor Sie erweitern, sonst geben Sie vielleicht aus Versehen Geld für eine Erweiterung aus und haben dann nicht mehr genug Geld, um zu pflanzen (ich spreche da aus schlechter Erfahrung 😉 ). Wenn Sie Ihren Bauern in der Mitte eingesperrt haben, müssen Sie den Ort nach der Erweiterung um ein Feld nach vorne und nach links verschieben.

Während Ihr Bauernhof wächst, können Sie sich schon einmal mit dem Gedanken anfreunden, Fahrzeuge zur Bearbeitung der Felder zu benutzen. Ältere Anleitungen empfehlen Ihnen vielleicht, die Felder immer manuell zu bearbeiten, aber die wurden geschrieben, als man nur bis zu 400 Felder haben konnte. Mit der größten Erweiterung kann man bis zu 784 Felder haben, selbst wenn man den Bauern einsperrt, wird es etwa eine Stunde dauern, diese ohne Fahrzeuge zu bearbeiten. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es Spaß macht, jedesmal 2352 mal zu klicken um zu ernten, zu pflügen und neu anzupflanzen. Schauen Sie in den Teil über Fahrzeuge für mehr Informationen dazu.

Sie können es sich auch leisten, ein paar Felder gegen zweckmäßige Gebäude einzutauschen, wenn Ihr Bauernhof wächst. Und natürlich bekommen Sie auch mehr Platz für ein paar Dekorationen, wenn Sie gerne welche aufstellen möchten.

Nachdem das Thema „Erweiterungen“ nicht allzu weitläufig ist, möchte ich hier noch auf ein weniger unterhaltsames Thema eingehen, Probleme im Spiel. So zu tun, als wäre Farmville perfekt, würde nur funktionieren, bis Sie es selbst ausprobieren, es ist ganz normal, dass es Fehler gibt und nur natürlich, dass Probleme meist im Zusammenhang mit neuen Veröffentlichungen auftreten. Also ist es schon wert, sich die Sache genauer anzusehen und ich hoffe, dass ich Ihnen ein paar Tipps geben kann, die das Spiel für sie erfreulicher machen, wenn auch nur dadurch, dass Sie auf Probleme vorbereitet sind und nicht zu sehr genervt sind, wenn sie auftreten und Sie wissen dann, was helfen kann, wenn Probleme auftreten und was nichts bringt.

Ein sehr häufiger Fehler und einer mit dem ich häufig bei Farmville zu tun habe ist der „out of sync“ Fehler, der kurz auch OOS genannt wird, wenn Sie Diskussionen dazu finden. Das bedeutet, dass das was Sie gerade machen wahrscheinlich nicht gespeichert wird und Sie werden trotzdem die Seite neu laden müssen und das Spiel neu starten. Es ist frustrierend, wenn das ein paar mal hintereinander passiert, deshalb möchte ich hier ein paar Hinweise geben, wie Sie vermeiden können, den Fehler selbst herbeizuführen: wenn Sie „out of sync“ Fehler bekommen, stellen Sie den Snag Bar ab, während Sie auf Ihrem Bauernhof arbeiten und sammeln Sie auch manuell keine Belohnungen bei den Neuigkeiten ein, denn der Server wird unterschiedliche Informationen von Ihrem offenen Bauernhof und den neu eingesammelten Dingen bekommen. Manchmal passieren „out of sync“ Fehler auch vorrangig, während Sie neues Saatgut oder solches, das von einem Ereignis stammt, anbauen oder ernten. Dann kann man den Fehler umgehen, indem man dieses Saatgut nicht anbaut, bis das Problem gelöst wurde.

Tatsächlich werden die meisten Probleme von Zynga recht schnell beseitigt, aber für manche Probleme gibt es keine einfache Lösung, also dauert es dann auch länger, bis sie gelöst werden. Wenn Sie ein Problem haben und sich darüber ärgern, ist es immer eine gute Idee, im Fehlerbereich (Bugs & Bug Reporting) des offiziellen Farmville Forums nachzusehen, ob andere Spieler das gleiche Problem haben, oft findet man dort auch provisorische Lösungen. Das bedeutet, dass Sie immer noch spielen können, aber Sie vielleicht etwas anders machen müssen, als Sie es normalerweise machen würden, um das was Sie gerne machen möchten zu erreichen. Wenn Ihr Problem nicht im Fehlerbereich zu finden ist, ist es sinnvoll im Bereich „User Support“ nachzusehen, denn vielleicht ist etwas, das Sie für einen Fehler halten, ja nur etwas anders, als Sie es erwarten würden. Wenn etwas schiefgeht, ist es immer eine gute Idee, das Problem in einem dieser beiden Bereiche zu melden. Natürlich können Sie auch Ihre Nachbarn um Hilfe bitten, indem Sie sie bei den Neuigkeiten, im Chat oder per Nachricht anschreiben. Was aber nicht hilft, um ein Problem zu beseitigen, ist, ihren Ärger und Ihre Frustration bei den Neuigkeiten herauszulassen, denn dann wird das Zynga nie erfahren. Sie werden Farmville vielleicht als eines Ihrer Lieblingsspiele betrachten und da Sie dem Spiel allerlei Erlaubnisse gegeben haben, Dinge an Ihrer Pinnwand zu veröffentlichen und deshalb eventuell meinen, dass die Macher von Farmville Ihre Pinnwand genauso sehen können, wie Ihre Freunde. Das ist nicht der Fall. Somit wird es Ihnen vielleicht dabei helfen Ihren Frust loszuwerden, indem Sie Ihren Ärger dort ausdrücken und Zynga dazu aufrufen, das Problem zu lösen, aber die werden das nie erfahren. Es ist genauso, wenn negative Kommentare bei Fanseiten zu Neuerscheinungen gemacht werden. Viele Spieler scheinen zu denken, dass sie dort von jemandem gelesen werden, der für Farmville arbeitet. Rechnen Sie nicht damit. Wenn Sie möchten, dass etwas geändert wird, schreiben Sie im offiziellen Forum, dort können Sie auch Tipps von anderen Spielern bekommen, die Ihnen oft erklären können, wie sie das Problem umgehen. Sie können auch an Farmvilles Kundendienst (customer support) schreiben, wenn Sie beispielsweise ein Problem mit fehlenden Gegenständen haben, das nur Ihren Account betrifft.

Sechs einfache Möglichkeiten, Probleme selbst zu lösen, sind von Facebook zu farmville.com zu wechseln oder umgekehrt, den Browser zu schließen und wieder zu öffnen, den Rechner herunterzufahren und neu zu starten, den Browser zu wechseln, den Flash-Player zu aktualisieren und den Browser-Verlauf zu löschen. Manchmal gibt es Probleme in Farmville die nur Facebook betreffen oder nur farmville.com, also kann der Wechsel von der einen zum anderen Seite ein Problem das man hat bereits lösen. Da manche Probleme nur vereinzelt entstehen, wenn etwas während der Sitzung schiefgelaufen ist, ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, sie zu beheben, indem man den Browser schließt und wieder öffnet. Wenn das Problem dann immer noch auftritt, kann man auch den Rechner herunterfahren und neu starten, vielleicht lädt der Computer beim Start auch Updates, die das Problem beheben. Manchmal entstehen Probleme dadurch, dass die Browserversion nicht aktuell oder zu neu ist, dann kann der Wechsel zu einem anderen Browser ein Problem beheben, das durch eine Aktualisierung des Browsers oder von Farmville entstanden ist. Die Aktualisierung des Flash-Players kann auch manchmal Probleme bei Farmville verursachen, aber manchmal ist die eigene Version auch nicht auf dem neuesten Stand, wodurch neue Spielelemente in Farmville eventuell nicht richtig laufen. Es ist also schlau, den Flash-Player etwa eine Woche nach der Veröffentlichung einer neuen Version zu upgraden, wenn für die anderen Benutzer, die ihn schon haben, nichts schiefgegangen ist. Manche Probleme entstehen durch veraltete Daten, die der Browser aus einer anderen Sitzung gespeichert hat und benutzt. Dann kann es zu einem Konflikt zwischen den alten und neuen Daten kommen, deshalb hilft es in so einem Fall, den Browserverlauf zu löschen. Sie können einfach auf „Browserverlauf löschen“ bei den Extras im Internet-Explorer gehen und dann alles außer eventuell Kennwörter anhaken und unten auf „löschen“ klicken.

Ich hoffe Sie werden in Farmville nicht allzuviele technische Probleme haben. Wenn doch, ist es immer gut, wenn Sie auch einfach mal einen Tag warten können, falls ein gravierendes Problem vorliegt. Wenn es so ist, wird normalerweise auch wither, das Verdorren, abgestellt, bis das Problem gelöst ist.

9.1 Das Gewächshaus und hybrides Saatgut – Ihre einfache Fahrt an die Spitze

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

7 Ribbons – which ones to achieve as soon as possible

The achievements in farmville are a very important part of the game if you want to progress fast and one that many players overlook. In the parts on neighbors, crops, animals and collections I have already mentioned some of the ribbons you can collect in the game and how much XP and coins you can get for completing the achievement. There are always four ribbons that are part of each of the achievements, yellow, white, red and blue. The demands for the ribbons rise as you progress, so the blue ribbon is the hardest to achieve. The rewards vary for each of the ribbons, from merely 425 XP and no coins for the pretty garden, to 1,850 XP and 18,000 coins for the architect ribbons. Sometimes you will get additional animals, trees, decorations and bunches of flowers, too.

There are some achievements that you will complete without doing anything but your daily tasks at your farm. These are the “high roller”, the “pretty penny” and the “cream of the crop” achievements, for example. You will always try to make the best profit on your farm so the “high roller” ribbons are inevitable as you make money by harvesting ripe crops, animals and trees. The “pretty penny” is the achievement for spending the coins again but since all the things you can buy for money are at the market there is nothing really special about that either. Just don’t fritter too much money away on unproductive things at the start since buying the expansions that will make your farm a lot more productive already costs a lot more than the money you need to spend to get this achievement. “Cream of the crop” is also straightforward, you get it for harvesting the first 25,000 plants.

The “Knock on wood” and the “Zoologist” ribbon on the next page are connected to harvesting 5,000 trees and animals. Since those will take some time, you should choose mostly more profitable kinds that harvest quite often to achieve those fast. The “architect” achievement to own 30 buildings and place them on your farm will be covered in more detail when I discuss buildings, you might be able to achieve it with a few functional and otherwise with free buildings you find in mystery eggs. You should not attempt the main part of it before level 16, when you can build the storage cellar that will let you store some of the buildings you might like to keep for later. There is no need to buy buildings just for this achievement. The “pack rat” achievement under it is also best left until you have some room in your storage cellar if you can keep the decorations you get from mystery eggs and mystery gifts in your gift-box long enough.

The next achievement I haven’t mentioned in any of the other parts yet is the “tree hugger” achievement. You get a total of 180 XP and 18,000 coins and 4 trees for harvesting 15 different kinds of trees. So it makes sense to try to collect different trees right from the start, even if they aren’t very profitable by themselves. As soon as you have harvested the less profitable kinds once or, if you don’t want to have to keep a list what you already had, keep one each of the trees until you have your blue ribbon, it shouldn’t take very long and remember not to buy unprofitable trees just for this. With the many different kinds of trees you can gift and find in mystery gifts and on the feed you should be able to get this without having to buy trees at all.

The “not spoilt, gifted” achievement is relatively easy to get by keeping gifts you receive in your gift-box at first. You need 21 different gifts in your gift-box at the same time for the blue ribbon. With 50 or more neighbors it is possible to get this one on your first or second day in the game, just accept all the gifts you get and leave them in your box until you have 21 different ones. You will get another 18.000 coins and 180 XP for this and 4 decorations, one for each ribbon you get.

Flower power, vegetable virtuoso and foremost fruit farmer are awarded for harvesting your first 10.000 flowers, vegetables and fruits. You will probably get the fruit farmer achievement first if you concentrate on growing lots of strawberries, blueberries, blackberries and raspberries whenever you have the time. For flowers and vegetables it is also worth looking at crops for special events that don’t take long to grow and might also give you more coins and/or XP than the regular ones. You receive another 18,500 Coins and 1,400 XP for each of these achievements, it is not worth it to grow unprofitable crops just to get these achievements faster, though. You will eventually get them anyway and with the co-ops later there are many opportunities to grow more vegetables and flowers and get additional rewards. All the ribbons from here onwards get you the same reward if I don’t mention anything else.

King of Compost is an achievement for harvesting 600 fertilized crops. You can’t influence it directly because you can’t make your neighbors come and fertilize but if you have chosen 50 active neighbors they should come round to your farm now and then to fertilize. In addition to that you can get a “fertilize all” as a reward for visiting neighbors or pick one up on the feed when someone is sharing. As soon as you have a beehive complete with 200 bees you will also get a free “fertilize all” about every three days from that so you can fertilize your crops yourself when they are ready to harvest and haven’t been fertilized much. You get 1,175 XP and the usual 18,500 coins for this achievement.

They of mystery is connected to buying 30 mystery boxes at the market, so it might be the one achievement that you don’t get at all if you don’t want to spend real money on playing farmville. I got mine from the harvest surprise gifts that were part of the thanksgiving event. You can look out for events that give you boxed presents, maybe they will count for this as well. What I did do before that was buy 2 mystery crates when a white stallion was in them. I got mine in the second crate and it counted for the first ribbon. You may also consider buying a few mystery boxes when they give you an animal or object that you really want if you have enough free farmcash from leveling up.

The “Fenced in” and “Baled out” ribbons are awarded for placing 250 fences and haybales on your farm. It is worth doing as soon as you can spare the money after having expanded your farm and crafting building to the biggest size possible. There are screencasts that will tell you to place lots of haybales on your farm and sell them again to level fast, which is not efficient any longer since you can spend your money on large expansions and useful animals such as the saddleback pigs and the belted cows now. Nevertheless the additional reward for the first 250 haybales makes placing them once a good idea. It’s up to you whether you want to just get it over with and place 250 regular haybales only for the achievement and sell them right after you got it or whether you use colored haybales to design a flag, cartoon character or landscape on your farm. There are lots of great ideas in the landscaping section of the official forum and also groups on facebook dedicated to this, so you might want to look around before you decide what to do. Placing the fences isn’t really worth it if you buy them just for the ribbon, but you may get together with a few neighbors who also need the ribbon and exchange fences as gifts in order to get enough. You can either use the storage cellar to keep them until you need them or leave them on the request page for up to two weeks before you accept them if you don’t want them to clutter up your gift box. At the moment the best free fence to get the ribbon is the black iron fence since it will sell for 30 coins afterwards. Whitewash and picket fence only get you 15 coins each.

The “Lord of the plow” and “Need for seed” ribbons are connected to using vehicles to plow and seed 10,000 plots. Thus the tractor and seeder are probably the first vehicles you want to get for your farm. I’m going to get back to this in the section on buildings, vehicles and Co-op farming.

The “Cracked” achievement is for opening 150 mystery eggs so you should get it quite fast if you feed your neighbors’ chickens every day. The “cat lady” ribbon was already mentioned in the animal section, you get it for brushing 250 cats so at the start try to adopt every kitty and keep the ones you find in mystery gifts until you have completed this achievement.

“Egg-cellent discovery”, “Horse power”, “Gearhead” and “Bountiful Beekeeper” are only achievable with your own chicken coop, horse stable, garage and beehive and will be discussed in more detail in the buildings section. You need to find 100 eggs or items to get them or upgrade vehicles 30 times. The “Bountiful Beekeeper” and Gearhead achievement are different from the other two in that you get only 425 XP.

The cunning collector achievement is for completing 100 collections. You will find more on this in the section on collections.

There are 3 achievements each connected to co-op farming and to crafting. They will also be explained in the sections on these topics.

The third to last achievement is one that you don’t need to get in a hurry, the “Style maven” ribbons are awarded for buying 40 clothing items. Since that many will cost you farmcash as well as large amounts of coins, this is one ribbon to approach with care. Buying clothes you like for your character and wearing them is one thing, it makes sense if it makes the game more enjoyable for you. But spending huge amounts of money on clothes only to get this achievement completed doesn’t make much sense, if you buy other useful items you’ll get XP and money faster. The last achievement makes a lot more sense to get fast, since you won’t have to spend any money to get it. “Looking Fresh” is awarded for changing your avatar’s clothes once a day twenty times (not necessarily in a row). I started changing shoes first but since they are less visible it’s harder to keep track so I switched to changing shirts, which will probably remind you of changing it if you choose a color you usually wouldn’t like while you’re away.

I hope you have found some ideas on what to do to get the achievements you still need here.

8 Expansions – ways to gain even more XP fast AND Problems – what to do if something doesn’t work

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments

7 Auszeichnungen – welche man sich so schnell wie möglich verdienen sollte

Die Auszeichnungen in Farmville sind ein sehr wichtiger Bestandteil des Spiels, wenn man schnell vorankommen möchte und einer, den viele Spieler übersehen. In den Teilen über Nachbarn, Saatgut, Tiere und Sammlungen habe ich bereits einige Auszeichnungen, die man im Spiel erhalten kann, erwähnt und wieviele Erfahrungspunkte und Münzen man dafür erhält, dass man die Auszeichnung erwirbt. Es gibt immer vier Schleifen die Teil einer Auszeichnung sind, gelb, weiß, rot und blau. Die Anforderungen für die Schleifen steigen während man vorankommt, sodass die blaue Schleife immer am schwersten zu erreichen ist. Die Belohnungen sind unterschiedlich für verschiedene Auszeichungen, von nur 425 Erfahrungspunkte und keine Münzen für „Mein schöner Garten“ (Pretty Garden), bis zu 1.850 Erfahrungspunkte und 18.000 Münzen für die Schleifen bei Architekt (architect).

Manchmal werden Sie auch zusätzliche Tiere, Bäume, Dekorationen und Blumensträuße bekommen.

Es gibt ein paar Auszeichnungen, für die man nichts weiter zu tun braucht, als die täglichen Arbeiten auf dem Bauernhof zu verrichten. Das sind zum Beispiel die Geldscheffler (high roller), „ein hübsches Sümmchen“ (a pretty penny) und die Erste Sahne-Ernte (cream of the crop) Auszeichnungen. Sie werden immer versuchen, einen guten Profit mit Ihrem Bauernhof zu machen, also ist die Geldscheffler-Auszeichnung unvermeidlich, wenn Sie Geld verdienen, wenn Sie reife Feldfrüchte oder Bäume ernten und von Tieren einsammeln. „Ein hübsches Sümmchen“ ist die Auszeichnung dafür, dass man das Geld wieder ausgibt, aber da man die Dinge, die man für Geld kaufen kann, im Markt findet, ist daran nichts besonderes. Geben Sie nur nicht anfangs das Geld mit vollen Händen für unnütze Dinge aus, denn die Erweiterungen zu bezahlen, die Ihren Hof viel rentabler machen, kosten bereits deutlich mehr, als man für diese Auszeichnung ausgeben muss. Erste Sahne-Ernte ist auch ziemlich einfach, man bekommt sie für die ersten 25.000 Feldfrüchte, die man erntet.

Die Auszeichnungen Klopf auf Holz (knock on wood) und Zoologe (zoologist) auf der nächsten Seite sind dafür, dass man von 5000 Bäumen und Tieren einsammelt. Da das etwas dauert, sollte man dafür größtenteils rentablere Sorten aussuchen, von denen man häufig einsammeln kann, um sie zu bekommen. Die Auszeichnung Architekt (architect) werde ich genauer in dem Teil zu Gebäuden behandeln, sie werden Sie mit ein paar funktionellen Gebäuden und sonst mit kostenlosen Gebäuden aus Geheimniseiern bekommen können. Sie sollten den Großteil davon nicht vor Level 16 anstreben, wenn Sie einen Keller bauen können, in dem sich die Gebäude lagern lassen, die Sie für später aufbewahren möchten. Sie müssen nicht nur für diese Auszeichnung Gebäude kaufen. Die Auszeichnung Hamster (pack rat) darunter sollte man ebenfalls erst anstreben, wenn man einen Keller hat, wenn man die Dekorationen, die man von Geheimniseiern und Geschenken bekommt, so lange im Geschenkkarton aufbewahren kann.

Die nächste Auszeichnung, die ich noch in keinem anderen Teil erwähnt habe, ist der Baumfreund (tree-hugger). Man bekommt 180 Erfahrungspunkte, 18.000 Münzen und 4 Bäume dafür, dass man von 15 verschiedenen Baumsorten erntet. Also ist es sinnvoll, von Anfang an verschiedene Bäume zu sammeln, auch wenn diese an sich nicht rentabel sind. Sobald Sie von den weniger rentablen Sorten einmal geerntet haben, oder wenn Sie keine Liste machen wollen, welche Sorten Sie schon hatten, behalten Sie einfach einen Baum pro Sorte bis Sie die blaue Schleife haben. Das sollte nicht allzu lange dauern und denken Sie daran, dass Sie keine wenig rentablen Sorten nur dafür zu kaufen brauchen. Mit den vielen verschiedenen Sorten Bäumen, die Sie verschenken und in Geheimnisgeschenken und bei den Neuigkeiten finden können, sollte es kein Problem sein, diese Auszeichnung zu bekommen, ohne irgendwelche Bäume kaufen zu müssen.

Die Auszeichnung „nicht verwöhnt, beliebt“ (not spoilt, gifted) ist relativ leicht zu bekommen, wenn Sie Geschenke zunächst in Ihrem Geschenkkarton behalten. Sie brauchen 21 verschiedene Geschenke zur gleichen Zeit im Geschenkkarton, um die blaue Schleife zu erhalten. Mit 50 oder mehr Nachbarn ist es möglich, die Auszeichnung am ersten oder zweiten Spieltag zu bekommen, nehmen Sie einfach alle Geschenke an und lassen Sie sie im Geschenkkarton, bis Sie 21 verschiedene haben. Man bekommt dafür 180 Erfahrungspunkte, 18.000 Münzen und 4 Dekorationen, eine für jede Schleife.

Flower Power (flower power), Gemüse-Genie (vegetable virtuoso) und Oberster Obstbauer (foremost fruit farmer) werden verliehen, wenn man die ersten 10.000 Blumen, Gemüse oder Obst erntet. Sie werden wahrscheinlich die Obstbauer-Auszeichnung als erstes erhalten, wenn Sie sich darauf konzentrieren, wann immer Sie genug Zeit haben Beeren zu pflanzen. Für Blumen und Gemüse ist es wert, sich die Sorten bei Ereignissen genauer anzusehen, die kurze Wachstumszeiten haben und die vielleicht sogar mehr Münzen und/oder Erfahrungspunkte geben, als die regulären Sorten. Sie bekommen nochmal 1.400 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen für jede dieser Auszeichnungen, es ist aber nicht sinnvoll, dafür unrentable Sorten anzubauen, um die Auszeichnung schneller zu bekommen. Sie werden sie sowieso irgendwann bekommen und mit den Kooperativen (co-ops) später gibt es viele Gelegenheiten mehr Gemüse und Blumen anzubauen und zusätzliche Belohnungen zu erhalten. Alle Auszeichnung ab hier geben die gleiche Belohnung, wenn ich es nicht noch extra erwähne.

Kompost-König (king of compost) ist eine Auszeichnung dafür, dass man 600 gedüngte Feldfrüchte erntet. Ob Ihre Nachbarn vorbeikommen, um zu düngen, können Sie nicht direkt beeinflussen, aber wenn Sie 50 aktive Nachbarn ausgesucht haben, sollten diese schon hin und wieder bei Ihrem Bauernhof zum Düngen vorbeischauen. Zusätzlich dazu bekommt man ein „alles Düngen“ (fertilize all) als Belohnung dafür, dass man Nachbarn besucht oder kann es bei den Neuigkeiten einsammeln, wenn es jemand veröffentlicht. Sobald Sie einen Bienenstock komplett mit 200 Bienen haben, werden sie etwa alle 3 Tage ein „alles Düngen“ erhalten und dann können Sie Ihre Feldfrüchte selbst düngen, wenn sie bereit zum Ernten sind und noch nicht viel gedüngt wurden. Man bekommt 1.175 Erfahrungspunkte und die üblichen 18.500 Münzen für diese Auszeichnung.

Die drei Fragezeichen (They of mystery) wird dafür verliehen, dass man 30 Geheimniskisten am Markt kauft (aktuell beim mystery game), also wird es vielleicht eine Auszeichnung sein, die Sie nicht anstreben, weil Sie vielleicht kein Echtgeld für Farmville ausgeben wollen. Ich habe meine für Ernteüberraschungsgeschenke (harvest surprise gifts), die zum Thanksgivingereignis gehört haben, bekommen. Sie können bei zukünftigen Events ja mal die Augen offen halten, wenn man da auch Geschenkkartons bekommt, zählen die ja vielleicht auch für diese Auszeichnung mit. Was ich noch gemacht habe, war, 2 Geheimniskisten zu kaufen, als der weiße Hengst darin war. Ich habe meinen aus der zweiten Kiste bekommen und das hat mir die erste Schleife verschafft. Sie können sich überlegen, ob Sie auch ein paar Geheimniskisten erwerben wollen, wenn ein Tier oder Objekt darin ist, das Sie unbedingt haben möchten und wenn Sie genug kostenlose Scheine vom Aufleveln haben.

Die Auszeichnungen Eingezäunt (fenced in) und Zusammengeballt (baled out) werden vergeben, wenn man 250 Zäune und Heuballen auf dem Bauernhof aufstellt. Es sich lohnt sich, es sobald man das Geld dafür entbehren kann zu machen, nachdem man seinen Bauernhof und das Gewerbegebäude auf die größtmögliche Größe erweitert hat. Es gibt Screencasts im Netz, die einem raten, ganz viele Heuballen zu platzieren und wieder zu verkaufen, um schnell aufzusteigen, aber das ist nicht mehr sinnvoll, da Sie jetzt Ihre Münzen für große Erweiterungen und nützliche Tiere wie Sattelschweine und Belties ausgeben können. Trotzdem ist es eine gute Idee, die ersten 250 Heuballen wegen der zusätzlichen Belohnung aufzustellen. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie es einfach nur schnell hinter sich bringen wollen und 250 normale Heuballen nur für die Auszeichnung aufstellen und dann sofort wieder verkaufen, oder ob sie mit farbigen Heuballen eine Flagge oder eine Zeichentrickfigur legen oder die Landschaft Ihres Bauernhofs damit gestalten. Es gibt dafür eine Menge toller Ideen in der Gartenbauarchitektur-Abteilung des offiziellen Forums (FarmVille Landscaping) und auch Gruppen bei Facebook, die sich zu diesem Thema gebildet haben, also können Sie sich ein bisschen umsehen, bevor Sie sich entscheiden, was Sie tun wollen. Die Zäune nur für die Auszeichnung aufzustellen ist nicht sehr sinnvoll, wenn Sie sie nur dafür kaufen, aber Sie können sich mit ein paar Freunden zusammentun die diese Auszeichnung auch noch möchten und sich gegenseitig die Zäune als Geschenke schicken, um genug zusammenzubekommen. Sie können entweder den Keller verwenden, um sie aufzuheben bis Sie sie brauchen oder sie auf der Geschenke-Seite für bis zu 2 Wochen zusammenkommen lassen, bevor Sie sie alle annehmen, falls Sie sich damit nicht Ihren Geschenkkarton vollstopfen wollen. Momentan ist der beste kostenlose Zaun für diese Auszeichnung der schwarze Eisenzaun (black iron fence), denn er lässt sich nachher für 30 Münzen verkaufen. Der weiße Zaun (whitewash fence) und der Lattenzaun (picket fence) bringen jeweils nur 15 Münzen.

Herr des Pfluges (lord of the plow) und Sä-Stärke (Need for seed) sind dafür, dass man zum Pflügen und Sähen von 10.000 Feldern Fahrzeuge benutzt. Also sind der Traktor und die Sähmaschine (seeder) die ersten Fahrzeuge, die man für seinen Bauernhof anschaffen sollte. Ich werde darauf nochmal in den Teilen zu Gebäuden, Fahrzeugen und Kooperativen eingehen.

Die Auszeichnung „Geknackt“ (Cracked) ist dafür, dass man 150 Geheimniseier öffnet, also sollten Sie sie ziemlich schnell bekommen, wenn Sie jeden Tag die Hühner Ihrer Nachbarn füttern. Die Auszeichnung „Katzen-Oma“ (cat lady) wurde bereits im Teil über Tiere erwähnt, man bekommt sie für das Bürsten von Katzen, also sollte man am Anfang jede Katze adoptieren und die behalten, die man geschenkt bekommt, bis man diese Auszeichnung hat.

Ei-Verbibsch (Egg-cellent discovery), Pferdestärke (Horse power), Fahrzeugfreak (Gearhead) und Emsiger Imker (Bountiful Beekeeper) sind nur mit einem eigenen Hühnerstall, Pferdestall, einer Garage und einem Bienenstock erreichbar und werden im Teil zu Gebäuden noch genauer erklärt. Man muss 100 Eier oder Gegenstände finden, um sie zu bekommen oder Fahrzeuge 30 mal verbessern. Der Emsige Imker und der Fahrzeugfreak unterscheiden sich von den anderen beiden dadurch, dass man nur 425 EP bekommt.

Die Auszeichnung „Schlauer Sammler“ ist dafür, dass man 100 Sammlungen vervollständigt und abgibt. Mehr dazu im Teil über Sammlungen.

Es gibt jeweils drei Auszeichnungen, die mit Kooperativen und Gewerbegebäuden verknüpft sind. Diese werden ebenfalls in den Teilen zu diesen Themen erklärt.

Die drittletzte Auszeichnung ist eine, die man nicht so schnell erreichen muss, Stil-Experte (style maven). Man bekommt sie, wenn man 40 Kleidungsstücke gekauft hat. Da man dafür auch Scheine und sehr viele Münzen ausgeben muss, sollte man diese Auszeichnung mit Vorsicht angehen. Kleidung für die Figur kaufen, die man mag und trägt ist eine Sache, das ist sinnvoll, wenn Sie dadurch mehr Freude am Spiel haben. Aber Unmengen Geld für Kleidung auszugeben nur um diese Auszeichnung zu erhalten ist nicht sehr sinnvoll, wenn sie stattdessen andere nützliche Dinge kaufen, werden Sie schneller Erfahrungspunkte und mehr Geld bekommen. Die letzte Auszeichnung ist viel sinnvoller und lässt sich leicht bekommen, ohne dafür Geld auszugeben. „Knackig aussehen“ (Looking Fresh) wird dafür verliehen, dass man die Kleidung seines Bauern einmal am Tag 20 Mal ändert (nicht unbedingt an aufeinanderfolgenden Tagen). Ich habe damit angefangen, die Schuhe zu wechseln aber da sie weniger im Blickfeld sind, vergisst man es auch leichter, also habe ich dann Blusenwechsel gemacht, was einen eher daran erinnert, dass man es wieder zurückändert, wenn man während man weg ist eine Farbe wählt, die einem normalerweise nicht gefällt.

Ich hoffe Sie haben ein paar Ideen mitgenommen, was Sie tun können, um die Auszeichnungen zu erhalten, die Ihnen noch fehlen.

8 Erweiterungen – wie man schneller noch mehr Erfahrung sammelt UND Probleme – was man tun kann, wenn etwas nicht funktioniert

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments

6 New Collections – how to get them and turn them in for rewards


Collections and collectibles used to be a very important part of playing farmville since the rewards for the regular collections were so good. All seems to have changed since May 6th 2011. Now collections are only a way to get a few extra XP (50 for level 1, 100 for level 2 and 150 for a level 3 collection) and a way to achieve the “cunning collector” ribbon. Completing 100 collections will get you 1400 additional XP and another 18,500 coins. In addition to the XP you get small coin rewards that go up as you progress in the levels (500 for level 1, 1.000 for level 2 and 1.500 for level 3). There are also small additional rewards that differ from one collection to the next and change as you progress in level. The first additional reward is a consumable like fuel, fertilizer, arborists or additional coins. Further additional rewards are decorations, animals or buildings. I will walk you through all the collections and tell you which collectibles are in them, how to get them and which objects you can get as additional rewards for them. Since the collections are likely to change again, as was hinted when they were released, I will update this as soon as the collections change again.

From level 10 onwards you may already have noticed that sometimes when you work on your farm in farmville you get a quick message that pops up over your neighbors bar and tells you that you found a fruit bar or another object while harvesting berries for example. If the collectible is uncommon or rare, you will get the chance to share it with your neighbors at once by posting it. You should always do that, since that way maybe they can complete one of their collections, which will give you in turn the chance to pick up one of their collectibles from the feed when they turn it in and share it. You can do that too, as soon as you have a collection completed (it will give you the option to click on the green “turn in” sign or you can get to the collections screen if you click on the collection icon in your menu for achievements, collections and masteries in the middle, at the bottom left-hand corner of your control panel). I know there are some neighborhoods that form in-clubs to share their collections (which can go from alerting friends on chat that you will share a collection up to publishing the collection only to yourself and then copying and sending around the collection link only to a few “best friends”). I can’t recommend that. It’s unfair to other players and doesn’t really make much sense. Imagine everyone did that. No collectibles would be published anymore for all to see. The same goes basically for all the other goodies too. That would effectively mean that you become useless as a neighbor. In a social game it doesn’t make much sense to be only social with 5 or 10 friends. Those will soon be the only friends you have in the game.

It is also friendly to thank people when you get uncommon or rare collectibles from them or the last collectible to finish your collection. You can either thank them in their post or you can add a comment to your collection when you publish it. If you have finished several collections it is also polite to number them so feed hunters will know what to expect (1/3, 2/3, 3/3 for example).

One general observation on the collections and how to get them first off: You can find any collectible from a collection when your friends share it. It is rumored that you get the rare collectibles if you are the first person to click on it, then the uncommon ones and last the common ones. I can neither confirm nor deny these speculations, but on the whole I think it is chance which collectible you get when you click on a collection, as long as there are any left.

Uncommon and rare collectibles can be published in addition to collections. You used to be able to find rare collectibles in golden, Cornish, Scots grey, Rhode Island red or rainbow mystery eggs. Uncommon collectibles could be found in the aforementioned eggs and in black mystery eggs and brown and white mystery eggs used to contain common collectibles that can’t be gifted. On the day the collections were changed, eggs still gave you the old collectibles and since then the function was discontinued, so you don’t get any collectibles from eggs or special deliveries any more.

According to the official farmville blog, new collectibles can only be received through the feed, or from harvesting actions on the types of animals, crops or trees specified in the collection title, regardless whether these are inside buildings or harvested using consumables such as arborists or farmhands. Greenhouse crops and English countryside crops will also yield appropriate collectibles, as do limited edition crops such as the pink carnations. There is another way to get common collectibles, by asking your friends. You can send out help requests for all the collectibles that you weren’t able to find harvesting. There is a preselected group of friends available in the tab if you choose to ask for collectibles. At first the function homed in on non-players, like the pregnant pigs and the snowman. This time you don’t have to post on your friends’ walls at least, but only send them a request. It is doubtful whether they’ll send you things if they have stopped playing though. So now the function seems to have been revised and just selects a large group of random neighbors who you can ask for collectibles.

I will now go through the new collections one by one and tell you how to get them.

The first collection is the berries collection and collectibles for it can be found harvesting berries. You don’t have to look for them, they just appear in your collection inventory and you get a message over the neighbor’s bar if you find one. You need 3 each of the common collectibles, fruit bar, sorbet and preserves, two each of the uncommon collectible dried berries and one rare berry basket to complete the collection and be able to turn it in for a reward. So there is another extra motivation for planting straspberries now. In addition to the new regular aforementioned XP and coin rewards you get a fertilize all for completing the first berries collection, a berry crate for the second one and another decoration, a white cherry blossom tree for level 3.

The collectibles for the citrus collection can be gathered when you harvest from citrus trees. So it is always a good idea to keep some trees on your farm, not only because they look nice, but also because they yield collectibles. It makes sense to choose profitable trees and put them into orchards. You might find other guides that tell you that you have to harvest your trees by hand without arborists to find collectibles or that you should harvest at least 200 trees at once with arborists while also harvesting one by hand to get the most collectibles. Zynga have put an end to all the rumors now, stating that regardless of the use of buildings or consumables, your chances of finding collectibles will be the same for all the harvesting actions. Citrus trees are not the most profitable trees though. But if you want to master trees, it may make some sense to get a few appropriate trees from the market, for example when you do the tree quest for the English countryside anyway, and put them all into an orchard that you harvest separately once you have the number of trees that you want. I always delete mystery seedlings from that orchard and don’t grow them up, since that would be a waste of watering cans to me. The citrus collection needs 3 each of the common bubble gum, juicer and sherbet, two uncommon fruit wedges and one rare citrus peel to complete. Level 1 gives you arborists, level 2 the citrus arch and level 3 the zesty pony that can have zesty foals if there is a stallion in your stable.

The third collection is the cows collection, so it makes sense to keep 5 fully expanded dairy barns full of cows on each or your farms to get the collectibles. You need 3 each of the common cowbells, milking buckets and milking stools, 2 uncommon milk bottles and one rare “more cowbells”. For turning in a level one collection you get additional fuel, level 2 gives you a flower cow topiary and in level 3 you get the rainbow cow that may have rainbow calves once you put her into a dairy barn with a bull and harvest that.

You gather collectibles for the flowers collection when you harvest any flower crop. To complete it you need 3 each of the common corsage, hummingbird and dried petals, 2 uncommon butterflies and one rare pollen. For level 1 you get additional coins, level 2 gives you a flower basket and level 3 brings you a flowery cow that is also breedable in your dairy barn.

The grains collection can be gathered from harvesting grain crops and you need 3 each of the common grindstone, scythe and bran, 2 uncommon chaff and one rare flour to complete it. In level one you get additional coins, level 2 gives you the wheat scarecrow and level 3 a building, the spring water mill.

The last collection is the squash collection that can be gathered from harvesting any squash crops. It consists of 3 each of the common pumpkin seeds, stuffed pasta and decorative gourds, 2 uncommon yerba mate and one rare sitar. Arborists are your additional reward for completing a level 1 collection, level 2 gets you a gourd gnome and level 3 will give you a pig pumpkin.

To sum up, the new collections have continued the trend seen in the former limited collections. They are buyable with farmcash, give you mainly decorations instead of fuel, coins and XP and they will stay for a limited time only and then change, putting players under pressure to farm a lot or spend farmcash if they want to complete all the levels in time. At first they look like a much worse deal than permanent collections before. This is especially disappointing when you consider that it is possible to buy the collectibles using Farmcash. If you buy any collection instead of finding the collectibles each of the level 1 collections costs you 16 farmcash (1 farmcash for each common collectible, 2 for the uncommon ones and 3 for a rare one). If you want the achievement you may rather want to plant fitting crops while they last and get the appropriate animals and trees.

There is one positive side to the new collections, however: if you manage to get collections again and again beyond level 3 they will loop, continuing to yield more coins and XP for the higher levels. You will need more and more collectibles to complete them though. But it is still possible to receive a lot of additional XP and coins from collections and if you put a lot of time and effort into it you can even get them up beyond the point that used to be the regular reward for collections.

7 Ribbons – which ones to achieve as soon as possible

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

6 Neue Sammlungen – wie man sie bekommt um sie für Belohnungen einzutauschen

Sammlungen und Sammlerstücke waren ein sehr wichtiger Bestandteil von Farmville, denn die Belohnungen für die normalen Sammlungen waren sehr gut. Dies scheint sich seit dem 6. Mai 2011 geändert zu haben. Jetzt sind Sammlungen eine Möglichkeit, ein paar zusätzliche Erfahrungspunkte (50 EP für die erste Stufe, 100 für die zweite und 150 für die dritte) und die Auszeichnung „Schlauer Sammler“ (cunning collector) zu bekommen. 100 Sammlungen abzugeben bringt insgesamt zusätzlich 1.400 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen. Zusätzlich zu den Erfahrungspunkten, gibt es auch geringe Münzbeträge, die ebenfalls mit den Stufen ansteigen (500 für Stufe 1, 1.000 für Stufe 2 und 1.500 für Stufe 3). Außerdem erhält man noch kleine zusätzliche Belohnungen, die von Sammlung zu Sammlung unterschiedlich sind und sich mit den Stufen ändern. Die erste zusätzliche Belohnung ist ein Gebrauchsgegenstand (consumable) wie Benzin, Dünger, Baumpfleger oder zusätzliche Münzen. Weitere Zusatzbelohnungen sind Dekorationen, Gebäude oder Tiere. Ich werde hier alle Sammlungen durchgehen und erklären welche Sammelgegenstände dazu gehören, wie man sie bekommt und welche weiteren Belohnungen man erhält, wenn man sie eintauscht. Da die Sammlungen sich wahrscheinlich wieder ändern werden, denn das wurde bei der Veröffentlichung der neuen Sammlungen bereits angedeutet, werde ich mich bemühen hier zu aktualisieren, sobald sich die Sammlungen wieder verändern.

Ab Level 10 werden Sie wahrscheinlich bemerkt haben, dass Sie bei Farmville beim Arbeiten auf dem Bauernhof immer wieder einmal eine kurze Botschaft erhalten, die über dem Nachbarbalken auftaucht, in der steht, dass Sie einen Fruchtriegel oder einen anderen Gegenstand gefunden haben, beim Ernten von Beeren beispielsweise. Wenn das Sammlerstück (collectible) ungewöhnlich (uncommon) oder selten (rare) ist, dann bekommen Sie die Möglichkeit, es mit Ihren Nachbarn zu teilen, indem Sie auf „Share“ (mitteilen) klicken und es dann veröffentlichen. Sie sollten das immer machen, denn dadurch können Ihre Nachbarn eventuell eine Sammlung vervollständigen und das gibt Ihnen wiederum die Gelegenheit eines von deren Sammlerstücken bei den Neuigkeiten aufzusammeln, wenn diese ihre Sammlung einreichen und mit Ihnen teilen. Sie können das auch machen, sobald von allen Sammlerstücken in einer Sammlung mindestens eines haben. Ich weiß, dass es Nachbarschaften gibt, in denen es Ingroups gibt, um Sammlungen miteinander auszutauschen (was vom per Chat Freunden Bescheid geben, dass man jetzt gleich Sammlerstücke veröffentlichen wird bis zu dem Veröffentlichen der Sammlerstücke nur für einen selbst und dann den Link zum Aufsammeln herauskopieren und nur wenigen „besten Freunden“ schicken gehen kann). Ich kann das nicht empfehlen. Es ist unfair gegenüber anderen Spielern und es ergibt auch nicht viel Sinn. Das lässt sich auch mit allen anderen Belohnungen machen. Aber das heißt dann auch, dass man als Nachbar eigentlich wertlos wird. In einem Gemeinschaftsspiel ist es nicht sinnvoll, sich nur 5 oder 10 Freunden gegenüber sozial zu verhalten. Das werden sonst schnell die einzigen Freunde sein, die Sie im Spiel haben.

Es ist freundlich, wenn man sich bei Nachbarn bedankt, wenn man das letzte Sammlerstück bekommt, mit dem man eine Sammlung eintauschen kann. Man kann den Nachbarn entweder in ihrem Post durch einen Kommentar danken oder indem man seiner Sammlung beim Veröffentlichen einen Kommentar hinzufügt. Wenn man mehrere Sammlungen kurz hintereinander eintauscht, ist es auch höflich sie zu nummerieren, damit die Neuigkeiten-Jäger abschätzen können, was sie erwartet (1/3, 2/3, 3/3 zum Beispiel).

Eine generelle Beobachtung zu den Sammlungen und wie man sie bekommt vorneweg: Sie können irgendein Sammlerstück einer Sammlung bekommen, wenn Freude diese teilen. Es wird behauptet, dass man die seltenen (rare) Sammlerstücke bekommt, wenn man der erste ist, der auf eine Sammlung klickt, dann die ungewöhnlichen (uncommon) und zuletzt die häufigen (common). Ich kann diese Spekulationen weder bestätigen noch verneinen aber ich glaube insgesamt ist es Zufall, welchen Sammelgegenstand man erhält, wenn man auf eine Sammlung klickt, so lange noch welche da sind.

Ungewöhnliche und seltene Sammlerstücke können auch noch zusätzlich zu Sammlungen veröffentlicht werden. Man konnte seltene Sammlerstücke auch in goldenen, Cornischen, Schottisch grauen, Rhode Island roten und Regenbogen Geheimniseiern finden. Ungewöhnliche Sammlerstücke konnten in den vorgenannten oder in schwarzen Geheimniseiern stecken und braune und weiße Geheimniseier konnten häufige Sammlerstücke enthalten die man nicht verschenken konnte. Am Tag als die Sammlungen umgestellt wurden, enthielten Eier noch die alten Sammelgegenstände, aber seitdem wurde diese Funktion abgestellt, sodass man keine Sammlerstücke mehr aus Eiern oder besonderen Lieferungen bekommen kann.

Ich werde jetzt die normalen Sammlungen nacheinander durchgehen und erklären, woher man die Sammelgegenstände bekommt.

Nach dem offiziellen Farmville Blog kann man neue Sammelgegenstände nur noch bei den Neuigkeiten bekommen oder beim Ernten von den Tieren, Feldfrüchten oder Bäumen, die zum Titel einer Sammlung gehören. Dabei ist es unerheblich, ob diese sich innerhalb eines Gebäudes befinden oder man Hilfsmittel wie Baumpfleger oder Landarbeiter verwendet. Gewächshauspflanzen und Pflanzen und Tiere auf dem Englischen Bauernhof geben ebenfalls passende Sammelgegenstände, ebenso wie begrenzt verfügbare Pflanzen wie die rosa Nelken (pink carnations). Es gibt auch noch eine weitere Möglichkeit, um gewöhnliche (common) Sammlerstücke zu erhalten, indem man seine Freunde darum bittet. Man kann um alle gewöhnlichen Sammlerstücke bitten, von denen man beim Ernten nicht genügend gefunden hat. Wenn man auf „ask“ klickt, erhält man im nächsten Schritt eine kleine Gruppe von Freunden zur Auswahl, die man um gewöhnliche Sammlerstücke bitten kann. Zu Beginn konzentrierte sich diese Funktion auf Nicht-Spieler, wie die schwangeren Schweine oder der Schneemann. Immerhin musste man diesmal nicht an die Pinnwände der Freunde posten, sondern ihnen nur eine Anfrage schicken. Es ist jedoch zweifelhaft, ob diese die Dinge schicken, wenn sie aufgehört haben zu spielen. Jetzt scheint die Funktion verändert worden zu sein, man bekommt eine zufällige Auswahl an Nachbarn, die man um Sammelgegenstände bitten kann.

Ich werde jetzt nacheinander durch die neuen Sammlungen gehen und erklären, wie man sie bekommt.

Die erste Sammlung ist die Beerensammlung (berries) und Sammlerstücke dafür können beim Ernten von Beeren gefunden werden. Man braucht nicht danach zu suchen, sie erscheinen einfach im Inventar der Sammlung und man bekommt eine kurze Nachricht über dem Nachbarbalken, wenn man etwas findet. Man braucht je 3 der häufigen Sammlerstücke, Fruchtriegel (fruit bar), Sorbet (sorbet) und Marmelade (preserves), 2 von den ungewöhnlichen getrockneten Beeren (dried berries) und einen seltenen Fruchtkorb (fruit basket), um die Sammlung zu vervollständigen und sie für eine Belohnung eintauschen zu können. Somit gibt es jetzt noch eine zusätzliche Motivation dafür, Erhimbeeren (straspberries) anzubauen. Zusätzlich zu den normalen bereits genannten Erfahrungspunkten und Münzbelohnungen gibt es einen Dünger (fertilize all) für die Vervollständigung der ersten Beerensammlung, eine Beerenkiste (berry crate) für die zweite und eine weitere Dekoration, ein weißer Kirschblütenbaum (white cherry blossom tree) für die dritte.

Die Sammlerstücke für die Zitrussammlung (citrus) können beim Ernten von Zitrusbäumen gefunden werden. Also ist es immer eine gute Idee, ein paar Bäume auf dem Hof zu haben, nicht nur weil sie schön aussehen, sondern weil sie auch eine ganze Menge Sammlerstücke abwerfen. Suchen Sie sich um sie länger zu behalten rentable Bäume aus und stellen Sie diese in Obstgärten. Sie werden vielleicht andere Spielanleitungen und Tipps finden, in denen steht, dass man die Bäume per Hand ohne Baumpfleger (arborists) ernten muss, um Sammlerstücke zu finden oder dass man mindestens 200 Bäume gleichzeitig mit Baumpflegern ernten muss, während man einen Baum zusätzlich per Hand erntet um die meisten Sammlerstücke zu finden. Zynga hat all diesen Spekulationen jetzt ein Ende bereitet indem sie offiziell verkündet haben, dass die Chance Sammlerstücke zu finden immer gleich ist, egal ob man Gebäude oder Hilfsmittel bei der Ernte benutzt.

Zirusbäume sind nicht die rentabelsten. Aber wenn man die Erntemeisterschaft bei Bäumen erreichen möchte, ist es schon sinnvoll sich auch von diesen Sorten Bäume am Markt zu holen, beispielsweise wenn man sowieso die Baumquest für den Englischen Bauernhof erledigt. Man kann die nicht rentablen Bäume einfach alle zusammen in einen Obstgarten pflanzen und diesen getrennt von den anderen ernten. Ich lösche die Geheimnissetzlinge daraus immer gleich und ziehe sie garnicht erst auf, weil mir das wie eine Verschwendung der Wasserkannen vorkäme. Die Zitrussammlung braucht insgesamt je 3 von den häufigen Sammelgegenständen Kaugummi (bubble gum), Entsafter (juicer) und Brause (sherbet), zwei ungewöhnliche Fruchtschnitze (fruit wedges) eine seltene Zitronenschale (citrus peel). Stufe 1 gibt Baumpfleger, Stufe 2 den Zitronenbogen (citrus arch) und Stufe 3 das vergnügte Pony (zesty pony), das vergnügte Fohlen bekommen kann, wenn ein Hengst im Stall ist.

Die dritte Sammlung ist die Kuhsammlung (cows), also ist es sinnvoll 5 voll ausgebaute Kuhställe voller Kühe auf jedem Bauernhof zu verwenden, um die Sammlerstücke zu bekommen. Man braucht je 3 Kuhglocken (cowbells), Melkeimer (milking buckets) und Melkschemel (milking stools), zwei ungewöhnliche Milchflaschen (milk bottles) und eine seltene mehr Kuhglocken (more cowbells). Beim Eintauschen bekommt man bei Stufe 1 Benzin, bei Stufe 2 einen Blumenkuhbusch (flower cow topiary) und in Stufe 3 eine Regenbogenkuh (rainbow cow), die Regenbogenkälbchen bekommen kann, wenn beim Einsammeln im Kuhstall ein Bulle ist.

Man sammelt Gegenstände für die Blumensammlung wenn man ein beliebiges Blumenfeld erntet. Um sie vollständig zu haben braucht man je 3 der häufigen Anstecksträußchen (corsage), Kolibri (hummingbird) und getrocknete Blütenblätter (dried petals), zwei ungewöhnliche Schmetterlinge (butterfly) und einen seltenen Pollen (pollen). Für die erste Stufe bekommt man zusätzliche Münzen, die zweite gibt einen Blumenkorb (flower basket) und die dritte eine blumige Kuh (flowery cow), mit der man ebenfalls im Kuhstall Kälbchen züchten kann.

Die Getreidesammlung kann gefunden werden, wenn man Getreidesorten erntet und man braucht dafür je 3 der häufigen Mahlstein (grindstone), Sense (scythe) und Kleie (bran), zwei ungewöhnliche Spreu (chaff) und ein seltenes Mehl (flour). Wenn man sie eintauscht, erhält man zuerst weitere Münzen, Stufe 2 gibt die Weizen-Vogelscheuche (wheat scarecrow) und Stufe 3 ein Gebäude, die Frühjahrswassermühle (spring water mill).

Die letzte Sammlung ist die Flaschenkürbis-Sammlung (squash), welche man bekommen kann, wenn man Kürbispflanzen erntet. Sie besteht aus je 3 der häufigen Kürbiskerne (pumpkin seeds), gefüllte Nudeln (stuffed pasta) und Zierkürbisse (decorative gourds), 2 ungewöhnliche Mate-Tees (yerba mate) und einer seltenen Sitar (sitar). Baumpfleger sind die zusätzliche Belohnung auf der ersten Stufe, auf der zweiten bekommt man den Kalebassenzwerg (gourd gnome) und bei der dritten Stufe bekommt man ein Kürbisschwein (pig pumpkin).

Insgesamt gesehen haben die neuen Sammlungen den Trend fortgesetzt, der sich schon in den zeitlich begrenzen Sammlungen angedeutet hatte. Sie können für Scheine erworben werden, geben vorwiegend Dekorationen statt Benzin, Münzen und Erfahrungspunkte und sie werden nach einiger Zeit geändert werden, sodass Spieler unter dem Druck stehen eine Menge anzubauen oder viele Scheine auszugeben, wenn sie alle Stufen aller Sammlungen rechtzeitig schaffen wollen. Zunächst sehen sie so aus, als würden sie schlechter abschneiden als die normalen Sammlungen vorher. Das ist besonders enttäuschend, wenn man sich überlegt, dass es möglich ist, die Sammlerstücke für Scheine zu kaufen. Wenn man eine ganze Sammlung kauft statt sie zu finden, kostet jede Sammlung der 1. Stufe 16 Farmcash (1 Schein pro häufigem Sammlerstück, 2 für ein ungewöhnliches und 3 für ein seltenes). Wenn Sie die Auszeichnung wollen, empfehle ich lieber vorwiegend passende Feldfrüchte anzubauen und sich die passenden Tiere und Bäume zuzulegen.

Es gibt jedoch eine positive Seite der neuen Sammlungen: Wenn Sie es schaffen, die Sammlungen wieder und wieder zu vervollständigen, werden sich die zusätzlichen Belohnungen ab Stufe 4 wiederholen, die normalen Münzen und Erfahrungspunkte steigen jedoch für höhere Stufen weiter an. Man braucht dafür dann allerdings mehr und mehr Sammlerstücke, Aber ist es immer noch möglich, eine ganze Menge zusätzlicher Erfahrungspunkte und Münzen durch die Sammlungen zu erhalten und wenn man viel Zeit und Mühe darin investiert, erhält man sogar wesentlich mehr als durch die ursprünglichen Belohnungen für Sammlungen.

7 Auszeichnungen – welche man sich so schnell wie möglich verdienen sollte

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments

5 Animals – which to buy and collect off the feed

Don’t head over to the market just yet, there aren’t many animals in farmville that are actually worth spending coins on and at the start you won’t be able to buy those anyway. The first animal that makes any sense buying is the saddleback pig at level 35. The arapawa goat that you can buy at level 55 is not as good, it will cost you 200,000 coins more than the pig and harvests for only 200 coins more. Unlike the pig, it can’t be put into a building. But it makes even more sense to buy the largest expansion of your farm and crafting building before you start spending coins on animals if you are looking for fast progress, so they will probably both stay at the market. The ultimate sensible animal you can buy at the market is the belted cow that costs 1 million coins. You can collect 3000 coins from it every day and it can be put into the dairy barn. All the other animals that you can buy for coins are more or less like decorations, they aren’t really worth the money you pay for them or the space you put them on. The only exception to this are the golden chicken, Cornish chicken, Scots grey chicken, Rhode Island red chicken and rainbow chicken, but you can’t buy those for coins and buying them for farmcash isn’t worth it since you can get them for free from mystery eggs from your neighbors. I have never bought a chicken myself but have a super chicken coop full of Rhode Island red and rainbow chickens and lots of scots grey, cornish and golden free range chickens on my farm.

The pets are basically just expensive decorations too, you will probably never want to use the tricks they can learn to help you on the farm since collecting from animals is a lot easier with farmhands that you find in mystery eggs and on the feed from horse stables all the time. But if you love dogs and really want a pet, just go ahead and enjoy. You should treat yourself to a few things that don’t make economic sense now and then if the game becomes more fun for you that way.

At the start of the game it makes sense to collect at least one of every kind of animal off the feed put it on your farm to collect from it once because in addition to the “animal shelter” ribbons that give you 425 XP and 18,500 coins you can get the “Noah’s ark” ribbons that get you another 180 XP and 18,500 coins for collecting from 8 unique animals. This means that they have to be different kinds of animals, they don’t have to be very special in any other way (a regular calf and a brown calf will count as two kinds, for example). The “zoologist” ribbons will get you another 425 XP and 18,500 coins, but to get them all you will have to collect from 5000 animals, so before you get to it you might weed out the less productive ones. Animals that make most sense to keep except for the ones that I already mentioned so far are calves, piglets and mini foals. They only take the space of 1/16th of a plot and give you 80 coins a day. If you compare that to the money you can make growing crops on the same plot, you’ll find that calves, piglets and mini foals give you an astonishing 53,3 coins per plot per hour, 6 times as much as the most profitable regular crop in the game, forget-me-nots that you unlock at level 90.

That doesn’t mean that you should give up growing crops altogether, though. It wouldn’t be possible to fill your whole farm with small animals anyway, since there is a limit of 4000 items that can be placed on any farm, regardless the size. And if you only place small animals on your farm, you’ll exceed this limit quite fast if you have the largest expansion. It just means that you should try to collect and keep every calf that your neighbors find on their farm until you get close to the limit. Remember, animals won’t give you XP directly. But they will give them to you indirectly. If you spend the money you make from them on expansions that will get you more land to put plots on you will still gain XP faster by keeping profitable animals. And I’m not telling you to sell all the less profitable ones right away either. A lot of animals have additional buildings you can put them into. So don’t sell regular foals and horses, cows or chickens right away, because as soon as you put them into the appropriate buildings, they will become more profitable and let you progress faster in the game, too. The same goes for all the animals that can produce collectibles such as chickens and cows, but also sheep, turkeys, swans, ducks and geese. You should always keep enough ducks and geese to produce a few dapple plumes and banded quills for your feather collection. Cats are necessary to get the “cat lady” ribbons and the more you can adopt and find in mystery gifts, the faster you get another 1,400 XP and 18,500 coins for collecting from cats 250 times.

The animal that sells best at the moment is the strawberry pig that will get you an astonishing 15,000 coins. In order to get one you need a friend to share a black or brown truffle with you or you need to be the first to click on a post from a friend who just got a strawberry pig from the truffle market. Other animals that “sell well” are the white-tailed buck and the black pony, although you should only start selling ponies after you have a fully expanded horse stable full of them. Boer goats, lamas, mouflon sheep and turtles get you 95 coins if you sell them straight away. Foals are even better at 120, but you should not collect rare foals only to sell them. Neighbors who breed haflinger, alien or clydesdale foals have paid lots of farmcash for the horses, probably financed with real money, and expect you to treat their rare foals with care and deserve thanks if you manage to get one. They don’t make too much economic sense to keep on your farm since regular foals will take a space of a quarter of a plot, which leaves the turnout at 13,3 coins per plot. This is still 1 and a half times what you get from planting the plot, but then you would get XP, so the normal foals don’t break even if you are looking for very fast progress.

But you might think about keeping rare foals or a few of the other animals just because you like them. Remember, not everything has to be completely efficient until you no longer like it. Maybe a few chinchillas or squirrels are cute?

6 Collections – how to get them and turn them in for rewards

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments

5 Tiere – welche man kaufen und sammeln sollte

Gehen Sie noch nicht gleich zum Markt, es gibt bei Farmville nicht viele Tiere, bei denen es sich lohnt, Münzen dafür auszugeben und am Anfang kann man diese sowieso noch nicht kaufen. Das erste Tier (animal), für das es sich lohnt Münzen auszugeben ist das Sattelschwein (saddleback pig), das man ab Level 35 kaufen kann. Die Arapawa Ziege, die man ab Level 55 kaufen kann, ist nicht so gut, sie kostet 200.000 Münzen mehr als das Sattelschwein und bringt nur 200 Münzen mehr ein. Im Gegensatz zum Schwein gibt es bisher auch noch kein Gebäude, in das man sie setzen kann. Aber diese beiden werden wahrscheinlich sowieso am Markt bleiben, weil es sinnvoller ist, die größte Erweiterung für den Bauernhof und das Gewerbegebäude zu kaufen, bevor man Geld für Tiere ausgibt, wenn man gut vorankommen möchte. Die sinnvollsten Tiere, die Sie am Markt kaufen können, sind Belties (belted cow), die pro Stück eine Million Münzen kosten. Dafür geben sie einem aber auch 3000 Münzen am Tag und können in den Kuhstall gestellt werden. Alle anderen Tiere, die man für Münzen kaufen kann, sind mehr oder weniger wie Dekorationen, sie sind das Geld nicht wert, das man für sie ausgibt und auch nicht den Platz, den sie einnehmen. Die einzige Ausnahme hiervon sind die goldenen Hühner (golden chicken), Cornische Hühner (Cornish chicken), Schottische graue Hühner (Scots grey chicken), Rhode Island rote Hühner (Rhode Island red chicken) und Regenbogenhühner (rainbow chicken), aber man kann sie nicht für Münzen kaufen und sie für Scheine zu kaufen lohnt sich nicht, weil man sie kostenlos durch Geheimniseier von den Nachbarn bekommen kann. Ich hab selbst nie ein Huhn gekauft, habe aber einen extragroßen Hühnerstall (super chicken coop) voll von Rhode Island roten Hühnern und Regenbogenhühnern und eine Menge Schottische graue, Cornische und goldene Freilandhühner auf meinem Bauernhof.

Die Haustiere (pets) sind im Grunde auch nur teure Dekorationen, Sie werden die Kunststücke (tricks) die diese lernen können wahrscheinlich nie verwenden wollen, um sich auf dem Bauernhof helfen zu lassen, denn das Einsammeln von den Tieren ist mit Landarbeitern (farmhands) wesentlich einfacher und diese findet man in Geheimniseiern und bei den Neuigkeiten von den Pferdeställen der Nachbarn die ganze Zeit. Aber wenn Sie Hunde lieben und unbedingt ein Haustier wollen, dann kaufen Sie sich eines und genießen es. Sie sollten sich immer wieder auch ein paar Dinge gönnen, die wirtschaftlich nicht sinnvoll sind, wenn Sie dadurch mehr Spaß am Spiel haben.

Am Beginn des Spiels lohnt es sich von jeder Sorte Tier mindestens eines bei den Neuigkeiten aufzusammeln und es auf dem Bauernhof aufzustellen, damit Sie davon einmal etwas einsammeln können, denn zusätzlich zu der Auszeichnung „Tierheim“ (animal shelter), die Ihnen 425 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen einbringt, können Sie auch noch die Auszeichnung „Noahs Arche“ (Noah’s ark) erhalten, für die Sie nochmal 180 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen dafür bekommen, dass Sie von 8 verschiedenen Tieren „geerntet“ haben. Auch unterschiedliche Kälbchen, Hühner, Fohlen und so weiter zählen dabei als einzelne Tiersorten. Die Auszeichnung „Zoologe“ (zoologist) bringt nochmal 425 Erfahrungspunke und 18.500 Münzen ein, aber um die zu bekommen, müssen Sie von 5000 Tieren ernten, also sollten Sie, bevor Sie diese anstreben, die weniger rentablen Tiere wieder entfernen. Tiere die dafür am sinnvollsten sind, sind Kälber (calves), Ferkel (piglets) und Mini-Fohlen (mini foals). Sie brauchen nur 1/16tel eines Ackerfeldes an Raum und geben 80 Münzen am Tag. Wenn Sie das mit den Münzen, die Sie durch Feldfruchtanbau auf einem Feld verdienen können vergleichen, werden Sie feststellen, dass Kälber, Ferkel und Mini-Fohlen erstaunliche 53,3 Münzen pro Feld pro Stunde einbringen, sechs Mal so viel wie die rentabelste Feldfrucht Vergissmeinnicht (forget-me-nots), die Sie mit Level 90 erhalten.

Das soll jetzt nicht heißen, dass Sie auf den Anbau von Feldfrüchten komplett verzichten sollten. Es wäre auch garnicht möglich, den ganzen Bauernhof mit kleinen Tieren zu besetzen, denn es gibt eine Höchstzahl von 4000 Dingen, die Sie auf ihrem Bauernhof aufstellen können, egal wie groß er ist. Wenn Sie nur kleine Tiere auf dem Bauernhof halten, werden Sie diese Menge schnell überschreiten, wenn Sie die größte Erweiterung haben. Das heißt aber, dass Sie versuchen sollten jedes Kälbchen von Ihren Nachbarn einzusammeln und zu behalten. Denken Sie daran, dass Ihnen Tiere nicht direkt Erfahrungspunkte geben. Aber Sie werden sie indirekt bekommen. Wenn Sie das Geld, das Sie an ihnen verdienen, für Erweiterungen ausgeben, durch die Sie mehr Platz für Felder erhalten, werden Sie trotzdem schneller zu Erfahrungspunkten kommen, wenn Sie rentable Tiere halten. Ich sage auch nicht, dass Sie alle weniger rentablen Tiere sofort verkaufen sollten. Eine Menge Tiere können in zugehörige Gebäude gesetzt werden. Also verkaufen Sie nicht vorschnell normale Fohlen und Pferde, Kühe und Hühner, denn sobald Sie die passenden Gebäude dafür errichten, werden diese auch rentabler und lassen Sie im Spiel schneller vorankommen. Das gleiche gilt für alle Tiere, die Sammlerstücke abwerfen können, wie Hühner und Kühe, aber auch Schafe (sheep), Truthähne (turkeys), Enten (ducks), braune Gänse (brown geese) und Schwäne (swans), die Sie aus hässlichen Entlein (ugly ducklings) aufziehen können, indem Sie sobald diese bereit sind, „transform“(verwandeln) klicken. Sie sollten immer genug Enten und Gänse halten, um ein paar Tupfenfedern (dapple plume) und Zebrafedern (banded quill) für Ihre Federsammlung zu bekommen. Katzen (cats) sind notwenig, um die Auszeichnung Katzen-Oma (cat lady) zu erhalten und je mehr Sie adoptieren können oder in Geheimnisgeschenken finden, desto schneller bekommen Sie nochmal 1.400 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen für das Streicheln (Ernten) von 250 Katzen.

Das Tier, das sich momentan am besten verkauft, ist das Erdbeereschwein (strawberry pig), das erstaunliche 15.000 Münzen einbringt. Um es zu erhalten, muss man entweder Freunde haben, die einen braunen oder schwarzen Trüffel gefunden und mit einem geteilt haben oder als erster auf einen Post, dass jemand für einen solchen ein Erdbeereschwein bekommen hat, klicken. Tiere die sich gut verkaufen lassen sind der Weißwedelhirsch (white-tailed buck) und das schwarze Pony (black pony), wobei Sie erst damit anfangen sollten Ponys zu verkaufen, wenn Sie schon einen voll ausgebauten Pferdestall voll haben. Burenziegen (boer goat), Lamas (lamas), Mufflons (mouflon sheep) und Schildkröten (turtles) geben 95 Münzen, wenn man sie sofort verkauft. Fohlen sind sogar noch besser mit 120 Münzen Verkaufswert, aber Sie sollten nicht seltene Fohlen sammeln, nur um sie zu verkaufen. Nachbarn die Haflinger, Außerirdische (alien) oder Clydesdale Fohlen züchten, haben für die Pferde eine Menge Scheine bezahlt, die sie wahrscheinlich mit echtem Geld finanziert haben und erwarten, dass Sie ihre seltenen Fohlen mit der Sorgfalt, die ihnen gebührt, behandeln und verdienen Dank, wenn Sie es schaffen, eines zu bekommen. Sie sind nicht allzu rentabel, weil normale Fohlen ein Viertel Feld einnehmen, wobei der Profit bei 13,3 Münzen pro Stunde pro Feld liegt. Das ist immer noch eineinhalb mal soviel wie Sie bekommen, wenn Sie das Feld bepflanzen würden, aber dann würden Sie auch Erfahrungspunkte bekommen, also lohnen sich normale Fohlen außerhalb von Gebäuden im Schnitt nicht.

Aber Sie werden vielleicht in Erwägung ziehen, seltene Fohlen oder ein paar andere Tiere, einfach nur, weil Sie Ihnen gefallen, zu halten. Denken Sie immer daran, dass nicht alles so rentabel wie möglich sein muss, bis Sie es dann irgendwann nicht mehr mögen. Vielleicht sind ein paar Chinchillas oder Eichhörnchen putzig?

6 Sammlungen – wie man sie bekommt um sie für Belohnungen einzutauschen

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment

4 The feed – what to take, what to keep and what to avoid

You may already have noticed when your new farmville neighbors became your friends that they can publish things they find on their farm for you to collect and the other way round. It is always a good idea to keep your neighbors happy by at least trying to publish everything you find, such as mystery eggs, collectibles, lost animals and ribbon and mastery notifications. Your neighbors will be able to collect bonuses from that, just as you can collect from them. At the start of my farmville career, I went round to every neighbor’s profile several times a day to try to collect bonuses. This will also show you a bit more about your new friends, so if you like this method of collecting bonuses just do it like that. It isn’t very practical though and as soon as you have your 50 or more neighbors it will probably take you a long time collecting bonuses that way. A much easier way is going to your facebook home page and switching the messages by friends to “most recent”. This will show you everything your friends have published on their profiles chronologically and you can go back to the point when you went offline the last time and try to take the things you like.

This is still going to take some time, but it is a lot faster than visiting every profile individually. If you can’t see any farmville posts now, there is probably a bug at work that facebook has created two months ago and you can get around it by going to your game feed, where the game requests are. Just click on game requests and scroll down. You will see everything your neighbors published in your games and you can choose particular games to filter it. There is one more method to collect from the feed, and this is the way I use and that I can only recommend. You can install a so-called snag-bar on your firefox or internet explorer. Some of you might be shocked now, because they might have heard rumors that this is a cheat. Relax, it isn’t. It’s just a much more comfortable way to collect bonuses off the feed without having to stare at it all day. You can install the snag bar if you have 5 or more friends who like gamers unite. If you followed my advice on how to find neighbors and went to their forum to find friends, you already have. All you have to do now to get the snag bar is go to gamers unite http://gamersunite.coolchaser.com/toolbar/get and choose to install the snag bar. It is neither a cheat nor a spy tool, I have used it for 7 months now and cannot report any problems with it. If you have heard rumors that this is a cheat and will get you banned, by farmville or by facebook, this is just malicious rumor. Neither Zynga nor facebook have announced that they are going to do anything about snagbar users. The rumors are spread by a small but very vocal minority who by and large rely on spreading rumors to start a witchhunt on snagbar users. If you are in a neighborhood already where rumors like this are spread, I can only recommend you use your own judgment. All the snagbar does is take things off the feed once a minute. This is more than 20 times slower than a user might be by hand! You can try to reload the home page of facebook as often as you can to look for new posts and count the times you can do it in a minute. This was actually one reason why I didn’t get the snagbar earlier. It is a lot slower than a player reloading the feed manually. That means that you won’t be able to get absolutely everything your neighbors publish. But it will allow you to do other things that are a lot more fun like visiting farms and helping your neighbors while the snagbar mechanically collects every new item off the feed once a minute, if it is still there. You can still be a considerate neighbor and friend and thank people properly for special calves and foals by posting your comments.

The only valid reason not to use the snag bar, in my opinion, is if you consider hunting the feed the most fun thing about farmville. If it gives you a rush to stare at the screen and reload the home page time and again for a new post and you feel elated at getting a foal, mystery egg or calf that way, then do it like this. All I ask is that you don’t judge others for the way they prefer to play the game or at least let them go in a friendly manner. A former neighbor who unfriended me just because I had become a member of gamers unite, not because I was using the snagbar, which at first I wasn’t, still sent me mystery gifts for months.

Back to what you should collect: At the start of the game, almost everything will make sense to collect. The wandering stallion and pig slop don’t make sense until you have buildings to keep them in. You can’t use all the other items right away, but since your gift-box has a limit of 500 it is still worth collecting things for later. Free money is always great, especially at the start when you’re still trying to make ends meet to fill your farm with plots. And adopting animals is one achievement that will give you extra XP and coins in addition to some nice animals on your farm. Placing perfect bunches of flowers is one achievement too, so this is why I haven’t told you to leave those on the feed. You will get 425 XP in total for placing 50 perfect bunches of flowers on your farm. You can place them along the edge and around your farmer to trap it. But even if you had to place them instead of 4 plots, you would probably still get more experience from the achievement than from growing crops alone for the 14 days it takes until they wilt. Then you can remove them by choosing “delete” when you click on them. Before, while they are still nice, you don’t get the delete option but you can still delete them by using the recycle tool. Just go with what you prefer here. Having the super-productive farm isn’t always the way that is most enjoyable for everyone. I recommend to treat yourself to a few things that you like, even if they don’t make economic sense. Otherwise you might discover at level 30 that your sleek, very efficient farm is too much work and not enough fun and leave farmville behind like a lot of people do. If you should be considering that, I recommend to change your farm so you like it better, I’ve had friends who removed all their plots and just placed decorations, buildings, animals and trees for some time.

You might wonder what animals you should keep and which ones you should rather sell. The next section of the guide is going to deal with that.

If you have collected the 10 collectibles that you can put into each collection, you can stop taking those off the feed and give other people a chance, too. You can store things in your gift-box, but it isn’t nice to take rare collectibles off the feed and sell them for 5 coins. If you find decorations or buildings in mystery eggs you can either display them on your farm, save them for later in your gift-box or sell them right away. Putting many buildings and decorations on your farm will limit the space for your plots, so it is better to wait a little until the farm has expanded to a mighty plantation to use some of the larger decorations and buildings. I am going to talk about that again in the parts about buildings and decorations.

One last word on what to avoid on the feed: you might see all sorts of posts by neighbors that sound like they are too good to be true, like getting puppies that cost 65 farmcash for free or a free money tree that you can harvest for 100,000 coins. The rule here is: if it sounds too good to be true, it’s usually fake. There are quite a number of sites on facebook that are trying to make money off unsuspecting players by selling their profile information and spaming them with adds. If a site tells you that you must like it and tell all your friends about it to get a goodie for free it is fake and should be reported to facebook as spam or worse, depending on the content. (see http://farmvillefanatic.com/scam-guide and http://farmvillefanatic.com/like-scamville-lately-avoid-scams-guide) If you click on something by mistake, always try to remove it as soon as possible because there might even be trojan horses and other spyware connected to it that infect your computer and if you like sites such as the “free black stallion” you might not be accepted as a neighbor by people because they think your account is spreading spam.

5 Animals – which to buy and collect off the feed

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

4 Neuigkeiten – was man anklickt, was man behält und was man besser vermeidet

Wahrscheinlich haben Sie schon bemerkt als Ihre neuen Farmville Nachbarn Ihre Freunde wurden, dass sie Dinge, die sie auf ihrem Bauernhof finden veröffentlichen können, damit Sie sie aufsammeln können und andersherum. Es ist immer gut, die Nachbarn durch das Veröffentlichen der auf dem Bauernhof gefundenen Dinge zu erfreuen, beispielsweise Geheimniseier (mystery eggs), Sammlerstücke (collectibles), einsame Tiere (lost animals), Auszeichnungen (achievements) und Ernte-Meisterschafts-Benachrichtigungen (mastery notifications). Ihre Nachbarn werden davon Boni sammeln können, so wie Sie von ihnen Belohnungen einsammeln können. Am Anfang meiner Farmville-Karriere habe ich die Pinwände meiner Nachbarn mehrmals am Tag aufgesucht, um Belohnungen zu sammeln. Das zeigt einem auch ein bisschen mehr über die neuen Freunde, wenn Sie diese Methode Belohnungen zu sammeln mögen, können Sie es so machen. Sie klicken einfach auf Ihrer Profilseite auf den Freund und schauen sich seine Pinnwand an. Dort finden Sie vermutlich auch Farmville-Nachrichten, wenn derjenige in letzter Zeit gespielt hat. Um etwas einzusammeln, klicken Sie unten an der Nachricht auf den rechen Link (z.B. „get …“, „claim …“ „click here to help“, „adopt … “) und danach sehen Sie, ob Sie den Gegenstand bekommen haben (eine kurze Beschreibung: NAME „just gave you…“ hat Ihnen gerade … gegeben, „Hooray!…“ Hurra!… „Lucky you!…“ Glück gehabt!… „Yee-haw!…“ Yippie!… „Congratulations!…“ Glückwunsch…) und ein Link zu Farmville unter einem blauen Balken, mit dem Sie gleich noch ein Dankesgeschenk (send thank you gift) verschicken können oder ob der Gegenstand schon vergriffen ist. Wenn die Dinge bereits vergriffen sind, dann erhalten Sie eine Nachricht, dass schon mehrere Freunde geholfen haben oder der Bonus vergriffen ist, die Sie mit „ok“ bestätigen können, wenn Sie direkt zu Ihrem Bauernhof wollen, sonst können Sie den Reiter auch einfach schließen. Es ist aber nicht besonders praktisch, und sobald man mehr als 50 Nachbarn hat, wird es eine ganze Zeit dauern, bis man auf diese Weise Boni eingesammelt hat. Ein viel einfacherer Weg um Belohnungen einzusammeln ist, bei der Facebook Startseite von Hauptmeldungen auf „neueste Meldungen“ umzuschalten. Dadurch bekommen Sie alles in chronologischer Reihenfolge angezeigt, was Ihre Freunde auf deren Profilseiten veröffentlicht haben, und Sie können einfach zu dem Zeitpunkt zurückgehen, zu dem Sie das letzte Mal online waren, indem Sie die Seite nach unten bis dahin zurückscrollen, indem Sie auf „Ältere Beiträge“ klicken und sich nehmen, was Ihnen gefällt. Es braucht auch ein wenig Zeit, aber es geht viel schneller, als wenn Sie jede Profilseite einzeln besuchen. Wenn Sie keine Farmville Nachrichten sehen können, sind Sie wahrscheinlich auch Opfer eines Programmfehlers, den Facebook seit 2 Monaten hat. Dann können Sie auf Spielanfragen klicken und herunterscrollen, unter Ihren Geschenken finden Sie dann Ihre Spielnachrichten, die Sie auch nach einzelnen Spielen gefiltert durchsehen können.

Es gibt noch eine weitere Methode um Belohnungen einzusammeln und das ist die Methode die ich meist benutze und nur empfehlen kann. Sie können bei Firefox oder Internet Explorer einen sogenannten Snag Bar installieren, der Belohnungen für Sie sammelt. Vielleicht sind jetzt ein paar von Ihnen schockiert, weil Sie Gerüchte gehört haben, dass es sich dabei um Betrug handelt. Sie können sich beruhigen, das ist kein Betrug. Es ist einfach nur eine komfortablere Art um Belohnungen zu sammeln, ohne den ganzen Tag auf die Startseite starren zu müssen. Sie können den Snag Bar installieren, wenn Sie 5 oder mehr Freunde haben, die Gamers Unite mögen, also bei der Seite „gefällt mir“ geklickt haben, das wird im Profil bei „Info“ unter „gefällt mir“ und Interessen unter „Andere Seiten anzeigen“ „Sonstiges“ angezeigt. Wenn Sie meinem Ratschlag Nachbarn im Gamers Unite Forum zu suchen gefolgt sind, dann haben Sie die schon. Alles was Sie jetzt noch tun müssen um den Snag Bar zu bekommen ist zu Gamers Unite http://gamersunite.coolchaser.com/toolbar/get zu gehen und dort „Install Toolbar“ zu klicken, dann wird der Snag Bar installiert. Es handelt sich dabei weder um Betrug, noch spioniert er Ihren Rechner aus. Ich benutze ihn bereits seit über 7 Monaten und hatte damit noch keine Probleme. Wenn Sie Gerüchte gehört haben, dass es sich um Betrug handelt, und dass man dafür von Farmville oder gar Facebook gesperrt werde, dabei handelt es sich nur um böswillige Gerüchte. Weder Zynga noch Facebook haben je angekündigt, dass Sie etwas gegen die Benutzer des Snag Bars unternehmen wollen. Die Gerüchte werden von einer kleinen aber sehr lauten Minderheit geäußert, die sich hauptsächlich auf das Verbreiten von Gerüchten verlässt, um eine Hetzjagd auf Snag Bar Benutzer zu initiieren. Wenn Sie bereits in einer Nachbarschaft sind, in der diese Gerüchte bereits weit verbreitet sind, kann ich Ihnen nur raten, Sie nochmals zu überdenken. Der Snag Bar nimmt nur einmal pro Minute Boni von der Neuigkeiten-Seite auf. Damit ist er 20 Mal langsamer als ein Benutzer es per Hand wäre! Sie können es selbst ausprobieren, indem Sie die Startseite von Facebook so oft Sie können neu laden um nach neuen Nachrichten zu schauen und mitzählen, wie oft Sie es in einer Minute schaffen. Das war für mich zuerst der Grund, den Snag Bar nicht zu benutzen, er ist deutlich langsamer als ein Benutzer, der die Neuigkeiten manuell neu lädt. Das bedeutet auch, dass Sie nicht alles bekommen werden, was Ihre Nachbarn veröffentlichen. Aber es erlaubt Ihnen andere Dinge zu tun, die mehr Spaß machen, wie die Bauernhöfe der Nachbarn zu besuchen und Ihren Nachbarn zu helfen, während der Snag Bar mechanisch für Sie die ausgewählten neuen Gegenstände einmal pro Minute aufsammelt, wenn sie noch da sind. Sie können immer noch ein entgegenkommender Nachbar und Freund sein und sich bei Spielern, von denen Sie besondere Kälbchen oder Fohlen bekommen, angemessen bedanken, indem Sie einen netten Kommentar schreiben.

Der einzige Grund, den Snag Bar nicht zu benutzen, ist aus meiner Sicht, wenn man meint, dass der größte Spaß daran, Farmville zu spielen ist, die neuen Posts der Nachbarn selbst zu „erjagen“. Wenn sie jedes Mal einen Adrenalinstoß bekommen, wenn Sie die Startseite immer wieder neu laden, um eine neue Farmville Nachricht zu finden und es Sie freudig erregt, wenn Sie dann ein Fohlen, Geheimnisei oder Kalb auf diese Weise bekommen, dann machen Sie es so. Ich bitte Sie nur darum, andere nicht für die Art und Weise zu verurteilen, wie sie an dem Spiel Spaß haben oder sich wenigstens freundlich zu verabschieden. Eine ehemalige Nachbarin, die mich als Freundin entfernt hat, nur weil ich ein Mitglied von Gamers Unite geworden bin, nicht weil ich den Snag Bar benutzte, denn das tat ich anfangs nicht, hat mir noch monatelang Geheimnisgeschenke geschickt.

Zurück zu was Sie aufsammeln sollten: Am Anfang des Spiels ist es sinnvoll fast alles zu sammeln. Sie können Büschel (bushels) nicht verwenden, bevor Sie in Level 15 sind, aber Sie bekommen dann Erfahrungspunkte stattdessen. Ein wandernder Hengst (wandering stallion) und Schweinefutter (pig slop) sind nur sinnvoll, wenn Sie ein Gebäude haben, um sie auch zu benutzen. Sie können auch die anderen Gegenstände nicht alle sofort verwenden, aber da der Geschenkkarton 500 Gegenstände aufnehmen kann, lohnt es sich schon, Dinge für später zu sammeln. Geschenkte Münzen sind immer toll, vor allem am Anfang, wenn Sie noch das Geld zusammenhalten müssen, um Ihren Bauernhof mit Äckern zu füllen. Mit dem Adoptieren von Tieren können Sie eine Auszeichnung erhalten, die Ihnen zusätzlich zu ein paar schönen Tieren auf Ihrem Bauernhof noch zusätzliche Erfahrungspunkte und Münzen einbringt. Blumensträuße (perfect bunch of flowers) auf dem Bauernhof aufzustellen bringt auch eine Auszeichnung, deshalb habe ich Ihnen nicht geraten, diese nicht aufzusammeln. Sie erhalten 425 Erfahrungspunkte insgesamt, wenn Sie 50 Blumensträuße auf dem Bauernhof aufstellen. Sie können sie am Rand entlang hinstellen und um Ihren Bauern herum, um ihn einzusperren. Aber selbst wenn Sie sie statt 4 Ackerflächen aufstellen würden, würden Sie wahrscheinlich immer noch mehr Erfahrungspunkte durch die Auszeichnung erhalten als wenn Sie darauf in den 14 Tagen die es dauert bis sie verwelken etwas anbauen würden. Dann können Sie sie entfernen, indem sie „delete“ auswählen, wenn sie darauf klicken. Davor, während sie noch hübsch sind, bekommen Sie diese Möglichkeit nicht angezeigt, aber Sie können sie trotzdem entfernen, indem Sie das Recycling-Werkzeug verwenden. Machen Sie es einfach so, wie es ihnen am liebsten ist. Den allerproduktivsten Bauernhof zu haben ist nicht immer das schönste für jeden. Ich empfehle, dass Sie sich hin und wieder Dinge gönnen, die Ihnen gefallen, selbst wenn sie nicht wirtschaftlich sind. Sonst könnten Sie in Level 30 feststellen, dass Ihr schlanker, sehr rentabler Bauernhof eigentlich nur viel Arbeit und wenig Spaß macht und Farmville wieder den Rücken kehren, wie es eine Menge Leute tun. Falls Sie mal mit dem Gedanken spielen sollten, kann ich Ihnen raten Ihren Bauernhof so umzugestalten, dass Sie ihn wieder mögen. Ich habe Freunde die ihren Bauernhof komplett umgestaltet haben, wenn sie etwas gestört hat, eine Nachbarin hatte eine Zeit lang keine Felder sondern nur noch Gebäude, Bäume, Tiere und Dekorationen.

Wenn Sie sich fragen, welche Tiere Sie behalten und welche Sie verkaufen sollten, damit wird sich der nächste Teil der Anleitung befassen.

Wenn Sie schon 10 der Sammelgegenstände, die sie in eine Sammlung tun können, haben, können Sie zunächst damit aufhören, diese einzusammeln und anderen Spielern auch ein Chance geben, diese zu bekommen. Sie können Dinge in Ihrem Geschenkkarton aufbewahren, aber es ist nicht nett seltene (rare) Sammelgegenstände einzusacken und für 5 Münzen zu verkaufen. Wenn Sie Dekorationen oder Gebäude in Geheimniseiern finden, können Sie diese entweder gleich auf ihrem Bauernhof aufstellen, sie in ihrem Geschenkkarton für später aufbewahren oder sie sofort verkaufen. Viele Gebäude und Dekorationen auf dem Hof aufzustellen grenzt die Anzahl der Ackerfelder ein, also ist es besser zu warten, bis der Hof zu einer gewaltigen Plantage (mighty plantation) erweitert ist, um einige der größeren Dekorationen und Gebäude zu verwenden. Ich werde das in den Teilen zu Gebäuden und Dekorationen nochmal ansprechen.

Noch ein letztes Wort darüber, was Sie in den Neuigkeiten nicht anklicken sollten: Sie können immer wieder Nachrichten von Nachbarn finden, die klingen, als wären sie zu gut um wahr zu sein, wie dass man Hundebabies, die auf dem Markt 65 Scheine kosten umsonst bekommt oder ein kostenloser Geldbaum, von dem man jeden Tag 100.000 Münzen ernten können soll. Die Regel dabei ist: Wenn es zu gut um wahr zu sein klingt, ist es das meist auch. Es gibt eine ganze Menge Seiten auf Facebook, die versuchen Geld zu verdienen, indem sie die Profildaten unbedarfter Spieler weiterverkaufen und Sie mit Werbemails bombardieren. Wenn eine Seite Ihnen erklärt, dass Sie „gefällt mir“ klicken müssen (click „like“) und alle ihre Freunde oder Nachbarn dazu einladen müssen („invite all your friends/neighbors“), damit Sie etwas umsonst bekommen, dann ist das ein Schwindel, und sollte je nach Inhalt bei Facebook als „Spam oder Betrug“ oder schlimmeres gemeldet werden (links am Rand „Seite melden“ anklicken), je nach dem Inhalt. (siehe http://farmvillefanatic.com/scam-guide und http://farmvillefanatic.com/like-scamville-lately avoid-scams-guide) Wenn Sie aus Versehen auf so etwas geklickt haben, versuchen Sie immer es so schnell wie möglich wieder zu entfernen, indem Sie in ihrem Profil zu den Informationen gehen und die Seite anwählen und auf „gefällt mir nicht mehr“ klicken, denn Sie könnten sich damit auch Trojaner oder schlimmere Viren einhandeln, die Ihren Computer infizieren und wenn Sie solche Seiten wie „free black stallion“ – kostenloser schwarzer Hengst – mögen, werden Sie vielleicht nicht von anderen als Nachbar akzeptiert, weil diese glauben, dass Sie mit Ihrem Facebookkonto Spam verbreiten wollen.

5 Tiere – welche man kaufen und sammeln sollte

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

3.2 Seeds level 1 to 30

At level 1 in farmville you have the choice between strawberries, if you are willing and able to come back in another four hours, or wheat or peanuts if you stay away for 12 or 16 hours. Theoretically there are also soybeans and eggplant, but those take a day or even 2 days to become ripe and are the least profitable crops you can plant at this point. The hourly profit of strawberries, wheat and peanuts is better and about 2,5 coins per plot, but strawberries are best for fast leveling up at the start because you gain 2 XP in 4 hours per plot, which is hard to beat.

At level 4 you get 2 new crops, lilac and squash. Squash is slightly better than eggplant for an absence of 2 days, lilac is a crop if you stay away for exactly 10 hours, otherwise wheat and peanuts are still better to make more money while you are away. At level 5 pumpkins are a new crop to plant while you’re away for 8 hours, but if you stay away longer, lilac, wheat and peanuts are still better and strawberries are still the best crop whenever you can check back 4 hours later. By the way, I don’t recommend growing strawberries all the time, some people might even get up at night to harvest their berries, but I’m not one of them. I think in order to progress faster than most of your neighbors you don’t have to do that either, unless you have a very strange neighborhood indeed.

The other new crop at level 5 is peppermint, a crop for one day away if you want to make more coins than you would with soybeans, but it will get you less XP so it will slow down your progress.

At level 6 one of the new crops you get is artichokes, but I can’t recommend planting them. They take 4 days to grow and you can make at least twice the money and XP by growing other crops. They might be a crop you can plant if you can’t check your farm for a week though. But then we are no longer talking about fast leveling. Spinach, the other new crop at level 6, makes a lot more sense to plant though, since it is the first crop you can grow that will give you more than 3,2 coins profit per hour and you get 2 XP for planting it so it’s really worth planting during the night. The rice you get at level 7 is a good substitute for wheat when you can’t come back to your farm for 12 hours and will get you 3 coins per hour. An even more profitable crop comes at level 8, now you can plant raspberries whenever you have time to check back to your farm after 2 hours. On the whole they will get you the same amount of XP as strawberries in the same time at first but they get you more than twice the profit of strawberries. The loss if you let raspberries wither is also higher than if the same thing happens to strawberries, so plan ahead if you can really harvest in time. I’m telling you this since raspberries are the only crop that ever withered on my farm because I didn’t check back in time, and two hours are not that long. The other new crop at level 8 is daffodils, less profitable than squash, in my opinion it’s only good for planting one plant once for the green thumb ribbon.

At level 9 you get cotton, the first crop that takes longer than 24 hours and is more profitable than squash, so if you stay away for a weekend you might calculate which of them makes more sense to plant.

At level 10 you can grow cranberries, better for an absence of 10 hours than lilac, and chickpeas that have a high hourly profit and grow for 20 hours, but to be able to plant them you need to have mastered soybeans, which won’t let you progress fast. So on the whole I recommend to wait a bit longer for more profitable crops and concentrate on gaining more XP by planting more often. At level 11 you get rhubarb as a new crop for 16 hours away and it is a lot more profitable than the peanuts. The second new crop at level 11 is bell peppers, those are almost as much profit as the cotton that takes one more day to ripen and they are better than squash for a weekend away. Peppers are a new crop at level 12, they are better than soybeans for 23 hours away from the game.

Morning glories that you get at level 13 are the first flowers that let you make a decent profit, you get 4 coins per hour over 12 hours, making them better than rice and spinach to make money.

Aloe vera at level 14 is not as profitable, just 3,3 coins per hour, but it is the first crop to grow for 6 hours, so you might use it sometimes when you can’t check back to your farm for this period of time. Now you might also be able to get the blue “green thumb” ribbon, if you have planted one of each of the less valuable crops.

At level 15 you receive two more new crops, tulips and pineapples, that aren’t very interesting at this point. Tulips grow for a day, but give you less profit than peppers. Pineapples are better than bell peppers if you stay away for two days.

The new pattypan squash at level 16 is better, it gives you 5 coins per hour over a period of 16 hours, a lot better than rhubarb. At level 17 you have finally reached a better substitute for strawberries and planting raspberries twice. The new blueberries will grow for 4 hours and and give you an unprecedented 6,5 coins per hour.

The new crop at level 18 is a lot less interesting, watermelons will grow for 4 days, thus they are not a crop that will get you ahead fast, but at least they are better than artichokes, so if you have to stay away for a week you might choose these instead.

At level 19 you receive another good crop, grapes. They will grow for a whole day, thus not giving you many XP, but they are the first crop to give you more than 7 coins per hour. The tomatoes you get at level 20 are even better than that. You can harvest them every 8 hours and they give you 7,25 coins per hour. Pink roses might look nice but they aren’t as profitable as pineapples, so those are still your best bet if you stay away for 2 days.

Potatoes at level 21 are more profitable than cotton for a period of three days, but since you want to plant at least once a day if you want to get ahead, this is only interesting for while you can’t come back to your farm for a weekend. Rye is more profitable than chickpeas and grows for the same 20 hours. Carrots at level 22 are more profitable than morning glories for a 12 hour crop. At level 23 you get coffee that is more profitable than the pattypan squash for 16 hours. Level 24 brings you another crop that grows for three days, corn, that is more profitable than potatoes. The new sunflowers at level 25 are slightly less profitable than the grapes that you can already grow in one day. Ghost chili at level 26 is a lot more profitable than aloe vera for a period of 6 hours and it gets you even more coins than growing blueberries does. At level 27 there are 2 new crops, zucchini that grow for 16 hours and cabbage as a 2-day-crop. While cabbage is more profitable than the pineapples that you already have, zucchinis get you less money than coffee and you have to have mastered pattypan squash to unlock them. Green tea is a new crop for 10 hours at level 28 and it gets you more than twice the hourly profit of cranberries. There is also gladiolus, a new flower for 6 hours that gets you 7,5 coins an hour, but it requires daffodil mastery to plant. So, like the chickpea, it is a profitable crop but the crop you need to master to get it is not worth growing. At level 29 you can finally grow white grapes that are the most profitable crop until then and give you 2 XP when you plant them, more than any other 12 hour crop before. You also get black berries that are more profitable than blueberries. When you reach level 30 you receive lavender, another flower, and red wheat. Lavender grows for 48 hours and is worth less than cabbage. The red wheat is more profitable than corn but another three day crop.

In case you were wondering why I left out a few crops that you can grow, sometimes new crops are added, so it’s worth calculating whether growing them makes sense for you. There are also limited events that have special crops that are only available for some time, so it is almost impossible to stay completely up-to-date there. The tables and wikis on the internet will probably give you the latest info on events and changes.

If you think I forgot to mentions crop mastery and that it will also get you extra experience and coins, I’d like to direct your attention to the section on crop mastery in the second part of the guide. Before you reach level 15, when you can also use the farmer’s market that will also be covered in the second part of this guide, you probably won’t achieve the mastery of too many crops if you have followed my guidelines. That is not so bad, though. The rewards for crop mastery are considerably lower than what you can get by trying to progress fast or achieving ribbons. I’m not saying you should avoid to master crops early, you might do so automatically as you try to grow what makes most sense. Since you are still starting out, every level will get you closer to more profitable crops, so you should focus on the XP and on avoiding withered crops first.

EDIT: With the introduction of the English countryside, the properties of cotton have been changed, it is now ready to harvest in only 12 hours. This has made it the most profitable regular crop in the game, at 9,75 coins per hour. Cotton, leeks and jalapenos that have been introduced as new permanent crops when the greenhouse was published will be discussed in section 3 Crops revisited in the second part of the guide.

4 The feed – what to take, what to keep and what to avoid

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments

3.2 Samen in Level 1 bis 30

Im ersten Level haben Sie in Farmville die Wahl zwischen Erdbeeren (Strawberries), wenn Sie willens und in der Lage sind, nach 4 Stunden zurückzukommen, oder Weizen (Wheat) oder Erdnüsse (Peanuts), wenn sie 12 oder 16 Stunden wegbleiben. Theoretisch gibt es auch noch Sojabohnen (Soybeans) oder Auberginen (Eggplant), aber die brauchen einen Tag oder sogar 2 Tage um reif zu werden und sind die Pflanzen mit dem geringsten Profit. Der Profit pro Stunde liegt bei Erdbeeren, Weizen und Erdnüssen etwa bei 2,5 Münzen pro Feld, aber Erdbeeren sind am besten um am Anfang schnell aufzusteigen, weil man mit jedem Feld 2 Erfahrungspunkte in 4 Stunden bekommt.

In Level 4 bekommen Sie 2 neue Feldfrüchte, Flieder (Lilac) und Flaschenkürbis (Squash). Flaschenkürbis ist etwas besser als Aubergine für eine Abwesenheit von 2 Tagen, Flieder ist passend, wenn Sie genau 10 Stunden wegbleiben, sonst sind Weizen oder Erdnüsse weiterhin besser, um mehr Münzen zu verdienen während Sie weg sind. In Level 5 gibt es Kürbis (Pumpkins) als neues Gemüse, das sie anpflanzen können, wenn Sie genau 8 Stunden wegbleiben, aber wenn Sie länger wegbleiben sind Flieder, Weizen oder Erdnüsse besser und Erdbeeren sind immer noch die beste Feldfrucht, wenn Sie nach 4 Stunden zurückkehren können. Nebenbei bemerkt empfehle ich nicht die ganze Zeit Erdbeeren anzubauen, manche Leute stehen wohl sogar nachts auf, um ihre Beeren zu ernten, da gehöre ich nicht dazu. Ich denke, um besser vorwärts zu kommen als Ihre Nachbarn brauchen Sie das auch nicht, es sei denn, sie sind in einer sehr seltsamen Nachbarschaft.

Die andere neue Feldfrucht in Level 5 ist Pfefferminz (Peppermint). Dabei handelt es sich um eine Pflanze, mit der Sie mehr verdienen können als mit Sojabohnen, wenn Sie einen Tag weg sind, aber Sie werden damit weniger Erfahrungspunkte erhalten, sodass Ihr Vorankommen gebremst wird.

In Level 6 ist eine der neuen Saatgutsorten Artischocke (Artichokes), aber ich kann nicht empfehlen, sie anzupflanzen. Sie brauchen 4 Tage um zu wachsen und man kann mindestens doppelt so viele Münzen und Erfahrungspunkte bekommen, wenn man andere Pflanzensorten anbaut. Es ist jedoch ein Gemüse, dass man anbauen kann, wenn man eine Woche lang keine Zeit hat, nach seinem Bauernhof zu sehen. Aber dann reden wir nicht mehr über schnelles Vorankommen. Spinat (Spinach), die andere Gemüsesorte in Level 6, ist viel sinnvoller um sie anzupflanzen, denn es ist die erste Pflanze, die mehr als 3,2 Münzen Profit pro Stunde einbringt und man bekommt 2 Erfahrungspunkte beim Anpflanzen, also lohnt es sich wirklich ihn nachts über anzubauen. Der Reis (Rice) in Level 7 ist ein guter Ersatz für Weizen, wenn man 12 Stunden nicht nach seinem Bauernhof sehen kann und man bekommt dafür 3 Münzen pro Stunde. Ein noch rentableres Obst kommt in Level 8, jetzt kann man Himbeeren (Raspberries) anbauen, wenn man Zeit hat, nach 2 Stunden wieder nach seinem Hof zu sehen. Insgesamt bekommt man dafür genauso viele Erfahrungspunkte in der gleichen Zeit wie für Erdbeeren, aber der Profit ist mehr als doppelt so hoch wie bei Erdbeeren. Der Verlust wenn man Himbeeren verwelken lässt, ist ebenso höher als wenn es bei Erdbeeren passiert, also planen Sie gut, ob Sie wirklich rechtzeitig zurückkommen können um zu ernten. Ich sage das hier nochmal, weil Himbeeren die einzige Pflanzensorte ist, die auf meinem Bauernhof je verwelkt ist, weil ich es nicht geschafft habe, rechtzeitig zurückzukommen, zwei Stunden sind nicht besonders lang. Die andere Pflanzensorte in Level 8 sind Osterglocken (Daffodils), weniger rentabel als Flaschenkürbis und meiner Ansicht nach nur sinnvoll, um einmal eine Pflanze davon für die Auszeichnung „grüner Daumen“anzubauen.

In Level 9 bekommen Sie Baumwolle (Cotton), die erste Pflanze die länger als 24 Stunden wächst und rentabler als der Flaschenkürbis ist, wenn Sie also mal für ein Wochenende wegbleiben, können Sie nachrechnen, was davon für Sie sinnvoller zu pflanzen ist.

In Level 10 können Sie Preiselbeeren (Cranberries) anbauen, besser für eine Abwesenheit von 10 Stunden als Flieder, und Kichererbsen (Chickpea), die einen hohen Profit pro Stunde einbringen und 20 Stunden lang wachsen, aber um sie pflanzen zu können, muss man vorher Sojabohnen gemeistert haben, was einen nicht schnell vorwärtskommen lässt. Deshalb empfehle ich noch ein wenig auf rentablere Pflanzen zu warten und sich darauf zu konzentrieren, mehr Erfahrungspunkte zu sammeln, indem man häufiger anpflanzt. In Level 11 wird Rhabarber (Rhubarb) freigeschaltet, der sich gut eignet, wenn man 16 Stunden weg ist, da er deutlich rentabler als Erdnüsse ist. Die zweite neue Sorte in Level 11 ist gelbe Paprika (Bell Peppers), sie bringt fast genauso viel Profit wie Baumwolle, die einen Tag länger braucht um reif zu werden, und sie ist besser als Flaschenkürbis, wenn man ein Wochenende weg ist. Chili (Peppers) ist eine neue Pflanzensorte in Level 12, sie ist besser als Sojabohnen, wenn man 23 Stunden wegbleibt. Prunkwinden (Morning Glory) die man in Level 13 bekommt sind die ersten Blumen mit denen man einen halbwegs vernünftigen Profit machen kann, man bekommt 4 Münzen pro Stunde über 12 Stunden hinweg, wodurch sie besser als Reis und Spinat zum Geldverdienen sind.

Aloe vera (Aloe Vera) in Level 14 ist nicht so rentabel, nur 3,3 Münzen pro Stunde, aber es ist die erste Pflanzensorte, die 6 Stunden lang wächst, also kann man sie manchmal verwenden, wenn man über diesen Zeitraum hinweg nicht nach dem Bauernhof sehen kann. Jetzt könnten Sie auch die letzte Schleife für die Auszeichnung „grüner Daumen“ bekommen, wenn Sie auch je eine der weniger rentablen Pflanzen gesät und geerntet haben.

In Level 15 bekommt man zwei weitere neue Pflanzensorten, Tulpen (Red Tulips) und Ananas (Pineapples), die zu diesem Zeitpunkt beide nicht sonderlich interessant sind. Tulpen wachsen einen Tag lang, aber man macht damit weniger Profit als mit Chili. Ananas sind besser als gelbe Paprika, wenn man 2 Tage weg ist.

Das neue Pattison (Pattypan Squash) in Level 16 ist besser, man bekommt 5 Münzen pro Stunde über einen Zeitraum von 16 Stunden, deutlich besser als Rhabarber. In Level 17 haben Sie endlich einen besseren Ersatz für Erdbeeren und zweimal Himbeeren pflanzen. Die neuen Blaubeeren (Blueberries) wachsen 4 Stunden lang und geben nie zuvor erreichte 6,5 Münzen pro Stunde.

Die neue Pflanzensorte in Level 18 ist deutlich weniger interessant, Wassermelonen (Watermelon) wachsen 4 Tage lang, sodass sie keine Pflanze sind, die einen schnell voranbringt, aber immerhin sind sie besser als Artischocken, also kann man sie wählen, wenn man eine Woche wegbleiben muss.

In Level 19 erhält man eine weitere gute Pflanzensorte, Trauben (Grapes). Sie wachsen einen ganzen Tag lang, sodass man nicht viele Erfahrungspunkte bekommt, aber sie sind die erste Pflanze, die mehr als 7 Münzen pro Stunde einbringt. Die Tomaten (Tomatoes), die man in Level 20 bekommt, sind noch besser. Man kann sie alle 8 Stunden ernten und sie bringen einem 7,25 Münzen pro Stunde. Rosa Rosen (Pink Roses) mögen hübsch aussehen, aber sie sind nicht so rentabel wie Ananas, sodass diese immer noch die beste Pflanze für eine zweitägige Pause sind.

Kartoffeln (Potatoes) in Level 21 sind rentabler als Baumwolle für einen Zeitraum von 3 Tagen, aber nachdem man mindestens einmal am Tag anpflanzen sollte, wenn man schnell vorwärtskommen möchte, sind sie nur interessant, wenn man mal ein Wochenende nicht nach seinem Bauernhof sehen kann. Roggen (Rye) ist rentabler als Kichererbsen und wächst die gleichen 20 Stunden. Möhren (Carrots) in Level 22 geben mehr Profit als Prunkwinden als 12-Stunden-Pflanze. In Level 23 bekommt man Kaffee (Coffee) der sich über 16 Stunden mehr lohnt als Pattison. Level 24 bringt noch eine Pflanze, die 3 Tage lang wächst, Mais (Corn), der rentabler ist als Kartoffeln. Die neuen Sonnenblumen (Sunflowers) in Level 25 bringen etwas weniger Profit als die Trauben, die Sie bereits für einen Tag anbauen können. Die ‘Bhut-Jolokia’- oder ‘Naga-Jolokia’-Chili (Ghost Chili) ist deutlich rentabler als Aloe Vera in 6 Stunden und bringt sogar noch mehr Münzen ein, als wenn man Blaubeeren anbaut. In Level 27 sind zwei neue Pflanzen verfügbar, Zucchini (Zucchini) die 16 Stunden wachsen und Weißkohl (Cabbage) mit einer Wachstumszeit von 2 Tagen. Während der Weißkohl mehr Profit einbringt als die Ananas, die Sie schon haben, verdient man an Zucchini weniger als an Kaffee und man muss Pattison (Pattypan squash) gemeistert haben, um ihn zu entsperren. Grüner Tee (Green Tea) ist eine neue Pflanze für 10 Stunden in Level 28 und man macht damit mehr als doppelt so viel Profit wie mit Preiselbeeren. Es gibt auch noch Gladiolen (Gladiolus), eine neue Blume für die man 7,5 Münzen pro Stunde bekommt, aber man muss vorher Osterglocken gemeistert haben, damit man sie anpflanzen kann. Also handelt es sich, wie bei den Kichererbsen, um eine rentable Pflanze, aber die Sorte, die man meistern muss, um sie anbauen zu können ist nicht wert, angebaut zu werden. In Level 29 können Sie endlich weiße Trauben (White Grapes) anbauen, die das bis dahin rentabelste Saatgut sind und 2 Erfahrungspunkte beim Pflanzen geben, mehr als jede andere 12-Stunden-Pflanze vorher. Man bekommt auch noch Brombeeren (Black Berries) die rentabler als Blaubeeren sind. Wenn Sie Level 30 erreichen, können Sie Lavendel (Lavender) anbauen, eine weitere Blume, und roten Weizen (Red Wheat). Lavendel wächst 2 Tage lang und ist weniger wert als Weißkohl. Der rote Weizen ist rentabler als Mais, aber auch wieder eine 3-Tages-Pflanze.

Wenn Sie sich schon gewundert haben, warum ich ein paar andere Pflanzensorten, die Sie anbauen können, ausgelassen habe, manchmal werden neue Pflanzen hinzugefügt und es ist sinnvoll auszurechnen, ob der Anbau sich lohnt. Es gibt auch Ereignisse, für die es spezielle Pflanzensorten gibt, die nur für einen bestimmten Zeitraum verfügbar sind, also ist es fast unmöglich immer aktuell zu bleiben. Die Tabellen und Wikis im Internet werden Ihnen aber die aktuellsten Informationen über Ereignisse und Veränderungen zur Verfügung stellen.

Wenn Sie hier die Ernte-Meisterschaft vermissen, die auch zusätzliche Erfahrungspunkte und Münzen bringt, möchte ich Sie auf den Teil über die Ernte-Meisterschaft im zweiten Teil der Anleitung aufmerksam machen. Bevor Sie Level 15 erreichen, ab dem Sie auch den Bauernmarkt benutzen können, der ebenfalls im zweiten Teil der Anleitung behandelt wird, werden Sie wahrscheinlich noch nicht allzu viele Pflanzen meistern, wenn Sie meiner Anleitung folgen. Das ist aber nicht so schlimm. Die Belohnungen für die Ernte-Meisterschaft sind deutlich geringer als was man erhält, wenn man sich bemüht schnell voranzukommen oder Auszeichnungen zu erhalten. Ich sage nicht, dass man die Ernte-Meisterschaft vermeiden sollte, man kann sie teils von selbst erreichen, wenn man das anbaut, was am sinnvollsten ist. Zu Beginn bringt einen aber jeder Level näher an rentablere Pflanzensorten, also sollte man sich erstmal auf die Erfahrungspunkte konzentrieren und zu vermeiden, dass Pflanzen verwelkten.

Nachtrag: Mit der Einführung der Englischen Bauernhöfe wurden die Eigenschaften von Baumwolle (cotton) verändert. Diese ist jetzt bereits nach 12 Stunden erntebereit, sodass sie dadurch zum rentabelsten regulären Saatgut im Spiel geworden ist, mit 9,75 Münzen pro Stunde. Baumwolle, Lauch und Jalapenos die als neue permanente Saaten eingeführt wurden, als das Gewächshaus herauskam, werden im Teil 3 Saatgut für Fortgeschrittene besprochen.

4 Neuigkeiten – was man anklickt, was man behält und was man besser vermeidet

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

3.1 Crops – how to make lots of money and get XP fast

Now let’s see how your strawberries are doing. You might already wonder what to plant next. What makes most sense always depends upon what time you can check back to farmville and harvest the crops. Remember, don’t let your crops wither. Your crops will ripen for the time the market tells you they take, then they will stay ready to harvest for the same time period. After that they will start withering and gradually become brown and useless over half the growth time period. Since withered crops can’t be sold but can only be removed, you will lose money instead of making any so think about when you can return to tend your crops next before you plant. If a few crops wither, you can hope for neighbors to come by and unwither them for you, or ask them over on the feed, but every neighbor can only unwither 5 plots. If your whole field is withered, there are very expensive farmcash unwithers in the market or you could try to get a care package, that has a free unwither inside. You can find the links to the care package on fan pages like gamers unite or farmville fanatic, for example: http://farmvillefanatic.com/farmville-care-package-details To avoid withering it is a good idea to grow identical crops on all your plots, so you don’t get confused about when they are ready. But there is one exception to this rule at the start. I recommend you try to plant every new crop up to level 15 at least once (and I mean on one plot only for the less profitable kinds) as soon as you can and know you can come back in time for harvest. The reason for this is that you can get the “Green Thumb” ribbons that way that will give you 180 extra XP and 18,500 coins in addition to the money you earn from the crops. To get all of them you need to plant 17 different crops in total. But remember: it is enough to grow one plot of the less profitable kinds each. Some crops are already planted when you start the game.

In the market the seeds page opens first if you click on a plowed plot. At first you see all the seeds (seeds highlighted), but you can also click on trees, fruits, vegetables, grains, flowers or other to choose these type of crops and hide the other ones. You can also sort the seeds in different ways, I will go through them on the default setting, focusing on the seeds from the first 30 levels. Trees will be covered in the section on mastery.

The individual seeds each have an entry that tells you their name, shows you a picture of the plant and tells you for how much you can sell the ripe crop, how long it takes to become ready to harvest, how many XP you gain when you plant it and how much it costs to plant next to the coin sign. If you can already plant the crop, you will see a green “buy sign” next to that, or it will tell you in gray that it is locked. Hovering your mouse over the locked sign will tell you what you need to unlock this crop. When you click on “buy” you can plant the selected seed on your plowed plots.

One more thing to help you plan what to plant next: The farmville day is shorter than a normal day for some reason, so crops that would take 24 or more hours are actually ready 1 hour per day earlier than you plant them. The same goes for animals and trees. If you adopt an animal and place it on your farm, it will be ready to harvest after 23, 46, 69 or 92 hours. This will usually help you to be more flexible when to come back to the game.

Before I get into any details about which crops make the most sense to plant at which level, one more word of advice: there are players who enjoy finding out about the crops gradually, since they derive some enjoyment of the game from making their own tables and maybe even excel sheets, calculating what is most profitable to plant. I am going to tell you about the crops from the first 30 levels in the next part. You can either make your own calculations before you watch that or just skip it altogether if you have worked out what is best to plant all by yourself. If you want to make your own calculations you will probably have already worked out that you should count plowing into your equation to really find out which crops will give you the largest profit and the most XP. In theory you could also wait for neighbors to come and plow your plots after you’ve harvested but you can make a lot more money and XP by doing it yourself, so just put it into the equation and grow crops all the time. If you don’t want to calculate the profit yourself but still prefer tables to find out the best crops by yourself to me telling you, I can really recommend a table by an active player at http://angryghandi.com/farmville/index.php . This is the best up-to-date table I know but you might find more if you go looking on the forum or search the internet.

3.2 Seeds level 1 to 30

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Comments

3.1 Saatgut – wie man schnell viel Geld verdient und Erfahrungspunkte sammelt

Jetzt schauen wir doch mal, wie es Ihren Erdbeeren geht. Sie werden vielleicht schon überlegen, was Sie als nächstes anpflanzen. Was am sinnvollsten ist, hängt immer davon ab, wann Sie wieder zu Farmville zurückkehren und ernten können. Nochmal zur Erinnerung, lassen Sie Ihre Feldfrüchte nie verwelken. Ihr Saatgut wächst solange wie es im Markt angegeben ist (wobei „hours“ für Stunden steht). Dann wird es noch einmal genauso lange fertig auf dem Feld stehen. Danach werden die Pflanzen zu verwelken beginnen und zunehmend mehr werden braun und unbrauchbar werden über den halben Wachstumszeitraum hinweg, bis schließlich alle verwelkt sind. Da verwelkte Pflanzen nicht verkauft werden können, sondern entfernt werden müssen, werden Sie Münzen verlieren statt welche zu verdienen also denken Sie vor dem Pflanzen immer darüber nach, wann Sie wieder zurückkehren können, um sich um Ihre Pflanzen zu kümmern. Wenn ein paar Felder verwelken, können Sie hoffen, dass ein Nachbar vorbeikommt und sie für Sie „entwelkt“ oder auf der Neuigkeiten-Seite darum bitten, aber jeder Nachbar kann nur 5 Felder entwelken. Wenn die ganze Ackerfläche verwelkt ist, es gibt sehr teure Entwelker für Scheine am Markt zu kaufen oder Sie können versuchen ein Care-Paket zu besorgen, das einen kostenlosen Entwelker enthält. Sie können den Link zum Care-Paket auf Fanseite wie Gamers Unite finden oder bei Farmville Fanatic zum Beispiel: http://farmvillefanatic.com/farmville-care-package-details Um Welken zu vermeiden ist es am besten, wenn man auf allen Feldern das gleiche anbaut, damit man nicht durcheinanderkommt, wann die Pflanzensorten reif sind. Aber es gibt am Anfang eine Ausnahme von dieser Regel. Ein paar Pflanzen sind bereits angepflanzt, wenn Sie das Spiel beginnen. Ich empfehle, dass Sie von jeder neuen Pflanzensorte bis Level 15 sobald Sie können mindestens ein Feld anbauen (und ich meine damit nur eine einzige Ackerfläche), wenn Sie sich sicher sind, dass Sie rechtzeitig zum Ernten wieder zurückkommen können. Der Grund dafür ist, dass Sie auf diese Weise die Auszeichnung „Grüner Daumen“ (Green Thumb) bekommen können, die Ihnen 180 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen zusätzlich zu dem, was Sie an den Pflanzen verdienen, einbringt, wenn Sie 17 verschiedene Feldfruchtsorten angebaut und geerntet haben. Aber denken Sie daran, dass es genügt, von den weniger profitablen Pflanzensorten eine einzige Pflanze anzubauen.

Im Markt öffnet sich immer die Seite mit dem Saatgut (seeds) zuerst, wenn Sie auf ein gepflügtes Feld klicken. Dort bekommt man zunächst Saatgut (seeds) angezeigt, man kann aber auch auf Bäume (trees), Obst (fruits), Gemüse (vegetables), Getreide (grains), Blumen (flowers) oder andere (other) klicken, um diese Sorten auszuwählen und andere auszublenden. Sie können diese auch auf verschiedene Art vorsortieren, ich werde aber bei der Grundeinstellung (default) bleiben und mich auf die Sorten konzentrieren, die Sie in Level 1 bis 30 anbauen können. Die einzelnen Einträge enthalten oben den Namen des Saatguts, dann ein Bild, das die Pflanze zeigt, drunter erscheint, für wieviel Sie sie wieder verkaufen können, wenn sie reif ist (Sell for: … coins), danach wie lange sie wächst (Harvest in: … hours = Stunden oder days = Tagen), wieviele Erfahrungspunkte Sie beim Anpflanzen erhalten (XP Gained) und darunter ein Münzsymbol neben dem Preis, den man zum Anpflanzen bezahlen muss. Wenn Sie die Pflanze schon pflanzen können, werden Sie ein grünes Schild mit kaufen (buy) daneben sehen, sonst wird Ihnen in grau angezeigt, dass die Pflanze noch gesperrt ist (locked). Wenn Sie Ihren Mauszeiger über dieses Geperrt-Zeichen halten, wird angezeigt, was man braucht, um die Pflanzensorte zu entsperren, meist einen bestimmten Level oder die Erntemeisterschaft in einer anderen Pflanzensorte. In wenigen Ausnahmen gibt es auch andere Bedingungen, wie die Spende von Scheinen für ein wohltätiges Projekt oder das Erreichen von bestimmten Zielen im Spiel. Wenn Sie auf „buy“ – kaufen – klicken, können Sie die ausgewählte Sorte auf gepflügten Feldern anpflanzen.

Noch eine Sache, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung, was Sie als nächstes pflanzen sollten, hilft: Der Farmville Tag ist aus irgendeinem Grund kürzer als ein normaler Tag, also werden Pflanzen, die 24 oder mehr Stunden brauchen würden, um reif zu werden, jeweils pro Tag eine Stunde eher reif, als sie gepflanzt wurden. Das gleiche gilt für Tiere und Bäume. Wenn Sie ein Tier adoptieren und auf Ihren Bauernhof stellen, wird es nach 23, 46, 69 oder 92 Stunden bereit zum Sammeln sein. Das wird Ihnen in der Regel helfen, um damit flexibler zu sein, wann Sie zum Spiel zurückkehren.

Bevor ich näher darauf eingehe, welches Saatgut in welchem Level am sinnvollsten ist, ein weiterer Hinweis: Es gibt Spieler, die es mögen, wenn sie schrittweise selbst etwas über das Saatgut herausfinden, weil sie einen Teil des Spielspaßes daraus beziehen, ihre eigenen Listen oder sogar Excel-Tabellen zu machen, um auszurechnen, welches Saatgut den größten Profit bringt. Ich werde im nächsten Teil über das Saatgut der ersten 30 Level sprechen. Wenn Sie Ihre eigenen Rechnungen machen wollen, ist Ihnen wahrscheinlich bereits aufgefallen, dass Sie das Pflügen in die Rechnung mit einbeziehen sollten, um herauszufinden, welches Saatgut den größten Profit verspricht. Rein theoretisch könnten Sie auch darauf warten, dass Nachbarn Ihnen die brachen Felder nach dem Ernten neu pflügen, aber man kann viel mehr Münzen und Erfahrungspunkte erhalten, wenn man es selbst macht, also beziehen Sie es in die Rechnung ein und bauen Sie nahtlos neues Saatgut an, sobald das vorherige reif ist. Sie können jetzt selbst rechnen und später zurückkommen um zu sehen ob Sie mit meinen Aussagen übereinstimmen oder den nächsten Teil der Anleitung einfach überspringen. Wenn Sie den Profit nicht selbst ausrechnen wollen, aber trotzdem Tabellen zum Nachschauen bevorzugen, kann ich ein Tabellenwerk eines aktiven Spielers empfehlen: http://angryghandi.com/farmville/index.php . Das ist die beste aktuellste Tabelle die ich kenne, aber Sie werden vielleicht noch mehr finden, wenn Sie im Forum oder im Internet suchen.

3.2 Samen in Level 1 bis 30

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

2 Nachbarn – wie man sie findet, behandelt und beschenkt

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Nachbarn für Farmville zu finden. Vielleicht sind Sie schon länger bei Facebook und haben Farmville Botschaften von Freunden gesehen, dann können Sie einfach auf den Reiter „neighbors“ – Nachbarn – klicken und Freunde, die bereits Farmville spielen, als Nachbarn hinzufügen. Falls niemand in Ihrem Freundeskreis Farmville spielt, aber Sie meinen, dass vielleicht jemand Interesse daran haben könnte, können Sie diejenigen auch von der „neighbors“ Seite aus einladen mit Ihnen zu spielen oder Sie wählen den Reiter „invite friends“ – Freunde einladen – und schicken von dort eine Nachricht, dass Sie sich freuen würden, wenn jemand mit Ihnen spielt. Sie können auch eine persönliche Botschaft hinzufügen.

Wenn Sie noch keine Freunde bei Facebook haben, keine Sorge, Farmville ist ein tolles Spiel um dadurch neue Leute kennenzulernen. Andere Spieler werden sich meist freuen, wenn Sie neue Nachbarn bekommen, weil aktive Spieler als Freunde einen im Spiel weiterbringen. Wenn Sie also noch niemanden kennen, der Farmville spielt, ist es einfach neue Nachbarn zu finden, wenn Sie sich in das Farmville Spieleforum begeben, indem Sie auf „forums“ unter dem Spiel klicken. Dort finden Sie in der Übersicht unten einen Bereich, der „finding neighbors“ – Nachbarn finden – heißt, wo es immer einen aktuellen Thread gibt, in dem Nachbarn gesucht werden können. Sie können entweder Ihr eigenes Nachbarschaftsgesuch einstellen oder einfach Leute aussuchen, denen Sie eine Freundschaftsanfrage schicken wollen. Sie können dabei auch eine kurze Nachricht einfügen, wenn Sie wollen. Wenn Ihr Englisch für Nachbarschaften nicht ausreicht, können Sie sich auch bei einer deutschen Farmville Fanseite wie farmville pro http://www.facebook.com/pages/FarmVille-Pro/315271623058?ref=sgm die Kommentare zu den aktuellen Farmville-Nachrichten ansehen, dort gibt es viele Spieler, die schreiben, dass sie gerne mehr Nachbarn hätten.

Eine andere Möglichkeit Nachbarn zu finden, die ich sehr empfehlen kann, ist bei dem Fan Forum Gamers Unite. Ich werde Gamers Unite nochmal erwähnen, wenn es um das Sammeln von Belohnungen in den Neuigkeiten geht und würde Sie bitten, Ihre eigene Meinung darüber nochmal zu überprüfen, falls Sie unglaubliche Geschichten darüber gehört haben. Gamers Unite ist eine Fangruppe mit über 200.000 sehr aktiven Spielern und viele meiner besonders aufmerksamen Nachbarn sind Gamers. Also kann ich wirklich empfehlen Leute aus dieser Gruppe als Nachbarn zu gewinnen. In deren Forum gibt es auch einen Bereich für Nachbarschaftsgesuche: http://gamersunite.coolchaser.com/games/farmville Klicken Sie einfach auf „add me too“ – füge mich auch hinzu – und Sie können ein eigenes Gesuch einstellen oder einfach nur aus den vorhandenen Gesuchen wählen, wen Sie als Nachbarn haben möchten.

Nachdem einige Ihrer neuen Freunde Ihre Freundschaftsanfrage akzeptiert haben, können Sie diesen im Nachbarbereich ein Nachbarschaftsgesuch schicken. Wenn Sie erst einmal ein paar Nachbarn haben, können Sie von diesen ausgehend Ihre Nachbarschaft vergrößern. Der beste Weg um aktive Spieler zu finden ist, indem Sie auf den Facebook Profilseiten Ihrer Freunde nach Botschaften suchen, dass Nachbarn Benzin beim Düngen gefunden haben oder dass sie ein Geschenk dagelassen haben, als sie den Bauernhof besucht haben. Sie können einfach auf den Namen des Nachbarn klicken, der das Benzin oder Geschenk gepostet hat und diese Person in einer Freundschaftsanfrage bitten, auch Ihr Freund und Nachbar zu werden. Das ist ein viel verlässlicherer Weg um aktive Nachbarn zu finden, als sich nur darauf zu verlassen, was diese im Forum schreiben.

Wenn Sie ein paar Nachbarn haben, können Sie mehr über deren Bauernhöfe herausfinden und sie besuchen, um zu düngen und deren Hühner zu füttern. Das hilft nicht nur Ihren Nachbarn im Spiel, sondern vor allem Ihnen selbst, um viel schneller voranzukommen. Die schnellste Möglichkeit um mehrere Nachbarn hintereinander zu besuchen ist indem man den Nachbarbalken im Spielfenster benutzt. Man kann 5 Aufgaben erfüllen, wenn man einen Bauernhof besucht. Man bekommt dafür 5 Mal 10 Münzen und 1 Erfahrungspunkt wenn man düngt, pflügt, oder verwelkte Pflanzen „entwelkt“ (unwither) oder bis zu 50 Münzen, wenn man Bäume aberntet oder sich um Tiere kümmert. Vor allem ganz am Anfang ist das vielleicht verführerisch, aber man bekommt dann keine Erfahrungspunkte oder Sammlerstücke wenn man Bäume aberntet oder Tiere, und die Nachbarn werden es lieber sehen, wenn man entwelkt oder düngt, also lohnt es sich nicht, die Nachbarn wegen der paar Münzen mehr zu verärgern. Die einzige Ausnahme von dieser Regel sind die Bauernhöfe von Züchtern, die man daran erkennen kann, dass mehrere Pferde und manchmal Rinder außerhalb von nur von wenigen Tieren bewohnten Gebäuden stehen. Auf deren Profilseite sind öfters mehrere seltene Fohlen am Tag gepostet. Die Züchter werden sich in der Regel darüber freuen, wenn Besucher von Tieren außer Pferden, Bullen oder Kühen einsammeln, da sie keine farmhands – Landarbeiter – benutzen können, wenn sie täglich züchten wollen. Aber lassen Sie deren Pferde und Rinder in Ruhe, sonst werden Sie sie wahrscheinlich schnell als Nachbarn verlieren! Zudem kann man den Futtertrog (feed trough) der Nachbarn auffüllen, indem man darauf klickt und man bekommt dafür entweder 100 Münzen oder 2 Scheffel Tierfutter, die man auch mit Freunden teilen kann, indem man sie veröffentlicht. Außerdem kann man bei den Bauernhöfen der Nachbarn noch Hühner füttern, wofür man nochmal 100 Münzen und 10 Erfahrungspunkte bekommt. Dazu klickt man auf die Tüte mit dem Hühnerfutter oder direkt auf den Hühnerstall (chicken coop). Manchmal findet man dabei ein Geheimnisei, weil die Hühner sich freuen, dass sie gefüttert werden. Geheimniseier können bis zu 500 Erfahrungspunkte bringen, wenn man sie öffnet und die seltensten können Gebäude oder Dekorationen enthalten die bis zu 5000 Münzen wert sind, wenn man sie verkauft. Da seltenere Geheimniseier wertvollere Gegenstände und mehr Erfahrungspunkte enthalten, geht es vorrangig darum, diese zu bekommen, um im Spiel schnell voranzukommen. Wenn Sie nicht alle Ihre Nachbarn jeden Tag besuchen können, empfehle ich an der Spitze des Nachbarbalkens mit den Besuchen zu beginnen, weil Spieler in höheren Leveln normalerweise bessere Hühner haben, was Ihnen die Chance gibt, bessere Geheimniseier zu finden. Wenn Sie 50 Nachbarn besuchen, deren Felder düngen und ihre Hühner füttern, erhalten Sie dafür 750 Erfahrungspunkte und 7.500 Münzen am Tag. Zusätzlich dazu werden Sie normalerweise ein „fertilize all“ (alles Düngen) als Belohnung für Ihre Nachbarschaftsbesuche erhalten und auch noch etwa 3 Geheimniseier finden, die Ihnen pro Stück nochmal 500 Erfahrungspunkte und 5.000 Münzen bringen können! Also lohnt es sich wirklich Nachbarn zu besuchen und es lässt einen im Spiel schneller vorankommen. Ich empfehle, dass Sie es, wann immer möglich, jeden Tag machen. Zusätzlich zu den Münzen, Erfahrungspunkten und Eiern die man bei den Besuchen erhält, gibt es zwei Auszeichnungen, die mit Nachbarschaftsbesuchen verknüpft sind. Die Auszeichung „Guter Samariter“ (good samaritan) bringt 425 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen dafür, dass man 2500 Nachbarn hilft und „Pflanzenflüsterer“ (crop whisperer) ist nochmal 425 Erfahrungspunkte und 7.500 Münzen wert, man bekommt sie für die ersten 2.500 Felder die man düngt und damit fünfmal so schnell, weil man am Tag theoretisch 5 Pflanzen auf jedem Bauernhof düngen kann, aber das zählt nur einmal am Tag als dem Nachbarn helfen. Es zählt auch nur, wenn man alle 5 möglichen Aktionen ausführt, wenn man also eine nicht machen kann, weil zum Beispiel alle Felder gedüngt sind und man nur 4 reife Bäume ernten kann und keine Tiere fertig sind, zählt dieser Besuch nicht für die „Guter Samariter“ Auszeichnung mit. Hühnerfüttern ist im eigenen Interesse aber es zählt auch nicht für „Guter Samariter“, noch zählt es wenn man Benzin, Schweinefutter oder Geschenke dalässt, aber die Nachbarn könnten sie mögen und es ist eine gute Möglichkeit um sie wissen zu lassen, dass man vorbeigekommen ist.

Eine weitere Möglichkeit den Nachbarn zu helfen und von ihnen Hilfe zu erhalten ist das Verschicken von Geschenken. Man kann zum „free gifts“ (kostenlose Geschenke) Reiter gehen, auswählen welches Geschenk man verschicken möchte und dann „proceed to send“ (weitermachen mit Verschicken) klicken und dann auswählen, welchen Nachbarn man es schicken möchte. Die Geschenke die ich am sinnvollsten finde sind die Gießkanne (watering can), mit der man Setzlinge aus den Obstgärten aufziehen kann. Die besondere Lieferung (special delivery box) ist eine Alternative dazu, man bekommt Baumaterialien, Bienen, die verschickbaren Sammlerstücke, Schaufeln, Fahrzeugteile, Benzin, Landarbeiter (farmhands), Baumpfleger (arborists) oder sogar einen Schein in seltenen Fällen oder auch Gießkannen. Wenn man gerade nichts baut oder großzieht, funktioniert sie so wie das Geheimnisgeschenk (mystery gift), das Dekorationen, Tiere, Benzin, Münzen und in sehr seltenen Fällen sogar Farmcash, einen Schein, enthalten kann. Außerdem ist nie bevor man das Geschenk geöffnet hat klar, was man bekommen hat, sodass man immer gespannt sein kann, was darin ist. Zudem wechselt der Inhalt des Geheimnisgeschenks immer wieder, sodass man auch wenn man glaubt, man kenne schon alles, was man bekommen könnte, immer wieder zufällig auch überrascht werden kann. Es könnte sein, dass Sie feststellen, dass das Spiel für Sie dadurch mehr Spaß macht.

Die Höflichkeit gebietet es jeden Nachbarn einmal pro Tag zu beschenken, aber die Gesamtzahl an Geschenken die man verschicken kann wird von Facebook begrenzt. Um Spam zu vermeiden, kann man mit jeder Anwendung pro Tag nur bis zu 20 Anfragen verschicken, wenn man also am Anfang eine Menge neuer Nachbarn hinzufügen möchte, kann man einfach das selbe Geschenk für bis zu 50 Leute auswählen, damit es nur als eine Anfrage zählt. Man kann dem Geschenk noch eine Botschaft hinzufügen und im Gegenzug um Dinge bitten, die man selbst nicht verschenken kann. Manche Spieler benutzen auch die Chatfunktion von Facebook, um andere Spieler die gerade online sind um Geschenke zu bitten. Sie sollten sich dabei auf Ihren eigenen Instinkt verlassen. Einen Freund aus dem echten Leben um ein Geschenk zu bitten, sollte in Ordnung sein, Fremde mit vielen Chat-Anfragen nach Geschenken zu belästigen die gerade zugestimmt haben, Ihre Nachbarn zu werden, wird meist als unhöflich angesehen und könnte dazu führen, dass Sie Nachbarn verlieren statt Geschenke bekommen.

Es gibt zwei grundlegende Arten Geschenke zu verschicken und zu erhalten. Die erste ist die, welche ich gerade beschrieben habe, etwas auszuwählen, das man mag und es an möglichst viele Leute zu verschicken und zu hoffen, dass man das Geschenk zurückbekommt. Die andere Methode ist, Geschenke der Nachbarn zurückzuschicken. Dies führt meist dazu, dass man mehr Dinge bekommt, die man selbst nicht möchte oder brauchen kann, weshalb ich die andere Methode vorziehe. Am besten ist es, beide Methoden zu kombinieren und einige Geschenke zurückzuschicken und andere herumzuschicken, die man selbst gerne möchte.

Später im Spiel, wenn man Gebäude baut, kann man von den Baustellen aus Freunde um zusätzliche Geschenke zur Fertigstellung bitten oder um Fahrzeugteile, um Fahrzeuge zu verbessern.

Jetzt noch ein letztes Wort zu den Nachbarn: am Spielanfang sollte man versuchen so schnell wie möglich mindestens 50 Nachbarn zu bekommen, weil die Auszeichnung „lokale Berühmtheit“ (local celebrity) insgesamt 180 Erfahrungspunkte und 18.500 Münzen bringt.

3.1 Saatgut – wie man schnell viel Geld verdient und Erfahrungspunkte sammelt

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, Farmville für Anfänger – Level 30 in weniger als 2 Wochen und Spaß dabei, Farmville für Anfänger und Fortgeschrittene | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment

2 Neighbors – how to find them, treat them, gift to them

There are several ways to find neighbors for farmville. Maybe you already have a facebook profile and have seen farmville messages from your friends, then you can just go to the neighbor’s tab of the game and add friends who already play the game to be your neighbors. If none of your friends play farmville but you think they might like it too, you can also invite them to play with you from the neighbors’ tab or choose the tab “invite friends” to send them a message that you would like them to come and play with you.

If you don’t have any friends on facebook yet, don’t worry, farmville is a great game to meet new people. Other players will usually be happy to accept new neighbors since active players as friends help you progress faster in the game. So if you don’t know anyone playing farmville yet, the easiest way to find new neighbors is heading over to the farmville game forum by clicking on “forums” under your game which will take you straight to the farmville forum. There is a whole section there with people who would like you to add them as your friends and be your farmville neighbors. You can either post your own neighbor request into the thread or just choose people to send a friend request to. You can add a message to your request if you like.

Another way to find neighbors and one I recommend is using the game fan forum gamers unite. I will mention gamers unite again when I talk about collecting from the feed and I would ask you to keep an open mind about them if you have heard some unbelievable stories. They are a fan group with more than 200000 very active players and most of my most considerate neighbors are gamers. So I can really recommend getting people from this fan group as your neighbors.

They have an “add me” section on their forum too.

After some of your new friends have accepted your friend request, you can go to the neighbors tab and invite them to play with you. Once you have a few neighbors, you can try to branch out your neighborhood along those people. The best way of finding active players is by checking the facebook profile pages of your friends for messages about neighbors who have found fuel when they were fertilizing a friend’s farm or have left your friend a gift while they were visiting. You can then click on the name of the neighbor who posted the fuel or gift and ask this person to become your friend and neighbor too. This is a much more reliable way to find active neighbors than just believing what they write on a forum.

Once you have a few neighbors, you can start finding out more about their farm and visiting to fertilize and feed their chickens is something that will not only help them in the game, but it will also help you get ahead a lot faster. The fastest way to visit several neighbors in a row is by using the neighbors bar in your game window. You can do 5 tasks for your neighbors when you visit their farm. This will get you 5 times 10 coins and 1 XP if you fertilize, plow or unwither plots or up to 50 coins if you collect from animals or harvest trees. Particularly at the start this may be tempting, but you won’t get any XP or collectibles if you harvest trees or collect from animals and your neighbors will want you to rather unwither or fertilize, so it’s not worth alienating your neighbors just for a few coins more. The only exception to this rule are the farms of breeders, that you will recognize by several horses and sometimes cattle outside buildings that are only filled with a few animals. On their profile you might find several posted rare foals a day. They will usually be grateful if you collect from animals other than horses, cows or bulls, since they can’t use farmhands if they want to breed every day. But do leave their horses and cattle alone, otherwise you might lose them as neighbors really fast! You can also leave your neighbors pig slop, gifts and animal feed while you visit. Clicking on the feed trough either gives you 100 coins or 2 scoops of animal feed that you can also share with friends by posting it. Another thing you can do at a neighbor’s farm that will give you another 100 coins and 10 more XP is feeding chickens. For this you click on the chicken feed bag or on the coop. Sometimes you will find mystery eggs because the chickens are happy about you feeding them. Mystery eggs can get you up to 500 XP when you open them and the rarest ones will give you buildings and decorations worth up to 5000 coins if you want to sell the content. Since rare eggs are worth most XP and coins, getting those is a high priority task if you want to progress fast in the game. If you can’t visit all your neighbors every day, I recommend you start at the top of your neighbor list, since players in high levels will usually own the best chickens, giving you the chance to find better mystery eggs. If you visit 50 neighbors, fertilize their crops and feed their chickens, this will get you 750 XP and 7,500 coins a day. In addition to that you will usually receive one “fertilize all” as a reward for visiting your neighbors and find about 3 mystery eggs, that might get you another 500 XP or 5,000 coins each! So visiting your neighbors certainly pays off and lets you progress faster in the game. I recommend you do it, whenever you can, every day. In addition to the coins, XP and eggs you receive for visiting there are also two achievements that are connected to visiting your neighbors. The “Good Samaritan” ribbons gives you 425 XP and 18,500 coins for helping 2,500 neighbors, the “Crop Whisperer” achievement is worth another 425 XP and 7,500 coins for the first 2,500 crops you fertilize and will only take a fifth as long to achieve since you can theoretically fertilize 5 crops on every farm a day but it only counts as helping each neighbor once a day. It will count only if you can perform all the 5 actions you can, so if you can’t do one of those, because all the fields are fertilized and there are only 4 ripe trees you can harvest and no ready animals, the visit doesn’t count for the “Good Samaritan” ribbon. Feeding chickens is in your own best interest but it doesn’t count for the “Good Samaritan”, neither does leaving fuel, pig slop or other gifts, but your neighbors might like these and it’s a good way to let them know you stopped by.

Another way to help your neighbors and get help from them is by sending free gifts. You can go to the free gifts tab of the game, choose which gifts you want to send and then choose which neighbors you want to send them to. The gifts that make most sense in my opinion are the watering can, a consumable that can be used to grow up special trees from orchard seedlings and the special delivery box, which can contain building materials, bees, the giftable collectibles, vehicle parts, shovels, watering cans, fuel, arborists, farmhands and farmcash on rare occasions. If you use it while you don’t construct buildings or grow up trees, it acts just like the mystery gift and gives you decorations, animals, trees, fuel, coins and even farmcash on very rare occasions. In addition to that it is never clear what you really got until you have opened the mystery gift, thus making it the gift with the most suspense. Also the contents of the mystery gift are changing, so even if you think you already have or know everything you might get, there is still the element of chance and surprise in it. You might find that this makes the game more fun for you.

It is polite to gift to every friend once a day, but the total number of gifts you can send is restricted by facebook. To prevent spam you can only send up to 20 requests of any kind on one application a day, so if you want to add lots of new neighbors at the start you might just choose the same gift for up to 50 people, which will only count as one of your requests. You can add a message to the gift and request things you can’t send yourself in return. Some players also use the chat function of facebook to request gifts from other players online. You have to use your own instincts here. Requesting a gift from one of your best real-life friends should be alright, badgering strangers who just agreed to become your neighbors with lots of requests for gifts is considered impolite by most people and might lose you friends instead of get you gifts.

There are two basic ways to give and return gifts. The first one is the one I just described, choose something you would like and send it out to as many people as possible in the hope of getting a gift in return. The other method is returning the gifts your neighbors send you. This will usually get you more things you don’t want or need yourself, so I prefer the first method. The best way is to combine those 2 methods, trying to return some gifts and sending around what you like, too.

Later on in the game if you construct buildings you can also request additional gifts from friends to complete them or upgrade your vehicles.

One last word about neighbors for now: at the start of the game you should try to get at least 50 neighbors as fast as possible because the “Local Celebrity” ribbons will get you 180 XP and 18,500 coins in total.

3.1 Crops – how to make lots of money and get XP fast

© Conny Streit, 2011

Posted in FarmVille, FarmVille Guide, Farmville Guide I: How to get to level 30 in less than 2 weeks and have fun playing | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment